Sie sind hier
Fachzeitschrift

Zeitschrift für deutsche Philologie

Zeitschrift für deutsche Philologie

Die von Ernst Höpfner und Julius Zacher im Jahr 1868 gegründete, seit 1954 vom Erich Schmidt Verlag betreute Zeitschrift für deutsche Philologie (ZfdPh) erscheint jährlich in vier Heften und einem Sonderheft wechselnder thematischer Orientierung, die von zwei Redaktionen verantwortet werden: Ältere deutsche Literatur/Sprachgeschichte (Köln/Halle) und Neuere deutsche Literatur (Frankfurt/Paderborn).

Um dem sich wandelnden Selbstverständnis des Fachs und einem erweiterten Philologie-Begriff gerecht zu werden, deckt die Zeitschrift für deutsche Philologie mit ihrem regelmäßigen Wechsel der disziplinären Ausrichtung der Hefte und Sonderhefte (1. und 3. Heft: Ältere deutsche Literatur/Sprachgeschichte; 2. und 4. Heft: Neuere deutsche Literatur; Sonderheft jährlich wechselnde Redaktionsverantwortung) sachlich und methodisch ein breites Spektrum der germanistischen Grundlagen- und Spezialforschung ab. Dies erfolgt in Abhandlungen, Miszellen, Diskussionen, Rezensionen und Tagungsberichten.

Mit ihren Beiträgen aus den Bereichen der Sprachgeschichte und philologischen Texterschließung, Literaturgeschichte und Poetik/Rhetorik, Texttheorie und Kulturwissenschaft steht sie für eine Germanistik, die auf der Basis einer disziplinären Identität zugleich in die aktuellen Theoriediskussionen eingebunden ist. Aus diesem Grund sind internationale germanistische Beiträge ebenso erwünscht wie - vor allem in den thematisch orientierten Sonderheften - Aufsätze aus anderen sprach- und literaturwissenschaftlichen Disziplinen.

Diese Zeitschrift bietet Ihnen

  • sachlich und methodisch ein breites Spektrum der germanistischen Grundlagen- und Spezialforschung
  • in regelmäßigem Wechsel der disziplinären Ausrichtung zur Älteren deutschen Literatur/Sprachgeschichte (Hefte 1 und 3) und zur Neueren deutschen Literatur (Hefte 2 und 4) aktuelle Fachbeiträge renommierter in- und ausländischer Autoren
  • ergänzend zum Jahresabonnement auch den Bezug von Sonderheften in wechselnder thematischer Orientierung und Beiheften (jeweils ergänzend im Jahresabonnement beziehbar).
  • abwechselnd von der Redaktion "Neuere Literaturwissenschaft" bzw. von der Redaktion "Ältere Germanistik und Sprachwissenschaft" herausgegebene Sonderhefte
  • Beihefte zu Sonderthemen

Die Qualität der Beiträge ist durch anonyme, doppelte Begutachtung gesichert (Peer Review).

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte Abos
InlandAuslandInstitutionProbeaboStudentenabo
262,36
262,36
kostenlos
JahresabonnementEinzelheft
DigitalPrint + DigitalLadenpreis
211,92
262,36
65,00
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
4 Ausgaben/Jahr
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG21.02.20242750
Genthiner Straße 30G
,
10785 Berlin
AnsprechpartnerSilke Rottmann Anfrage an Verlag schicken
030/25 00 85 - 863
030/25 00 85 - 870
AnzeigenannahmeKay Kovács Anfrage an Anzeigenannahme schicken
030 - 25 00 85 626
030 - 25 00 85 92 630
RedaktionÄltere Germanistik: Dr. Christiane Krusenbaum-Verheugen: christiane.krusenbaum@uni-koeln.de; Neuere Literaturwissenschaft: zfdph@hrz.uni-paderborn.de;Herausgegeben von Norbert Otto Eke, Michael Elmentaler, Udo Friedrich, Eva Geulen, Monika Schausten und

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Germanistik - Literatur - Deutsche Philologie - Linguistik

Deutsche Sprache

Deutsche Sprache

Die Sprachwissenschaft, die sich zunehmend spezialisiert und in neuen Teildisziplinen verästelt, benötigt dringend ein Kommunikationsorgan, das die auseinanderstrebenden Forschungsfelder ...

Schreibheft

Schreibheft

Schreibheft, Zeitschrift für Literatur. Norbert Wehr (Herausgeber des Schreibheft, Zeitschrift für Literatur Literaturkritiker. Hörfunkautor) stellt Neues und Vergessenes vor, blickt vor allem ...

Arbitrium

Arbitrium

Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft "Arbitrium" hat sich seit seiner Begründung 1983 durch Wolfgang Frühwald und Wolfgang Harms zum Ziel gesetzt, in der ...

Zielsprache Deutsch

Zielsprache Deutsch

ZIELSPRACHE DEUTSCH. Eine internationale Zeitschrift für Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache. ZIELSPRACHE DEUTSCH ist ein peer-reviewed journal und als solches gelistet im ...

E-Books zum Thema: Geisteswissenschaften allgemein

Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen

E-Book Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen
Eine soziologische Analyse im Spannungsfeld von Professionellen, Angehörigen, Betroffenen und Laien Format: PDF

Die Fortschritte in den Neurowissenschaften, die Selbstreflexion der Sozialpsychiatrie, aber auch die Erfahrungen der Bewegung der Psychiatriebetroffenen, lassen es notwendig erscheinen, erneut ein…

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…