Sie sind hier
Fachblog

Hundeerziehung

Hundeerziehung

Hundeerziehung    

Wie erreiche ich eine gute Bindung zu meinem Hund?       

Für mich gibt es nur die Hundeerziehung über positive Verstärkung, etwas Anderes wäre für mich in meiner Hundeschule und mit meinen Hunden undenkbar.

  1. Die positive Verstärkung

Hier gibt es einige Möglichkeiten. Eine davon sind Hundeleckerchen für jedes positive Verhalten des Hundes.

Beispiel: Der Hund kommt beim ersten Abrufen - dafür hat er schon ein Jackpotleckerchen (für den Hund eine ganz besondere Auszwichnung) verdient.

Auch das Kommen nach einer gefühlten halben Stunde sollte stets belohnt werden, denn das Strafen für ein nicht sofortiges Kommen auf das Abruf -Kommando  könnte dazu führen, dass der Hund dann erst recht nicht zurück kehrt und sich ein Mißtrauen entwickelt.(Ich empfehle die Grundgehorsamskommandos mit Handzeichen zu unterstützen)

Die Freude wenn der Hund nach dem Abruf kommt fördert die Bindung zwischen Mensch und Hund. Anbrüllen und Strafen bewirkt das Gegenteil, hier entfernt sich der Hund innerlich von uns.

Nach der Ausführung des Kommandos sollte der Hund gleich gelobt und mit einem Leckerchen bestätigt werden.

Häufig sieht es in der Realität so aus, dass in der Tasche nach einem passenden Leckerchen gesucht wird, bis der Hund dann in den Genuss kommt, weiß er schon gar nicht mehr warum .

Darüber hinaus gibt es eine Möglichkeit, die punktuelle Belohnung zu vereinfachen.

Clickertraining ist die Lösung! Hier wird der Hund auf den Punkt positiv belohnt. Click und dann kann man das Leckerchen dem Hund geben. Am Besten ist es natürlich, man hat es parat im Futterbeutel oder in der Hand. Man verwendet meist den Clicker für Übungen zum Tricktraining. Hier ist die Bestätigung der Click, dem dann ein Leckerchen folgt.

Hierzu habe ich euch mal einen interessanten Link zum Thema arbeiten mit Clicker heraus gesucht.

Positives  Verhalten des Hundes verstärken geht natürlich auch über ein Lieblingsspielzeug, welches man nach einem positiven Verhalten des Hundes einsetzt. Dann wird für einen Moment intensiv gespielt und das Hundespielzeug  verschwindet wieder in der Tasche.

Unsere Hunde sollen mit Freude und Spaß lernen und nicht unter Zwang. Wir wollen uns daran erfreuen, dass unsere Hunde uns Vertrauen und Spaß am Leben mit uns und wir mit ihnen haben.

Neugierig geworden?

Schaut mal auf meinen Blog und meldet euch zum Newsletter an, hier ist man immer auf dem Laufenden über neue Informationen und Angebote.

Vielleicht bis bald.

Anette

 

Besuchen Sie den Blog hier:

Spezial-InfoBloggeraktualisiert amSeitenaufrufe
Anette Kauter02.01.201875
AnsprechpartnerAnette Kauter Anfrage an Blogger schicken

Blogs zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Tierhaltung und Zucht - Wildtierhaltung - Heimtierhaltung - Nutztierhaltung

WUFF - DAS HUNDEMAGAZIN

WUFF - DAS HUNDEMAGAZIN

WUFF ist das unabhängige und kritische Hundemagazin im deutschsprachigen Raum. Neben Homestorys von Hundepromis wird auch viel Fachwissen und Unterhaltung geboten. Der große Service-Bereich ...

Quarter Horse Journal

Quarter Horse Journal

Das aktuelle monatliche Magazin für Western- & Freizeitreiten. Erscheint seit 1991. Berichte über Zucht, Sport und Freizeitreiten. Offizielles Organ mehrerer Verbände, u.a. Deutsche, ...

Deutsches Bienen Journal

Deutsches Bienen Journal

Der Ratgeber für Freizeit- und Berufsimker deckt die gesamte Breite des Fachgebietes Bienenwirtschaft ab. Wer Bienenhaltung bewusst betreibt, liest auch regelmäßig eine Fachzeitschrift, die ...

Rheinlands Reiter+Pferde

Rheinlands Reiter+Pferde

Rheinlands Reiter+Pferde berichtet über internationale Sportereignisse ebenso wie über die nationalen/regionalen Veranstaltungen und beinhaltet sämtliche Turnierausschreibungen. Rheinlands ...