Sie sind hier
E-Book

100 Top Trends. Die wichtigsten Driving-Forces für den kommenden Wandel

AutorDr. Eike Wenzel, u.a.
VerlagZukunftsinstitut GmbH
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl229 Seiten
ISBN9783938284308
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis110,00 EUR
100 Top Trends
Die wichtigsten Driving-Forces für den kommenden Wandel


Destination Ich, Gender ®evolution, Easy Access, Krea-Topia, Märkte der Teilhabe, BRICitizing, Tante Emma reloaded, Pomp 2.0, Phood, Greentainment, Sonic Boom, Heimotion, Das DIY-Prinzip ...

In den „100 Top Trends“ finden Sie die wichtigsten Trends für Business, Marketing und Konsum übersichtlich und verständlich in neun Themenkapiteln zusammengefasst – von Gesellschaft &, Familie bis Arbeit &, Bildung, von Wertewandel bis Management, von neuen Bedürfnissen bis Design, von Soziales &, Nachhaltigkeit bis Medien &, Kommunikation.

Wer die 100 Trendentwicklungen kennt, kann sich mit Fug und Recht als Zukunftsexperte fühlen. Denn „100 Top Trends“ liefert Ihnen:

Wettbewerbsvorsprung: Als Früherkennungradar und Navigationsinstrument für Ihre strategische Planung.
Stütze bei der Analyse Ihres Konkurrenzumfeldes: Mit zahlreichen Best-Practice-Beispielen, die Ihnen die Einschätzung von Zukunftsmärkten, neuen Produkten und innovativen Dienstleistungen erleichtern.
Inspiration: Als „kognitive Sparringspartner“ machen Ihnen unsere Autoren Zukunft greifbar. In ebenso unterhaltender wie fundierter Schreibe mit zahlreichen Links und Literaturempfehlungen, Abbildungen, Zahlen &, Fakten belegen sie die substanzielle Bedeutung der einzelnen Trends für unternehmerische Konzepte.

Schwerpunkte
Ein Logbuch für die „Driving Forces“ der Zukunft

In der völlig neu überarbeiteten 2. Auflage der „100 Top Trends“ erklären wir Ihnen auf je einer Doppelseite, welche substanziellen Trends Sie im Auge behalten sollten, um sich auf den Märkten von morgen zu positionieren. Denn die gegenwärtigen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft, transformieren Konsumbedürfnisse, evozieren neue Wertevorstellungen und prägen nicht zuletzt Märkte und Institutionen.

Bei der Neukonzeption dieses Logbuchs der Driving Forces haben wir besonders auf die Nutzerfreundlichkeit geachtet:

Jeder Trend wurde hinsichtlich der Branchenrelevanz (von Automobil über Handel bis Werbung) bewertet. So erleichtern wir Ihnen die Bedeutung für Ihr Geschäftsumfeld.
Etiketten mit korrelierenden Trends machen „100 Top Trends“ zu einem Navigationstool, mit dem Sie sich schnell einen Überblick verschaffen können.
Eine Trendprognose zu jedem beschriebenen Trend verdichtet die Aussagen und Beispiele zu einer Handlungsempfehlung.

Die neun Themenbereiche im Einzelnen:

Neue Werte, Glaube, Spiritualität (von 1. Neo-Spießer bis 11. Postpolitik)
Gesellschaft, Familie, Lebenswelten (von 12. Relationeering bis 22. Easy Access)
Arbeit, Bildung, Wissen (von 23. Teaching Industries bis 32. Responsible Autonomy)
Ökonomie, Management, Business (von 33. Open Innovation bis 45. Transparenz-Ökonomie)
Konsum, Märkte, Neue Bedürfnisse (von 46. Neuer Luxus bis 60. Gourmet Gardening)
Gesundheit, Psychologie, Medizin (von 61. Health Style bis 68. Selfness)
Ethik, Soziales, Nachhaltigkeit (von 69. Megatrend Neo-Ökologie bis 77. Feel-Good-Consuming)
Medien, kommunikation, Marketing (von 78. Total Gaming bis 89. E-Mancipation)
Design, Ästhetik, Lifestyle (von 90. Design In-Reach bis 100. Das DIY-Prinzip)

Autor/en

Andreas Haderlein leitet neben seiner Forschungstätigkeit mit den Schwerpunkten Neue Medien, Wissenskultur und sozialer Wandel die Online-Redaktion des Zukunftsinstituts.

Anja Kirig ist seit 2004 für die Redaktion des Zukunftsinstituts tätig, unter anderem als Autorin des monatlichen Zukunftsletters sowie der Studien „Gesundheitstrends 2010“, „Lifestyle-Report“ und „Zielgruppe LOHAS“.

Christian Rauch ist Projektmanager im Bereich Research &, Consulting des Zukunftsinstituts und verantwortlich für trendgestütztes Innovationsmanagement, international vergleichende Analysen und Change Management.

Dr. Eike Wenzel ist Chefredakteur des Zukunftsinstituts und in Beratungsprojekten mit Unternehmen aus den verschiedensten Branchen sowie als Referent in den Bereichen Tourismus, Medien, Food, Handel und Wertewandel tätig.

Pressestimmen

„100 Top Trends“, in Public Observer, 07.07.2007

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
24. Brain Business (S. 62-63)

Bildung wird zum globalen Markt

De.nition: Lernen, Denken und Kompetenzerwerb avanciert zu einem globalen Wachstumsmarkt. Denn Wissensvermittlung löst sich immer mehr von den traditionellen Bildungsträgern und -institutionen. Und Bildung, die Schlüsselressource der Wissensgesellschaft, wird bereits facettenreich „vermarktet".

Der globale Kampf um exzellente Standorte und die besten Konzepte ist in vollem Gange

Der PISA-Schock in Deutschland hat nicht nur einen Privatschulboom son-dergleichen ausgelöst. Noch mehr gilt: Der Bildungsmarkt hat sich globa-lisiert – und damit zu großen Teilen auch kommerzialisiert. Bildung ist zu einer heiß begehrten Handelsware geworden, um die ein mittlerweile großer Anbietermarkt konkurriert. Wichtig ist dabei, dass die Wissbegierigen selbst diesen Markt kreiert haben. Einer Schätzung des Bankhauses Merill Lynch zufolge beträgt das Finanzvolumen des globalen Bildungsmarktes rund 2.200 Milliarden US-Dollar jährlich. Die Globalisierung des Wissens wurde also keinesfalls oktroyiert.

Eine einmalige Quali.kation, und sei sie noch so gut und prestigeträch-tig, reicht in einer superschnellen und von technischen Umbrüchen zusätz-lich beschleunigten Weltwirtschaft längst nicht mehr aus. Ein Unternehmen wie die Deutsche Bank zieht sich jährlich die besten Jungjuristen an Land, muss dann aber noch viele Millionen Euro und ein bis zwei Jahre investie-ren, um sie .t für den Job zu machen. Es wird immer klarer, dass berufsbe-gleitende Weiterbildungsangebote sich in den nächsten Jahren erheblicher Nachfrage erfreuen werden. Als Antwort auf den enorm wachsenden Bedarf gründeten die Klett-Gruppe als Investor und die Freie Universität Berlin die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW).

Bildungsfirmen bedienen sich auf den weltweiten Kompetenz-Märkten

Im vergangenen Jahr hat der amerikanische Wissenstrust Sylvan Learning Systems (www.sylvan.net) eine weitere renommierte Hotelfachschule in der Schweiz aufgekauft. Sylvan wurde 1999 gegründet, und hat seitdem rund 200 Mio. US-Dollar an Kapital investiert und aquirierte in der kurzen Zeit Bildungseinrichtungen in Chile, Mexico, Spanien, Frankreich sowie in der Schweiz. Ein Brain-Trust wie Apollo (www.apollogrp.edu) ist der weltweit größte Anbieter von Weiterbildung, Erwachsenenbildung und „lifelong lear-ning". Die Börsenkapitalisierung des Unternehmens beträgt mehr als 7 Mil-liarden Euro. Bevorzugte Orte, an denen Apollo Bildung kauft: Deutschland, Niederlande, Spanien, China und Indien.

Knowledge Brokerage: Unternehmen wie Connect For Education, Inc. und Pangaea Network bauen, leasen und managen Uni-Cam-pusse. Außerdem stellen die neuen Wissens-Unternehmer Multi-media-Anwendungen und Unterrichtssoftware speziell auch für die Weiterbildung in Firmen her (www.connect4education.com, www.pangaeanetwork.com).

Online-Learning: An der „zentralen chinesischen TV- und Radio-Universität" (www.crtvu.edu.cn) sind 1,5 Millionen Studenten ein-geschrieben. Jährlich verlassen 100.000 Akademiker die virtuelle Hochschule. Die African Virtual University wurde im Jahr 1997 gegründet und verfügt über 34 Standorte in 19 afrikanischen Län-dern. Im Jahr 2025, so eine Schätzung der Weltbank, wird der Markt des Online-Learnings auf 150 Billionen US-Dollar anwachsen.

Horizonterweiterung auf dem Luxusliner: Unter dem Motto „Expe-dition Wissen" bietet Hapag-Lloyd seit Neuestem auch Studienrei-sen auf Kreuzfahrtschiffen zu klassischen Zielen wie Ostsee oder Mittelmeer wie auch in entlegene und außergewöhnliche Regi-onen der Atlantikküste oder der Karibik an. Das Stillen von Wis-sensdurst und Bildungshunger der vornehmlich Best-Ager auf See und an Land hat natürlich seinen Preis: Die Angebote reichen von 1.440 bis ca. 8.000 Euro.

Immer mehr Menschen drängen künftig zu den Wissens- und Bildungsanbietern, die die besten Berufsaussichten versprechen. Die „global talents" von morgen werden nicht mehr fragen, ob ihre Hochschule privat oder öffent-lich .nanziert ist. Sie suchen nach der besten Ausbildung – und sei es via Internet-Studium am anderen Ende der Welt. Vorbehalte, wonach Bildung auf dem Weltmarkt zur standardisierten Ware verkommt, werden vorübergehend sein. Der weltweite Kompetenzwettbewerb ist eröffnet.

Inhaltsverzeichnis
Liebe Leserinnen, liebe Leser3
Inhalt6
Neue Werte, Glaube, Spiritualität12
1. Neo-Spießer13
2. Postmaterielle Welteroberer15
3. Erweckungsreisen17
4. Schöner Sterben19
5. Neo-Glauben21
6. Die neue Zukunftslust23
7. Destination Ich25
8. Soul-Food27
9. MeWe-Revolution29
10. Glokalisierung31
11. Postpolitik33
Gesellschaft, Familie, Lebenswelten36
12. Relationeering37
13. Neo-Nature39
14. Narrowcasting41
15. Neo-Citys43
16. Gende-R-evolution45
17. Multigraphie47
18. Downaging49
19. Familie 2.051
20. Das neue Wir-Gefühl53
21. Gourmet-Sex55
22. Easy Access57
Arbeit, Bildung, Wissen60
23. Teaching Industries61
24. Brain Business63
25. Digitale Bohème65
26. Krea-Topia67
27. Das nonterritoriale Büro69
28. Uniquability71
29. Neuglobale Intelligenz73
30. Scientainment75
31. Neue Freiwilligenkultur77
32. Responsible Autonomy79
Ökonomie, Management, Business82
33. Open Innovation83
34. Long Tail85
35. Märkte der Teilhabe87
36. BRICitizing89
37. Micro-Economy91
38. Werte-Management93
39. Chaos Planning95
40. Coopetition97
41. Happiness Economics99
42. Nischen-Ökonomien101
43. Cross-Innovations103
44. Renaissance der Mitte105
45. Transparenz-Ökonomie107
Konsum, Märkte, Neue Bedürfnisse110
46. Neuer Luxus111
47. Tante Emma reloaded113
48. Kids-Credibility115
49. Mood-Management117
50. She-Products119
51. Situativer Konsum121
52. Cool Convenience123
53. Identity-Consumption125
54. Online-Shopping deluxe127
55. Family-Business129
56. Retailtainment131
57. Vending Culture133
58. Alltags-Outsourcing135
59. Pomp 2.0137
60. Gourmet Gardening139
Gesundheit, Psychologie, Medizin142
61. Health Style143
62. Nano-Medizin145
63. Medical Wellness147
64. Phood149
65. Gesundheitsconsulting151
66. Hybrid-Medizin153
67. Neuro-Enhancement155
68. Selfness157
Ethik, Soziales, Nachhaltigkeit160
69. Megatrend Neo-Ökologie161
70. Green Tech163
71. Ökologistik165
72. Greentainment167
73. Globaler Sozial-Kapitalismus169
74. Charity Chic171
75. Corporate Volunteering173
76. Gewinn mit Sinn175
77. Feel-Good-Consuming177
Medien, Kommunikation, Marketing180
78. Total Gaming181
79. User-generated Advertising183
80. Geo-Tagging185
81. Cyber-Präsenz187
82. Mobile Marketing189
83. Clip-Kultur191
84. Megatrend Connectivity193
85. Relokalisierungs-Marketing195
86. Ermöglichungs-Marketing197
87. Sonic Boom199
88. Mash-up-Marketing201
89. E-Mancipation203
Design, Ästhetik, Lifestyle206
90. Design In-Reach207
91. Heimotion209
92. McMode211
93. Öko-Chic213
94. Pimp my Life215
95. Real Design217
96. Schöner Shoppen219
97. Smart Basics221
98. Mobile Style223
99. Prefab Nests225
100. Das DIY-Prinzip227

Weitere E-Books zum Thema: Trendforschung

Weltsichten - Weitsichten

E-Book Weltsichten - Weitsichten
Ein Ausblick in die Zukunft der Weltwirtschaft Format: PDF

Was bewegt unsere Welt, die sich in einem immer schnelleren Wandel befindet? Technische Veränderungen, weltwirtschaftliche Probleme, globale Umweltzerstörung und politische Umwälzungen lassen das…

Design

E-Book Design
Format: PDF

Sie wurden teilweise gekürzt, verändert und mit zusätzlichem Material angereichert. Mehrwert ist heute weniger eine Frage der Produkt- und Servicequalität als vielmehr bestimmter Extras. Extras…

Unternehmertum

E-Book Unternehmertum
Vom Nutzen und Nachteil einer riskanten Lebensform Format: PDF

In der aktuellen Wirtschaftskrise stehen Manager und Aufsichtsräte wegen ihrer vermeintlichen Profitgier am Pranger. Gleichzeitig breitet sich eine neue Kultur des Entrepreneurships aus, in der jeder…

Markterfolg radikaler Innovationen

E-Book Markterfolg radikaler Innovationen
Determinanten des Akzeptanzverhaltens Format: PDF

Stefanie Regier untersucht, welche Faktoren die Produktevaluation und die Akzeptanzentscheidung des Konsumenten bei radikalen Innovationen beeinflussen. Auf dieser Basis entwickelt sie ein Modell, um…

Design

E-Book Design
Format: PDF

Sie wurden teilweise gekürzt, verändert und mit zusätzlichem Material angereichert. Mehrwert ist heute weniger eine Frage der Produkt- und Servicequalität als vielmehr bestimmter Extras. Extras…

Markterfolg radikaler Innovationen

E-Book Markterfolg radikaler Innovationen
Determinanten des Akzeptanzverhaltens Format: PDF

Stefanie Regier untersucht, welche Faktoren die Produktevaluation und die Akzeptanzentscheidung des Konsumenten bei radikalen Innovationen beeinflussen. Auf dieser Basis entwickelt sie ein Modell, um…

Klimawandel und Tourismus im Mittelmeerraum

E-Book Klimawandel und Tourismus im Mittelmeerraum
Mitigations- und Adaptionsstrategien für Reiseveranstalter Format: PDF

Der Klimawandel wird Auswirkungen nach sich ziehen. In welchem Ausmaß sich diese zeigen werden, hängt von den zukünftigen Emissionen ab. Die Verantwortung der Tourismusunternehmen für und durch ihr…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...