Sie sind hier
E-Book

ADHS bei Erwachsenen

Diagnostik und Behandlung von Aufmerksamkeits-/ Hyperaktivitätsstörungen (Therapeutische Praxis)

AutorGerhard W. Lauth, Wolf-Rüdiger Minsel
VerlagHogrefe Verlag Göttingen
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl131 Seiten
ISBN9783840922060
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,99 EUR

ADHS bei Erwachsenen kann sich auf alle Bereiche des täglichen Lebens auswirken - dieses Manual erklärt die Hintergründe, leitet zur fundierten Diagnostik an und stellt ein wirksames Therapieprogramm für Gruppen und Einzelpersonen anschaulich dar. Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) sind weit verbreitet und führen bei den Betroffenen zu einschneidenden Einschränkungen im täglichen Leben, im sozialen Miteinander und bei der Arbeit. Das vorliegende Manual leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Störung und zu ihrer wissenschaftlich fundierten Behandlung. Es gibt zunächst einen umfassenden Überblick über die aktuelle internationale Forschung, anschließend wird der Leser detailliert und gut nachvollziehbar angeleitet, die Störung sicher zu diagnostizieren. Die dafür notwendigen Materialien werden im Buch bereitgestellt. Den Schwerpunkt des Manuals bildet schließlich ein verhaltensorientiertes Training, das einzeln oder in Gruppen durchgeführt werden kann. Es besteht aus fünf strukturierten Sitzungen, in denen unter anderem die eigenen Probleme analysiert, Ziele formuliert und Selbstverpflichtungen entwickelt werden. Andere Sitzungen beziehen sich auf das Erlernen eines angemessenen Gesprächsverhaltens oder auf die Strukturierung des Alltags und die Einteilung von Zeit, Geld oder Arbeit. Zwischen den einzelnen Sitzungen wird das Gelernte in so genannten Wochenaufgaben ausprobiert. Alle Materialien, die für die Durchführung des Übungsprogrammes notwendig sind, sind ebenfalls im Buch und auf beiliegender CD-ROM enthalten. Das Vorgehen beim Einzel- und beim Gruppentraining wird anschaulich wiedergegeben, Tipps zum Umgang mit schwierigen Situationen runden das praxisorientierte Programm ab.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis
  2. Vorwort
  3. Lesehinweise
  4. Schulungsseminar zum Buch
  5. Hinweise zur CD-ROM
  6. Zu den Begriffen ADS und ADHS
  7. Kapitel 1 Erwachsene mit ADHS – Erscheinungsbild
  8. Kapitel 2 Klassifikation und Diagnosekriterien
  9. Kapitel 3 Epidemiologie/Verbreitung der Störung
  10. Kapitel 4 Bedingungsmodell zur ADHS im Erwachsenenalter
  11. Kapitel 5 Diagnostik
  12. Kapitel 6 Interventionsmöglichkeiten bei ADHS
  13. Kapitel 7 Das Trainingskonzept
  14. Kapitel 8 Das Training
  15. Kapitel 9 Kritische Situationen
  16. Kapitel 10 Wirksamkeitsuntersuchung/Evaluation
  17. Kapitel 11 Weiterentwicklung des Trainings
  18. Literatur
Leseprobe

Kapitel 7 Das Trainingskonzept (S. 79-80)

7.1 Indikation

Das Training richtet sich an Erwachsene ab 18 Jahre mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Störung (ADHS).

Gegenindikationen

Wenn die Gruppenfähigkeit beeinträchtigt ist, z. B. wenn eine schwerwiegendere Störung des Sozialverhaltens vorliegt, die die Beteiligung am Gruppengeschehen in Frage stellt (z. B. Antisoziale Persönlichkeitsstörung, DSM-IV-TR: 301.7, Intermittierende explosive Störung/Störung der Impulskontrolle, DSM-IV-TR: 312.34). Eine weitere Gegenindikation liegt vor bei Einschränkungen der kognitiven Leistungsfähigkeiten (IQ 85) und psychotischen Störungen. Wenn sich die Teilnehmer gerade einer umfangreicheren Psychotherapie, insbesondere mit psychodynamischer Ausrichtung, unterziehen, sollte die Verträglichkeit des Trainings mit dieser Maßnahme geprüft werden. In der Regel wird man das Training so lange aussetzen, bis befriedigende Fortschritte und eine Stabilisierung der Person erreicht worden sind. Anschließend kann sich das Gruppentraining jedoch empfehlen, um weitere Anpassungsleistungen in die Wege zu leiten.

Durchführungsbedingungen

Die Teilnehmer sollen über ausreichend Motivation und über gute Deutschkenntnisse verfügen. Zusätzlich sollten sie für ein verhaltensorientiertes Vorgehen offen und beispielsweise zur aktiven Beteiligung an Gruppen- und Tandemgesprächen und zu "Hausaufgaben", zwischen den Trainingseinheiten bereit sein. Das Training wird in einer Gruppe von 4 bis 10 Erwachsenen durchgeführt. Die Gruppe wird von einem Trainer geleitet. Bei größeren Gruppen ist eine Assistenz wünschenswert, die beispielsweise die Materialien vorbereitet, die Arbeitsblätter verteilt, die Wochenaufgabe entgegennimmt und kopiert sowie für die Verpflegung (warme und kalte Getränke, Obst und Kekse) in der Pause sorgt.

Das Training kann ambulant, z. B. an einer Klinik, in einer niedergelassenen Praxis oder einer psychosozialen Beratungsstelle durchgeführt werden, aber auch im Rahmen einer stationären Unterbringung wie z. B. in einer Kurklinik, in einem Internat oder während eines Aufenthalts in einer psychiatrischen Klinik. Eine Kombination mit medikamentöser Behandlung ist nicht nur unbedenklich, sondern nach den vorliegenden Erkenntnissen empfehlenswert (vgl. Kapitel 6 "Interventionsmöglichkeiten bei ADHS",). Ferner kann das Training durch ein spezielles Lern- oder Leistungstraining ergänzt werden. Jedoch ist hierbei zu überprüfen, ob die zeitliche Belastung für den einzelnen Teilnehmer vertretbar ist und ob die inhaltliche überschneidung der Kurse nicht zu groß ist. Im Zweifelsfall sollte man beide Maßnahmen nicht parallel, sondern nacheinander durchführen. Eine Version des Trainings wurde speziell für medizinisch-therapeutische Einrichtungen entwickelt. Diese besteht aus 20 Sitzungen zu je 100 Minuten.

7.2 Konzeption des Trainings

ADHS wird als eine Störung der Selbststeuerung gesehen, die sich langfristig auf Grundlage biologischer und sozialer Einflüsse entwickelt hat. Obwohl man eine Reihe von einzelnen Faktoren benennen kann, die zur Entwicklung der Störung beitragen können, lässt sich im Erwachsenenalter keine spezifische Ursache mehr dafür finden. Menschen mit ADHS unterscheiden sich also nicht in einem ganz bestimmten Merkmal von unauffälligen Personen. Gemeinsames Merkmal von Menschen mit ADHS ist es aber, dass sie nur unzureichend mit den Alltagsanforderungen zurecht kommen und ihre soziale Rolle nur unzulänglich ausfüllen. Sie legen"

Inhaltsverzeichnis
ADHS bei Erwachsenen1
Inhaltsverzeichnis7
Vorwort10
Lesehinweise11
Schulungsseminar zum Buch12
Hinweise zur CD-ROM13
Zu den Begriffen ADS und ADHS15
Kapitel 1 Erwachsene mit ADHS – Erscheinungsbild16
Kapitel 2 Klassifikation und Diagnosekriterien20
2.1 Diagnosekriterien für Kinder und Jugendliche20
2.2 Diagnosekriterien für Erwachsene21
Kapitel 3 Epidemiologie/Verbreitung der Störung22
3.1 ADHS bei Frauen und Männern23
3.2 Komorbidität (Ängste, Depressivität, Anpassungsprobleme)23
Kapitel 4 Bedingungsmodell zur ADHS im Erwachsenenalter27
4.1 Biologische Vulnerabilität29
4.2 Soziale Umwelt33
4.3 Psychische Folgen beim Individuum35
4.4 ADHS-typisches Verhalten39
Kapitel 5 Diagnostik43
5.1 Screening und allgemeiner Erfassungsbogen43
5.2 Retrospektive (rückwirkende) Abklärung der ADHS-Symptomatik in der Kindheit46
5.3 Verhaltensanalytisches Interview49
5.4 Fragebogen zum Funktionsniveau56
5.5 Bogen „Verhaltensmerkmale der ADHS“ nach DSM-IV-TR58
5.6 Fragebogen zur Abklärung der Teilnahmebereitschaft (Adherence)60
5.7 Rückmeldung der diagnostischen Erkenntnisse und Information über ADHS62
Kapitel 6 Interventionsmöglichkeiten bei ADHS66
6.1 Psychoedukation66
6.2 Psychotherapie67
6.3 Pharmakotherapie73
6.4 Neurofeedback78
6.5 Weitere Therapieansätze79
6.6 Schlussfolgerung79
Kapitel 7 Das Trainingskonzept81
7.1 Indikation81
7.2 Konzeption des Trainings81
7.3 Trainingsziele84
7.4 Aufbau des Trainings/ der Trainingseinheiten84
7.5 Einzeltraining85
7.6 Methoden/Materialien85
Kapitel 8 Das Training87
8.1 Trainingseinheit 1: Was soll sich ändern? Was kann so bleiben? (5 Stunden)87
8.2 Trainingseinheit 2: Anfangen und Umsetzen (3 Stunden)95
8.3 Trainingseinheit 3: Gedächtnis, Konzentration und Co. (3 Stunden)98
8.4 Trainingseinheit 4: Prioritäten setzen und Einteilen (3 Stunden)103
8.5 Trainingseinheit 5: Verstehen und verstanden werden (3 Stunden)107
8.6 Auffrischungssitzung (3 Stunden)113
Kapitel 9 Kritische Situationen116
9.1 Probleme der Zuverlässigkeit und Mitarbeit116
9.2 Probleme in der Gruppe118
Kapitel 10 Wirksamkeitsuntersuchung/Evaluation119
10.1 Studie 1: Überprüfung des Trainings auf seine Stimmigkeit, Praktikabilität und Zufriedenheit der Teilnehmer (formative Evaluation)119
10.2 Studie 2: Wirksamkeit des Trainings im Vergleich zwischen Interventions- und Kontroll-gruppe zu zwei Messzeitpunkten (summative Evaluation)121
10.3 Studie 3: Wirksamkeit des Trainings hinsichtlich der individuellen Zielerreichung (Goal-Attainment/-Scaling)121
10.4 Allgemeine Schlussfolgerung124
Kapitel 11 Weiterentwicklung des Trainings125
11.1 Ärgerkontrolle125
11.2 Willenssteigerung126
11.3 Kognitive Kontrolle127
11.4 Lern- und Leistungstraining127
11.5 Problemlösen127
Literatur128
CD-Inhalt133
Arbeitsheft zum Einzeltraining133
Inhalt135
Zur Einführung: ADHS bei Erwachsenen137
Erste Trainingseinheit141
Zweite Trainingseinheit150
Dritte Trainingseinheit156
Vierte Trainingseinheit167
Fünfte Trainingseinheit175
Sechste Trainingseinheit185
Arbeitsheft zum Gruppentraining192
Inhalt194
Zur Einführung: ADHS bei Erwachsenen196
Erste Trainingseinheit200
Zweite Trainingseinheit210
Dritte Trainingseinheit216
Vierte Trainingseinheit226
Fünfte Trainingseinheit234
Sechste Trainingseinheit244
Traineranweisung zum Einzeltraining251
Trainingseinheit 1252
Trainingseinheit 2257
Trainingseinheit 3260
Trainingseinheit 4265
Trainingseinheit 5268
6 Auffrischungssitzung273

Weitere E-Books zum Thema: Kinder & Jugend: Psychologie - psychische Störungen

Der Riss in der Tafel

E-Book Der Riss in der Tafel
Amoklauf und schwere Gewalt in der Schule Format: PDF

Erfurt, Columbine, Emsdetten: Diese Orte sind Synonym für Amokläufe oder schwere Gewalttaten durch Jugendliche an Schulen. Was haben diese Gewalttaten gemeinsam? Wer sind die Täter? Welche Rolle…

Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

E-Book Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen
Ein Handbuch zur Prävention und Intervention für Fachkräfte im medizinischen, psychotherapeutischen und pädagogischen Bereich Format: PDF

Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ist ein sehr emotionales und nach wie vor hochaktuelles Thema, wie der 'Missbrauchsskandal' des Jahres 2010 um massive sexuelle Übergriffe in…

Kindertraumatologie

E-Book Kindertraumatologie
Format: PDF

Verletzungen im Kindesalter sind für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung. Um eine altersentsprechende, optimale und erfolgreiche Behandlung zu gewährleisten, ist ein Spezialwissen…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...