Sie sind hier
E-Book

Arbeitsort Schule

Organisations- und arbeitspsychologische Perspektiven

AutorAndreas Krause, Eberhard Ulich, Heinz Schüpbach, Marc Wülser
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl371 Seiten
ISBN9783834995513
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Die Autorinnen und Autoren untersuchen systematisch die Arbeitsbedingungen von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland und der Schweiz und geben Handlungsempfehlungen. Im Besonderen wird aufgezeigt, welchen Beitrag die Arbeits- und Organisationspsychologie in Bezug auf Analyse, Bewertung und Gestaltung für den Schulkontext leisten kann. Fallbeispiele zeigen innovative Lösungsansätze auf.

Prof. Dr. Andreas Krause lehrt Angewandte Psychologie an der FH Nordwestschweiz.
Prof. Dr. Heinz Schüpbach lehrt Arbeits- und Organisationspsychologie am Institut für Psychologie der Universität Freiburg.
Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Ulich ist Seniorpartner des iafob in Zürich, wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Unternehmensnetzwerks 'Enterprise for Health' sowie Präsident der Stiftung Arbeitsforschung.
Dr. Marc Wülser ist Mitarbeiter am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung (iafob).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort7
Inhaltsverzeichnis10
Kapitel 1 Schulen als soziotechnische Systeme19
Einleitung: Was ist eine gute Schule?20
Die Grundzüge des soziotechnischen Systemansatzes22
Schulen als soziotechnische Systeme31
Ausblick39
Literatur40
Kapitel 2 Konstrukte und Methoden in der Forschung zur Lehrerbelastung44
Einleitung45
Entwicklungen in der Burnout- Forschung45
Die bedingungs- und personbezogene Fragestellung in der A& O- Psychologie53
Erweiterung des Konzepts „ Bedingungs- und personbezogene Fragestellung“58
Vier Arten der Prägung des Lehrerhandelns60
Ein allgemeines Wirkmodell zur Lehrerbelastung und erhebungsmethodische Hinweise62
Gefahren des Missbrauchs der wissenschaftlichen Forschung zur Lehrerbelastung65
Literatur67
Kapitel 3 RHIA-Unterricht: Psychische Belastungen erfassen und reduzieren71
Einleitung72
Handlungspsychologische Arbeitsanalyseverfahren aus der RHIA/ VERA- Familie72
Das Verfahren RHIA-Unterricht74
Einsatzmöglichkeiten von RHIAUnterricht81
Fazit91
Literatur92
Kapitel 4 Begrenzte Responsivität und Fehlbeanspruchungen bei Lehrkräften95
Einleitung96
Schulorganisation: lose Kopplung und eingeschränkte Responsivität97
Koordination und Kooperation an Schulen101
Unterrichten als Primäraufgabe der Lehrkräfte105
Begrenzte Responsivität im Unterricht107
Empirische Ergebnisse aus einem Schulprojekt113
Literatur117
Kapitel 5 Gute gesunde Schule – Lehrergesundheit als zentrale Ressource125
Einleitung126
Gesundheitsfördernde Schule127
Gute gesunde Schule – mit Gesundheit Schule machen130
Gute gesunde Schule entwickeln134
Die Gesundheit der Lehrkräfte als zentrale Ressource135
PiSA – ein neuer Ansatz zur Förderung der Lehrergesundheit137
Ausgangspunkte und Schritte mit PiSA zur guten gesunden Schule142
Schluss145
Literatur146
Kapitel 6 Analyse und Optimierung der Arbeitsbedingungen von Lehrkräften150
Einleitung151
Ausgangslage151
Das Projekt „hot – help our teachers“153
Analysephase155
Maßnahmenplanung und Umsetzungsphase164
Wirkungen des Projekts166
Kritische Würdigung171
Zusammenfassung und Fazit172
Literatur173
Kapitel 7 Analyse und Optimierung der Arbeitsbedingungen von Lehrkräften175
Ein arbeitspsychologischer Blick auf den Arbeitsplatz Schule176
Vorgehen und Methoden im Projekt Anabel177
Ergebnisse179
Diskussion und Ausblick196
Literatur197
Kapitel 8 Human Resource Management als Aufgabe der Schulleitung200
Einführung201
Personalführung und Instrumente des HRM an Schulen203
Resümee222
Literatur225
Kapitel 9 Innovatives Personalmanagement als effektiver Hebel zur Kulturentwicklung und Belastungsoptimierung an Schulen228
Gegenstand und Ausgangslage229
Ziele und konzeptioneller Rahmen231
Das Jahresarbeitszeitmodell am BGS232
Beurteilung des JAZ-Modells am Ende der Pilotphase235
Faktorenvorgaben als personalbezogener Orientierungsrahmen239
Konzept und Prozess der Personalplanung240
Fazit und Ausblick243
Literatur245
Kapitel 10 Möglichkeiten zur gesundheits- und leistungsfördernden Gestaltung der Lehrarbeit: Primärprävention246
Einordnung247
Arbeitspsychologische Primärprävention bei Lehrarbeit249
Vorstellungen von Gymnasiallehrkräften zur Arbeit bis zur Rente255
Primärpräventive Inhalte in der Berufsschullehrerausbildung261
Primärprävention aus der Sicht von Berufsschullehrkräften264
Fazit und Ausblick266
Literatur270
Kapitel 11 Voll der Stress? Stress bei Adoleszenten in den letzten Schuljahren273
Einleitung274
Stressauslösende Bedingungen bei Adoleszenten274
Stressreaktionen bei Adoleszenten277
Ressourcen von Adoleszenten278
Coping von Adoleszenten280
Diagnostik von Stress bei Adoleszenten281
Mögliche Maßnahmen zur Prävention und Intervention283
Literatur284
Kapitel 12 Emotionsregulation von Lehrkräften: Umgang mit Gefühlen als Teil der Arbeit292
Emotionale Anforderungen im Lehrberuf293
Welche Aspekte der Emotionsregulation sind zu berücksichtigen?296
Vorliegende Befunde zur Emotionsregulation von Lehrkräften300
Ausblick309
Literatur313
Kapitel 13 Dienstunfähigkeit von Lehrerinnen und Lehrern im Spiegel personalärztlicher Gutachten317
Einleitung318
Stresstheoretische Grundlagen319
Soziale Beziehungen324
Arbeit und Gesundheit bei Lehrerinnen und Lehrern326
Die Untersuchung329
Ergebnisse330
Zusammenfassung und Fazit336
Literatur341
Kapitel 14 Einzelkämpfer oder Teamplayer? Soziale Arbeitsbedingungen an Schulen346
Einleitung347
Bisherige Erkenntnisse zu sozialen Arbeitsbedingungen an Schulen348
Was sind eigentlich soziale Arbeitsbedingungen?352
Wie sehen soziale Arbeitsbedingungen an deutschen Schulen aus?357
Fazit361
Literatur362
Autorenverzeichnis366

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Finance & Ethics

E-Book Finance & Ethics
Das Potential von Islamic Finance, SRI, Sparkassen Format: PDF

Die globale Finanzkrise 2007 fand ihren Ausdruck zunächst in der Bankenkrise. Dadurch wurde die Ausbreitung dieser auf andere Branchen unumgänglich. Diese Krise machte unmissverständlich klar, dass…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...