Sie sind hier
E-Book

Arbeitsort Schule

Organisations- und arbeitspsychologische Perspektiven

AutorAndreas Krause, Eberhard Ulich, Heinz Schüpbach, Marc Wülser
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl371 Seiten
ISBN9783834995513
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Die Autorinnen und Autoren untersuchen systematisch die Arbeitsbedingungen von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland und der Schweiz und geben Handlungsempfehlungen. Im Besonderen wird aufgezeigt, welchen Beitrag die Arbeits- und Organisationspsychologie in Bezug auf Analyse, Bewertung und Gestaltung für den Schulkontext leisten kann. Fallbeispiele zeigen innovative Lösungsansätze auf.

Prof. Dr. Andreas Krause lehrt Angewandte Psychologie an der FH Nordwestschweiz.
Prof. Dr. Heinz Schüpbach lehrt Arbeits- und Organisationspsychologie am Institut für Psychologie der Universität Freiburg.
Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Ulich ist Seniorpartner des iafob in Zürich, wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Unternehmensnetzwerks 'Enterprise for Health' sowie Präsident der Stiftung Arbeitsforschung.
Dr. Marc Wülser ist Mitarbeiter am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung (iafob).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort7
Inhaltsverzeichnis10
Kapitel 1 Schulen als soziotechnische Systeme19
Einleitung: Was ist eine gute Schule?20
Die Grundzüge des soziotechnischen Systemansatzes22
Schulen als soziotechnische Systeme31
Ausblick39
Literatur40
Kapitel 2 Konstrukte und Methoden in der Forschung zur Lehrerbelastung44
Einleitung45
Entwicklungen in der Burnout- Forschung45
Die bedingungs- und personbezogene Fragestellung in der A& O- Psychologie53
Erweiterung des Konzepts „ Bedingungs- und personbezogene Fragestellung“58
Vier Arten der Prägung des Lehrerhandelns60
Ein allgemeines Wirkmodell zur Lehrerbelastung und erhebungsmethodische Hinweise62
Gefahren des Missbrauchs der wissenschaftlichen Forschung zur Lehrerbelastung65
Literatur67
Kapitel 3 RHIA-Unterricht: Psychische Belastungen erfassen und reduzieren71
Einleitung72
Handlungspsychologische Arbeitsanalyseverfahren aus der RHIA/ VERA- Familie72
Das Verfahren RHIA-Unterricht74
Einsatzmöglichkeiten von RHIAUnterricht81
Fazit91
Literatur92
Kapitel 4 Begrenzte Responsivität und Fehlbeanspruchungen bei Lehrkräften95
Einleitung96
Schulorganisation: lose Kopplung und eingeschränkte Responsivität97
Koordination und Kooperation an Schulen101
Unterrichten als Primäraufgabe der Lehrkräfte105
Begrenzte Responsivität im Unterricht107
Empirische Ergebnisse aus einem Schulprojekt113
Literatur117
Kapitel 5 Gute gesunde Schule – Lehrergesundheit als zentrale Ressource125
Einleitung126
Gesundheitsfördernde Schule127
Gute gesunde Schule – mit Gesundheit Schule machen130
Gute gesunde Schule entwickeln134
Die Gesundheit der Lehrkräfte als zentrale Ressource135
PiSA – ein neuer Ansatz zur Förderung der Lehrergesundheit137
Ausgangspunkte und Schritte mit PiSA zur guten gesunden Schule142
Schluss145
Literatur146
Kapitel 6 Analyse und Optimierung der Arbeitsbedingungen von Lehrkräften150
Einleitung151
Ausgangslage151
Das Projekt „hot – help our teachers“153
Analysephase155
Maßnahmenplanung und Umsetzungsphase164
Wirkungen des Projekts166
Kritische Würdigung171
Zusammenfassung und Fazit172
Literatur173
Kapitel 7 Analyse und Optimierung der Arbeitsbedingungen von Lehrkräften175
Ein arbeitspsychologischer Blick auf den Arbeitsplatz Schule176
Vorgehen und Methoden im Projekt Anabel177
Ergebnisse179
Diskussion und Ausblick196
Literatur197
Kapitel 8 Human Resource Management als Aufgabe der Schulleitung200
Einführung201
Personalführung und Instrumente des HRM an Schulen203
Resümee222
Literatur225
Kapitel 9 Innovatives Personalmanagement als effektiver Hebel zur Kulturentwicklung und Belastungsoptimierung an Schulen228
Gegenstand und Ausgangslage229
Ziele und konzeptioneller Rahmen231
Das Jahresarbeitszeitmodell am BGS232
Beurteilung des JAZ-Modells am Ende der Pilotphase235
Faktorenvorgaben als personalbezogener Orientierungsrahmen239
Konzept und Prozess der Personalplanung240
Fazit und Ausblick243
Literatur245
Kapitel 10 Möglichkeiten zur gesundheits- und leistungsfördernden Gestaltung der Lehrarbeit: Primärprävention246
Einordnung247
Arbeitspsychologische Primärprävention bei Lehrarbeit249
Vorstellungen von Gymnasiallehrkräften zur Arbeit bis zur Rente255
Primärpräventive Inhalte in der Berufsschullehrerausbildung261
Primärprävention aus der Sicht von Berufsschullehrkräften264
Fazit und Ausblick266
Literatur270
Kapitel 11 Voll der Stress? Stress bei Adoleszenten in den letzten Schuljahren273
Einleitung274
Stressauslösende Bedingungen bei Adoleszenten274
Stressreaktionen bei Adoleszenten277
Ressourcen von Adoleszenten278
Coping von Adoleszenten280
Diagnostik von Stress bei Adoleszenten281
Mögliche Maßnahmen zur Prävention und Intervention283
Literatur284
Kapitel 12 Emotionsregulation von Lehrkräften: Umgang mit Gefühlen als Teil der Arbeit292
Emotionale Anforderungen im Lehrberuf293
Welche Aspekte der Emotionsregulation sind zu berücksichtigen?296
Vorliegende Befunde zur Emotionsregulation von Lehrkräften300
Ausblick309
Literatur313
Kapitel 13 Dienstunfähigkeit von Lehrerinnen und Lehrern im Spiegel personalärztlicher Gutachten317
Einleitung318
Stresstheoretische Grundlagen319
Soziale Beziehungen324
Arbeit und Gesundheit bei Lehrerinnen und Lehrern326
Die Untersuchung329
Ergebnisse330
Zusammenfassung und Fazit336
Literatur341
Kapitel 14 Einzelkämpfer oder Teamplayer? Soziale Arbeitsbedingungen an Schulen346
Einleitung347
Bisherige Erkenntnisse zu sozialen Arbeitsbedingungen an Schulen348
Was sind eigentlich soziale Arbeitsbedingungen?352
Wie sehen soziale Arbeitsbedingungen an deutschen Schulen aus?357
Fazit361
Literatur362
Autorenverzeichnis366

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...