Sie sind hier
E-Book

Business Engineering Navigator

Gestaltung und Analyse von Geschäftslösungen 'Business-to-IT'

AutorRobert Winter
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl201 Seiten
ISBN9783642159138
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis44,99 EUR
In dem Buch wird die Methodik des Business Engineerings, das heißt der modell- und methodenbasierten Konstruktionslehre für Geschäftslösungen auf Strategie-, Organisations- und IT-Ebene in einen umfassenden und aktuellen Überblick erläutert. Das Metamodell sowie die Vorgehensmodelle wichtiger Projekttypen werden ausführlich erklärt. Auch wenn das Thema insgesamt unabhängig von bestimmten Werkzeugen dargestellt wird, beschreibt das Schlusskapitel exemplarisch, wie Business Engineering mit einem Modellierungswerkzeug unterstützt werden kann.

Robert Winter ist Professor am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen. Er ist Mitherausgeber verschiedener wissenschaftlicher Zeitschriften.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort4
Inhaltsverzeichnis6
Abbildungsverzeichnis7
Abkürzungsverzeichnis11
1 Notwendigkeit und Positionierung einer betriebswirtschaftlichen Konstruktionslehre12
1.1 Business Engineering und Business Engineering Navigator12
1.2 BEN – ein Ansatz zur Dokumentation, Analyse und Gestaltung von Geschäftslösungen19
1.3 Gegenstand und Methodik des Business Engineering Navigator23
2 Geschäftslösungen – Gegenstand der Analyse und Gestaltung mit BEN25
2.1 Repräsentation von Geschäftslösungen25
2.2 Strukturierung des Gegenstands mittels eines Ebenenkonzepts30
2.3 Strategieebene39
2.3.1 BEN-Metamodellausschnitt der Strategieebene39
2.3.2 Gestaltungsziele auf der Strategieebene und deren Modelltypen40
2.3.3 Geschäftsnetzwerkmodell41
2.3.4 Geschäftspartnerprozessmodell42
2.3.5 Produkt-/Service-Modell44
2.3.6 Modell der strategischen Positionierung45
2.3.7 Modell des Zielsystems46
2.4 Organisationsebene48
2.4.1 BEN-Metamodellausschnitt der Organisationsebene48
2.4.2 Gestaltungsziele auf der Organisationsebene und deren Modelltypen49
2.4.3 Prozesslandkarte49
2.4.4 Prozessleistungsmodell51
2.4.5 Steuerungsmodell52
2.4.6 Ablaufmodell53
2.4.7 Aufbauorganisationsmodell54
2.4.8 Informationsmodell55
2.5 IT/Business Alignment-Ebene56
2.5.1 BEN-Metamodellausschnitt der IT/Business AlignmentEbene56
2.5.2 Gestaltungsziele auf der IT/Business Alignment-Ebene und deren Modelltypen57
2.5.3 Modell der Capabilities/Fachlichen Services58
2.5.4 Applikationslandschaft und Domänenmodell59
2.6 Softwareund IT-Infrastrukturebene60
2.6.1 BEN-Metamodellausschnitt der Softwareund IT-Infrastrukturebene60
2.6.2 Gestaltungsziele auf der Softwareund IT-Infrastrukturebene sowie deren Modelltypen61
2.6.3 Softwarearchitektur61
2.6.4 Datenarchitektur62
2.6.5 Modell der IT-Infrastruktur63
3 BEN-Gestaltungsmethodik für Geschäfts-lösungen65
3.1 Nutzung von BEN-Gestaltungsmethoden65
3.1.1 Traditioneller Methodenbegriff65
3.1.2 Situative Methoden68
3.2 Nutzung wieder verwendbarer Gestaltungsergebnisse (Referenzmodelle) von BEN73
3.2.1 Traditioneller Referenzmodellbegriff73
3.2.2 Situative Referenzmodelle76
3.3 BEN-Vorgehensmodelle80
3.3.1 Grundsätzliche Projekttypen in BEN81
3.3.2 Vorgehensmodell fachlich getriebener Innovation83
3.3.3 Vorgehensmodell der technisch getriebenen Innovation89
3.3.4 Vorgehensmodell für gegenseitige Abstimmung90
3.3.5 Vorgehensmodell für die Schaffung von Potenzialen92
4 BEN-Komponenten95
4.1 Das Konzept der BEN-Komponenten95
4.1.1 Zusammenhänge zwischen Modelltypen auf Strategieebene96
4.1.2 Zusammenhänge zwischen Modelltypen auf Organisations-ebene97
4.1.3 Zusammenhänge zwischen Modelltypen auf IT/Business Alignment-Ebene98
4.1.4 Zusammenhänge zwischen Modelltypen auf IT-Ebene99
4.1.5 Charakteristika der BEN-Komponenten100
4.1.6 Einsatz von BEN-Komponenten in verschiedenen Projekttypen101
4.2 BEN-Komponenten der Strategieebene106
4.2.1 Leistungsdefinition107
4.2.2 Zieldefinition118
4.3 BEN-Komponenten der Organisationsebene122
4.3.1 Prozessgestaltung122
4.3.2 Aufbauorganisationsgestaltung130
4.3.3 Informationsgestaltung135
4.4 BEN-Komponente IT/Business Alignment146
4.4.1 Die Alignment-Artefakte Capability/fachlicher Service, Applikation und Domäne147
4.4.2 Bottom-up-Kopplungsanalyse148
4.4.3 Top-down-Kopplungsanalyse152
4.5 BEN-Komponenten der IT-Ebene159
4.5.1 Softwarelösungs-Fachkonzeption159
4.5.2 IT-Infrastruktur-Konzeption161
5 Werkzeugunterstützung für die Analyse und Gestaltung von Geschäftslösungen164
5.1 Die Rolle von Werkzeugen für die Analyse und Gestaltung von Geschäftslösungen164
5.2 Anforderungen an die Werkzeugunterstützung betriebswirtschaftlicher Konstruktion167
5.3 ADOben als Beispiel für ein Werkzeug zur Unterstützung der BEN-Methode169
5.3.1 Abgrenzung von BEN und ADOben169
5.3.2 Übersicht des Architekturund Modellierungsansatzes von ADOben170
5.3.3 Modellierung in ADOben171
5.4 Umsetzung von BEN mit Hilfe von ADOben177
5.4.1 Umsetzung der BEN-Komponenten in ADOben177
5.4.2 Analyse von Geschäftslösungen in ADOben194
5.4.3 Zeitaspekte in ADOben201
Literatur202

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Wirtschaft - Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftsmathematik

E-Book Wirtschaftsmathematik

Dem Autor gelingt der Brückenschlag von der Schulmathematik zur Hochschule und so werden die Studierenden beim vorhandenen Wissensstand abgeholt. Das kompakte Lehrbuch enthält den relevanten ...

Die neue Redlichkeit

E-Book Die neue Redlichkeit

Unserer Gesellschaft, unserer Wirtschaft mangelt es an verbindlichen Werten. Das schadet uns allen. Dieses Buch liefert eine schonungslose Analyse der Situation und macht Vorschläge für ein neues ...

Erfolgsfaktor gesunder Stolz

E-Book Erfolgsfaktor gesunder Stolz

Marion Lemper-Pychlau zeigt auf, wie sehr Selbstzweifel uns in der Berufswelt und im Privatleben schaden können und warum wir uns ihnen nicht einfach überlassen dürfen. Außerdem erfahren Sie ...

Frauen als Führungskraft

E-Book Frauen als Führungskraft

Das vorliegende Fachbuch unterstützt weibliche Führungskräfte dabei, die entscheidenden Erfolgsfaktoren für den nächsten Karriereschritt zu erkennen und gezielt für sich zu nutzen. Sechs ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...