Sie sind hier
E-Book

Die Einführung einer einheitlichen Währung in Europa

Pro und Kontra der geplanten Währungsunion

eBook Die Einführung einer einheitlichen Währung in Europa Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1997
Seitenanzahl
62
Seiten
ISBN
9783832400804
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Der Countdown zur Europäischen Währungsunion läuft. Am 1. Januar 1999 soll sie starten. Dies ist der Wille der Regierungen und Völker, den sie mit der Unterzeichnung des Vertrages über die Europäische Union in Maastricht bekundet haben. Die Umstellung ist ein komplexen und politisch nicht einfacher Schritt, der sorgfältig vorbereitet werden muß. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß die EWWU zum geplanten Zeitpunkt auch tatsächlich beginnt, trotz mancher Zweifel, ob die potentiellen Gründungsmitglieder bis dahin ihre öffentlichen Haushalte entsprechend dem Maastrichter Vertrag sanieren können. Die EVMU sei, so wird erklärt, ein wichtiger Schritt für den europäischen Integrationsprozeß. Ob sich dahinter reines Wunschdenken verbirgt oder aber die EWWU die europäische Integration fördert, weiß im Moment niemand und kann auch niemand wissen. Es gibt jedoch eine Reihe von Punkten, die für die EWWU sprechen, jedoch auch einige dagegen. Es gibt bisher noch kein historisches Beispiel für eine funktionierende Einheitswährung ohne politische Einheit. Viele Fragen bleiben vorläufig noch offen. Fragen, auf die diese Arbeit eine Antwort zu geben versucht. In den anschließenden Kapiteln werden die Etappen und Voraussetzungen auf dem Weg zu dem in Maastricht beschlossenen Ziel eine einheitliche Währung innerhalb der Europäischen Union betrachtet. Es wird untersucht, ob Europa überhaupt ein optimaler Raum für eine gemeinsame Währung ist. Im zweiten Teil der Arbeit werden die Vor- und Nachteile, die sich aus der EWWU ergeben, aufgezeigt. Es wird versucht nachzuweisen, daß unter bestimmten Bedingungen die Vorteile der Währungsunion in Europa überwiegen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisI 1.Einleitung1 2.Die Europäische Union (EU)2 2.1.Die EU der 15 Staaten2 2.2.Der Vertrag von Maastricht3 2.3.Das institutionelle System der EU5 3.Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) - Weg und Voraussetzungen für die Einführung einer einheitlichen Währung in Europa9 3.1.Der Weg zur EWWU9 3.2.Die Institutionen der EWWU10 3.3.Die Teilnahmebedingungen für die EWWU12 3.3.1.Konvergenzkriterien12 3.3.2.Aktuelle Konvergenz im EU-Währungsraum (Stand September 1996)15 3.3.3.Europäisches Währungssystem II18 3.4.Der Stabilitätspakt für Europa19 3.5.Die Einführung der einheitlichen Währung in Europa - Zeitlicher Ablauf21 4.Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion - Vor- und Nachteile24 4.1.Was [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Transportwesen

Planet China

eBook Planet China Cover

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Um die Denkweise und das Verhalten der chinesischen Gesellschaft zu verstehen, ist die Einbeziehung der Vergangenheit unumgänglich. Das erste Kapitel beinhaltet ...

Das Unternehmen Amazon

eBook Das Unternehmen Amazon Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,7, Fachhochschule Amberg-Weiden, Sprache: Deutsch, Abstract: Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich die ...

Bullwhip-Effekt

eBook Bullwhip-Effekt Cover

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 2.0, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Bullwhip-Effekt ist ein zentrales Problem des Supply ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...