Sie sind hier
E-Book

Die Einführung einer einheitlichen Währung in Europa

Pro und Kontra der geplanten Währungsunion

AutorSilke Noack
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr1997
Seitenanzahl62 Seiten
ISBN9783832400804
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis38,00 EUR
Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Der Countdown zur Europäischen Währungsunion läuft. Am 1. Januar 1999 soll sie starten. Dies ist der Wille der Regierungen und Völker, den sie mit der Unterzeichnung des Vertrages über die Europäische Union in Maastricht bekundet haben. Die Umstellung ist ein komplexen und politisch nicht einfacher Schritt, der sorgfältig vorbereitet werden muß. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß die EWWU zum geplanten Zeitpunkt auch tatsächlich beginnt, trotz mancher Zweifel, ob die potentiellen Gründungsmitglieder bis dahin ihre öffentlichen Haushalte entsprechend dem Maastrichter Vertrag sanieren können. Die EVMU sei, so wird erklärt, ein wichtiger Schritt für den europäischen Integrationsprozeß. Ob sich dahinter reines Wunschdenken verbirgt oder aber die EWWU die europäische Integration fördert, weiß im Moment niemand und kann auch niemand wissen. Es gibt jedoch eine Reihe von Punkten, die für die EWWU sprechen, jedoch auch einige dagegen. Es gibt bisher noch kein historisches Beispiel für eine funktionierende Einheitswährung ohne politische Einheit. Viele Fragen bleiben vorläufig noch offen. Fragen, auf die diese Arbeit eine Antwort zu geben versucht. In den anschließenden Kapiteln werden die Etappen und Voraussetzungen auf dem Weg zu dem in Maastricht beschlossenen Ziel eine einheitliche Währung innerhalb der Europäischen Union betrachtet. Es wird untersucht, ob Europa überhaupt ein optimaler Raum für eine gemeinsame Währung ist. Im zweiten Teil der Arbeit werden die Vor- und Nachteile, die sich aus der EWWU ergeben, aufgezeigt. Es wird versucht nachzuweisen, daß unter bestimmten Bedingungen die Vorteile der Währungsunion in Europa überwiegen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisI 1.Einleitung1 2.Die Europäische Union (EU)2 2.1.Die EU der 15 Staaten2 2.2.Der Vertrag von Maastricht3 2.3.Das institutionelle System der EU5 3.Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) - Weg und Voraussetzungen für die Einführung einer einheitlichen Währung in Europa9 3.1.Der Weg zur EWWU9 3.2.Die Institutionen der EWWU10 3.3.Die Teilnahmebedingungen für die EWWU12 3.3.1.Konvergenzkriterien12 3.3.2.Aktuelle Konvergenz im EU-Währungsraum (Stand September 1996)15 3.3.3.Europäisches Währungssystem II18 3.4.Der Stabilitätspakt für Europa19 3.5.Die Einführung der einheitlichen Währung in Europa - Zeitlicher Ablauf21 4.Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion - Vor- und Nachteile24 4.1.Was [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Transportwesen

Außendienst B2Basics

E-Book Außendienst B2Basics

Er begegnet uns in nahezu allen wirtschaftlichen Bereichen und ist meist ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens: der Außendienst. Leider eilen ihm oft ein verstaubtes Image und ...

Die Diskussion zur Greencard

E-Book Die Diskussion zur Greencard

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Bundesregierung hat beschlossen, ab dem 1.August 2000 bis zu 20 000 ausländischen Arbeitskräften der Informationstechnologie eine Arbeitserlaubnis in Deutschland zu ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...