Sie sind hier
E-Book

Die Finanzplanung

Anforderungen und deren Realisierung innerhalb des SAP-Systems R/3

AutorMatthias Richling
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl150 Seiten
ISBN9783832437817
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis38,00 EUR
Inhaltsangabe:Einleitung: Die Bedeutung des Finanzierungsbereichs eines Unternehmens wird nach wie vor unterschätzt. Für 1993 meldete das Statistische Bundesamt 17.537 Insolvenzfälle, und wie Insolvenzstatistiken zeigen, ist ein Großteil von Konkursen auf Fehler in der finanziellen Führung zurückzuführen. Mit der Finanzplanung ist dem Unternehmen eine Möglichkeit gegeben, sich vor einer Konkurs- oder Vergleichseröffnung infolge von Illiquidität zu schützen. Die bloße Existenz einer Finanzplanung ist jedoch noch keine Garantie für eine dauerhafte Zahlungsfähigkeit. Vielmehr kommt es darauf an, mit welcher Präzision der Finanzplan als Instrument der Finanzplanung aufgestellt wird. Folglich muss eine Finanzplanung mit dem Ziel der Liquiditätssicherung bestimmten Anforderungen genügen, um wirkungsvoll eingesetzt werden zu können. Die im Rahmen der Finanzplanung durchzuführende Erfassung der Zahlungsströme muss unter anderem beispielsweise vollständig, sowie betrags- und zeitpunktgenau erfolgen. Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung sowohl im Hardware- als auch im Softwarebereich bietet sich nun auch Klein- und Mittelstandsbetrieben die Chance' einer EDV-Unterstützung bei der Bewältigung von betriebswirtschaftlichen Aufgaben im allgemeinen und der Finanzplanung im speziellen. Das Softwareunternehmen „SAP“ stellt mit der Standardsoftware „R/3-System“ ein Informations- und Abrechnungssystem bereit, das vorwiegend für den Mittelstand und für Konzerntochterunternehmen konzipiert wurde. SAP bietet innerhalb des Systems R/3 das Modul Finanzwesen (FI) mit den Komponenten Finanzcontrolling (FI-FC) und Finanzmittelüberwachung (FI-FM) an. Der Einsatz dieser Softwarekomponenten unterstützt die Verfolgung des Ziels der Liquiditätssicherung. Es gilt nun zu prüfen, inwieweit eine mit dem SAP-System R/3 durchführbare Finanzplanung den generellen Anforderungen an eine Finanzplanung entspricht. Betrachtet werden in dieser Arbeit somit nicht die „Anforderungen an eine computergestützte Finanzplanung“, sondern die Möglichkeiten, die das R/3System bietet, um den generellen Anforderungen einer Finanzplanung zu genügen. Um den Rahmen dieser Arbeit nicht zu sprengen, beschränken sich die Ausführungen auf die laufende Finanzplanung, außerordentliche Anlässe werden hier nicht berücksichtigt. Weiterhin wird nur das privatwirtschaftliche Unternehmen angesprochen, die öffentliche Finanzplanung wird nicht behandelt. Auf die Unterschiede bei der Ausgestaltung dieser [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Google-Mitarbeiter Nr. 59

E-Book Google-Mitarbeiter Nr. 59
Der erste Insider-Bericht aus dem Weltkonzern Format: PDF

1998 erblickte einer der einflussreichsten Internetkonzerne das Licht der Welt. Einer, der nicht nur die IT-Welt eroberte, sondern es obendrein geschafft hat, einen eigenen Begriff zu prägen. Googeln…

Google-Mitarbeiter Nr. 59

E-Book Google-Mitarbeiter Nr. 59
Der erste Insider-Bericht aus dem Weltkonzern Format: ePUB

1998 erblickte einer der einflussreichsten Internetkonzerne das Licht der Welt. Einer, der nicht nur die IT-Welt eroberte, sondern es obendrein geschafft hat, einen eigenen Begriff zu prägen. Googeln…

Supply Chain Controlling

E-Book Supply Chain Controlling
Definition, Forschungsstand, Konzeption Format: PDF

Magnus Westhaus erarbeitet auf der Grundlage einer Delphi-Studie eine Definition des Supply Chain Controlling. Mit Hilfe einer Publikations- und Zitatenanalyse identifiziert er die Bestandteile für…

Innovationserfolgsrechnung

E-Book Innovationserfolgsrechnung
Innovationsmanagement und Schutzrechtsbewertung, Technologieportfolio, Target-Costing, Investitionskalküle und Bilanzierung von FuE-Aktivitäten Format: PDF

Um Innovationen in Unternehmen zum Erfolg zu führen, müssen Einzelprozesse betrachtet und Schlüsselphasen bewertet werden. Die Autoren stellen betriebswirtschaftliche Modelle, Berechnungsmethoden und…

Außenhandel im Wandel

E-Book Außenhandel im Wandel
Festschrift zum 60. Geburtstag von Reinhard Moser Format: PDF

Kaum ein Unternehmen ist nicht von internationalem Wettbewerb betroffen. Exporte, internationale Direktinvestitionen und multinationale Unternehmen sind nicht nur Schlagworte die sich täglich in den…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...