Sie sind hier
E-Book

Die schönsten biblischen Vornamen

- Für Jungen und Mädchen - - Mit Herkunft und Bedeutung

AutorAndrea Wellnitz
VerlagHeyne
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl193 Seiten
ISBN9783641019716
FormatePUB/PDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis5,99 EUR
Das Glück braucht einen Namen!

Ob Sarah, David oder Benjamin: Biblische Vornamen sind zeitlos und erfreuen sich enormer Beliebtheit. Für alle werdenden Eltern versammelt Andrea Wellnitz die schönsten biblischen Vornamen für Jungen und Mädchen. Übersichtlich geordnet finden sich zu jedem Namen Angaben zu Bedeutung und Herkunft, Kurz- und Koseformen sowie Angaben zu den relevanten Bibelstellen.

Ein umfassendes und praktisches Handbuch für werdende Eltern auf Namenssuche.



Andrea Wellnitz (Pseudonym für Birgit Adam), Jahrgang 1971 in Friedberg, hat Englische Literaturwissenschaft und Kommunikationswissenschaft studiert und arbeitet seit mehreren Jahren als Sachbuch-Autorin und Übersetzerin. Sie lebt in Augsburg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Zulässige Vornamen (S. 12-13)

Die Wahl des Vornamens ist zwar frei, doch dürfen dabei keine Sachbegriffe, »normale« Wörter, Produkt- oder Markennamen sowie Familiennamen gewählt werden. Häufige Streitfälle sind Pflanzennamen. Bei Mädchen sind zum Beispiel Jasmin, Rose oder Holly zulässig, nicht aber Seerose oder Pfefferminze, da diese nicht als Vornamen etabliert sind. Auch sollte aus dem Vornamen eindeutig das Geschlecht des Kindes hervorgehen.

Bei Namen wie Kai oder Toni, die nicht eindeutig verraten, ob das Kind nun männlich oder weiblich ist, muss daher ein eindeutiger Vorname als Zweitname gegeben werden, damit es später nicht zu Verwechslungen kommt. Die beliebten weiblichen Vornamen Gabriele, Simone und Andrea dürfen in Deutschland ohne Zweitnamen vergeben werden. In der Schweiz dagegen ist wegen des Einflusses der italienischen Schweiz – in Italien sind dies männliche Vornamen – ein solcher Name nur in Kombination mit einem eindeutig weiblichen oder männlichen Vornamen zulässig. Ebenfalls nicht zulässig sind Titel als Bestandteil eines Namens.

Michael Jackson, der seinen ersten Sohn Prince Michael nannte, wäre bei deutschen Behörden auf Granit gestoßen, im Falle seines zweiten Sohnes, der Prince Michael II. heißt, sogar gleich doppelt: Unterscheidende Namenszusätze wie Zahlen oder »junior« sind in Deutschland nämlich ebenfalls nicht erlaubt. In Zweifelsfällen liegt das Ermessen beim zuständigen Standesbeamten, der sich nach dem »Internationalen Buch der Vornamen« richtet, das in jedem Standesamt ausliegt. Sind Sie mit seiner Entscheidung nicht einverstanden, können Sie Einspruch dagegen einlegen. Kein Argument ist in diesem Fall übrigens, dass ein bestimmter Vorname in Großbritannien, den USA oder Kanada vorkommt, denn in diesen Ländern gibt es keinerlei Vorschriften zur Namensgebung. Schauspielerin Gwyneth Paltrow darf ihre Tochter also »Apple« nennen, in Deutschland wäre dies nicht zulässig.

Ausnahmeregelungen kann es geben, wenn ein Name durch einen Prominenten etabliert wurde. Paris zum Beispiel gilt in Deutschland als männlicher Vorname (nach dem gleichnamigen Sohn des Königs Priamos von Troja aus der griechischen Mythologie). Da heutzutage jedoch die amerikanische Hotelerbin Paris Hilton bekannter ist als der sagenhafte Paris, könnte ein Gericht dies als Argument sehen, um Paris auch als Mädchennamen gelten zu lassen. Anzahl der Vornamen Wie viele Vornamen ein Kind tragen darf, ist gesetzlich nicht geregelt. Hier haben Standesämter und Gerichte sehr unterschiedliche Auffassungen.

Während das Amtsgericht Hamburg sieben Vornamen bereits als nicht mehr tragbar ansieht, dürfen diese in Berlin jedoch problemlos eingetragen werden. Und: Auch wenn Sie als Fußballfan Ihrem Kind am liebsten alle elf Vornamen Ihrer Lieblingsmannschaft geben möchten: Behalten Sie dennoch im Auge, dass dies für Ihren Sprössling sehr unangenehm werden kann. Beim Umgang mit Ämtern und Behörden müssen nämlich stets alle Vornamen angegeben werden – und auf den wenigsten Formularen ist genug Platz, um elf Vornamen einzutragen. Die Regel sind heute ein bis maximal drei Vornamen. Außerdem ist die Reihenfolge der Vornamen verpflichtend. Das heißt: Sie müssen das ganze Leben lang in der Reihenfolge angegeben werden, in der sie in der Geburtsanzeige eingetragen sind – ganz unabhängig davon, welches nun der Rufname ist. Früher wurde der Rufname noch unterstrichen, heute gelten alle Vornamen als gleichberechtigt. Für Sie als Eltern bedeutet das: Wenn Ihr Sohn nun Stefan Maximilian heißt, so dürfen Sie ihn Stefan oder Maximilian nennen und dies zwischendurch auch ändern. Offiziell wird der Rufname nirgends festgelegt.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort8
Der Weg zum passenden Vornamen10
Kriterien bei der Vornamenswahl10
Namensrechtliche Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland11
Namensrechtliche Bestimmungen in Österreich16
Namensrechtliche Bestimmungen in der Schweiz18
Einige Tipps und Hinweise zur Namenswahl21
Hinweise zur Schreibweise der biblischen Vornamen23
Die schönsten biblischen Vornamen von A bis Z26
Die schönsten biblischen Vornamen für Jungen26
Die schönsten biblischen Vornamen für Mädchen110
Die beliebtesten Vornamen166
Deutschland166
Österreich169
Schweiz172
Namenstagskalender174
Januar174
Februar176
März177
April179
Mai180
Juni181
Juli183
August184
September186
Oktober187
November188
Dezember190
Anhang192
Literaturtipps192
Informationen aus dem Internet193

Weitere E-Books zum Thema: Eltern - Kinder - Familie

Little Black Book des Sex

E-Book Little Black Book des Sex

Sex ist zugleich etwas ganz Natürliches und etwas ganz Besonderes. Es geht um Sex, wenn Jungen räsonieren, Männer raunen, Mädchen grinsen, Frauen kichern. In diesem Buch finden ...

Familienplanung

E-Book Familienplanung

Viele Frauen sind unglücklich mit einer hormonellen Empfängnisverhütung, kennen aber keine zuverlässige Alternative. Andere versuchen vergeblich, ein Baby zu bekommen und wollen ihre ...

Ich will bei euch schlafen!

E-Book Ich will bei euch schlafen!

Das kindliche Schlafverhalten ist ein individueller Prozess, der mit dem Entwicklungsstand jedes Kindes, mit seinem Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit zu tun hat. Die Autorin und erfahrene ...

Beziehungskrise Ruhestand

E-Book Beziehungskrise Ruhestand

Partnerschaft und Ehe sind ein für das psychische und physische Wohlbefinden des Einzelnen maßgebender Lebensbereich, allerdings differieren der Wunsch nach gelungenem gemeinsamem Altern und die ...

Elternrechte in der Schule

E-Book Elternrechte in der Schule

Ärger mit der Notengebung?Probleme mit den Hausaufgaben?Defizite durch Unterrichtsausfall?Mobbing durch Mitschüler?Die Schule ist aus dem Alltag von Eltern und Kindern nicht wegzudenken. Eltern, ...

Öhrchen im Bauch

E-Book Öhrchen im Bauch

Babys haben bereits im Mutterleib ein offenes Ohr für Geräusche aus der Außenwelt, für Musik und die Stimme der Mutter. Sie haben sogar ihre Lieblingshits. Aber die Kleinen können nicht nur ...

Gedanken-Wecker

E-Book Gedanken-Wecker

Gedanken blenden oft mit Bildung und Erfahrung. Oft kommen sie ungepflegt, geschminkt oder herausgeputzt daher. Oft sind sie geschwätzig. Es kann sein, dass sie unruhig machen, zu Entscheidungen ...

Deutschland im Blaulicht

E-Book Deutschland im Blaulicht

Tania Kambouri hatte genug. Wieder einer dieser Einsätze, bei denen ihr kein Respekt entgegengebracht, sondern sie stattdessen wüst beschimpft und beleidigt wurde. Der türkischstämmige Mann, der ...

Schlaf, Baby, schlaf

E-Book Schlaf, Baby, schlaf

'Über das Buch' Schlaf, Baby, schlaf: Sanfter Babyschlaf ist (k)ein Kinderspiel (Babyschlaf-Ratgeber: Tipps zum Einschlafen und Durchschlafen im 1. Lebensjahr) In den ersten Lebensmonaten eines ...

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...