Sie sind hier
E-Book

Einübung in Sozialpsychologie

Band II: Die interindividuelle Perspektive

AutorHubert Feger, Ulrich von Hecker
VerlagPabst Science Publishers
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl389 Seiten
ISBN9783935357098
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,99 EUR

Der zweite Band der "Einübung in Sozialpsychologie" beschäftigt sich mit der interindividuellen Perspektive. Zu welchen Erkenntnissen will sie beitragen? Zunächst ist die Strukturbeschreibung ein wichtiges Anliegen: Wie können soziale Einheiten verläßlich gegen eine ihrerseits größere Umgebung abgegrenzt werden, in die sie eingebettet sind? Cliquenanalyse und Soziometrie geben hierauf Antworten. Zum anderen ist die Strukturentwicklung wichtig: Wie werden sich Inter-aktionen innerhalb eines Ehepaares, wie in Kleingruppen über die Zeit hinweg entwickeln? Gibt es regelhafte Verläufe? Markoffmodelle, Zeitreihenanalyse und die dynamischen Tendenzen des Heiderschen Balanceprinzips und ihre Formalisierungen im Rahmen des Triadenzensus gehören hierher. Drittens ist ein wichtiges Thema die Verhaltens- beschreibung und -erklärung auf Aggregatebene: Wie verhält sich eine Gruppe als Ganzes, wenn Themen diskutiert oder eine Aufgabe gelöst werden sollen? Welche Typen des Ressourcentauschs gibt es im sozialen Leben und wie unterscheiden sie sich vom ökonomischen Tausch? Wie können Machtbeziehungen formalisiert werden?   

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis und Vorwort
  2. Interaktion
  3. Strukturanalyse sozialer Beziehungen: Soziometrie
  4. Kontaktdaten
  5. Sympathiebeziehungen
  6. Kommunikation: Beziehungen in Netzwerken
  7. Macht und Einfluss
  8. Konflikt und Kooperation
  9. Interaktion: Ressourcenaustausch und Informationsverarbeitung in Gruppen
  10. Sozialpsychologie und Gesellschaft
  11. Literatur, Anlage, Personenindex und Sachregister
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort10
7. Interaktion14
7.1 Interaktion, Grundbegriff und Operationalisierung15
7.2 Aufgaben zur operationalen Definition von Interaktion25
7.3 Formale Modelle dyadischer Interaktion30
7.4 Aufgaben zur Modellierung dyadischer Beziehungen45
7.5 Ein multivariates Zeitreihenmodell zur Interaktionsanalyse48
7.6 Aufgaben zur multivariaten Interaktionsanalyse60
7.7 Einführung in die Ressourcentheorie62
7.8 Aufgaben: Überlegungen zur Ressourcentheorie76
8. Strukturanalyse sozialer Beziehungen: Soziometrie77
8.1 Einleitung77
8.2 Die soziometrische Erhebung80
8.3 Darstellung und Bewertung der Ergebnisse einer soziometrischen Erhebung84
8.4 Aufgaben zur Soziometrie88
8.5 Gesetze der Soziometrie92
8.6 Aufgaben zum "soziodynamischen Gesetz"100
9. Kontaktdaten103
9.1 Definitionen103
9.2 Analyse von Cliquen104
9.3 Neue Konzepte111
9.4 Aufgaben zur Cliquenanalyse116
10. Sympathiebeziehungen120
10.1 Definition und Datenarten120
10.2 Die Prüfung von Strukturregeln und ihre Ergebnisse122
10.3 Aufgaben zur Sympathieforschung129
10.4 Beliebtheitsstatus134
10.5 Aufgaben zur Statusbestimmung139
10.6 Sympathie in Drei-Personen-Gruppen141
10.7 Aufgaben zu Dreierbeziehungen152
11. Kommunikation: Beziehungen in Netzwerken169
11.1 Grundbegriffe169
11.2 Aufgaben zur Analyse von Kommunikationsnetzen177
11.3 Auswirkungen vorgegebener Kanalstrukturen181
11.4 Aufgaben zu Bavelas-Strukturen191
11.5 Analyse von Partizipationsraten und Interaktionsfrequenzen195
11.6 Aufgaben zur Zerlegung von Kommunikationsmatrizen201
12. Macht und Einfluß204
12.1 Definition, Begriffe ihrer Analyse und Methoden ihrer Darstellung204
12.2 Indizes der Macht208
12.3 Aufgaben zur Analyse von Machtstrukturen222
12.4 French: Eine Theorie der Macht228
12.5 Aufgaben zu den Einflußtheorien237
13. Konflikt und Kooperation241
13.1 Definition sozialer Konflikte241
13.2 Spieltheorie255
13.3 Experimentelle Spiele266
13.4 Soziale Dilemmata275
13. 5 Aufgaben zu Konflikt und zur Spieltheorie280
14. Interaktion: Ressourcenaustausch und Informationsverarbeitung in Gruppen289
14.1 Austauschtheorie289
14.2 Soziales Verteilen301
14.3 Informationsverarbeitung in Gruppen305
14. 4 Aufgaben zum Ressourcentausch und zur Informationsverarbeitung in Gruppen319
15. Sozialpsychologie und Gesellschaft326
15.1 Konstruktion der Gesellschaft nach einfachen Regeln326
Die Entstehung von Gruppierungen334
Güterverteilung338
Bewertende Schlußbemerkungen339
15.2 Aufgaben zur Simulation gesellschaftlicher Prozesse341
Literatur343
Anhang363
Personenindex Band 1371
Personenindex Band 2377
Sachregister383

Weitere E-Books zum Thema: Sozialpsychologie - Ethik

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Tibetische Medizin für den Westen

E-Book Tibetische Medizin für den Westen
Das Archetypen-Meridian-System in der Praxis Format: PDF

Erstmals treffen sich die fernöstlichen zwölf Hauptmeridiane und das westliche Wissen rund um die zwölf inneren Archetypen in einem sogenannten Archetypen-Meridian-System. Die Ärztin der Tibetischen…

Tibetische Medizin für den Westen

E-Book Tibetische Medizin für den Westen
Das Archetypen-Meridian-System in der Praxis Format: PDF

Erstmals treffen sich die fernöstlichen zwölf Hauptmeridiane und das westliche Wissen rund um die zwölf inneren Archetypen in einem sogenannten Archetypen-Meridian-System. Die Ärztin der Tibetischen…

Notfallpsychologie

E-Book Notfallpsychologie
Lehrbuch für die Praxis Format: PDF

Ob sie eine Todesnachricht überbringen oder bei Großschadensereignissen mit Schwerverletzten und Toten konfrontiert sind - Helfer vor Ort stehen schwierigen Anforderungen gegenüber. '…

Umweltpsychologie

E-Book Umweltpsychologie
Ein Lehrbuch Format: PDF

Erstmalig liegt nun ein deutschsprachiges Lehrbuch der Umweltpsychologie vor, welches ausführlich den Einfluß von Umwelteinwirkungen auf das Erleben, Verhalten und die Gesundheit des…

Notfallpsychologie

E-Book Notfallpsychologie
Lehrbuch für die Praxis Format: PDF

Ob sie eine Todesnachricht überbringen oder bei Großschadensereignissen mit Schwerverletzten und Toten konfrontiert sind - Helfer vor Ort stehen schwierigen Anforderungen gegenüber. '…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...