Sie sind hier
E-Book

Herzklappenchirurgie

Ein Patientenratgeber

AutorJürgen Ennker, Kerstin Bauer
VerlagSteinkopff
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl140 Seiten
ISBN9783798515291
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR

Dieser Ratgeber informiert Patienten mit einem Herzklappenfehler und Leser, die sich für das Thema interessieren, in gut verständlicher Sprache über diese Erkrankung. Er gibt einen Überblick über die Ursachen von Herzklappenerkrankungen sowie über die Therapiemöglichkeiten, die heutzutage Standard sind. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der chirurgischen Therapie, d. h. der Herzklappenoperation.

Das Buch beantwortet Fragen, wie sie von unseren Patienten an unser Team gestellt werden. Als Begleiter für die Zeit in der Klinik und für das Leben nach der Herzoperation hilft es den Patienten, besser mit ihrer Erkrankung und den mit ihr verbundenen Ängsten umzugehen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Rund um die Herzklappenoperation (S. 45-46)

Wie entwickelten sich die Herzklappenchirurgie und die Herzklappenprothesen im Laufe der Zeit ? Bevor die Herzklappenchirurgie den heutigen Standard erreichte, vergingen Jahrzehnte. Ärzte und Forscher sammelten in dieser Zeitspanne viele Erfahrungen und neue Erkenntnisse. Auch der technische Fortschritt, wie z. B. die Möglichkeit der künstlichen Beatmung oder der Einsatz der Herzlungenmaschine, tat das Seine.

Ein weiterer, ganzen tscheidender Faktor für die Weiterentwicklung der Chirurgie waren die Fortschritte der Narkoseverfahren (Anästhesie). Die ersten herzchirurgischen Eingriffe bestanden in der Übernähung von Herzwunden, die durch Verletzungen verursacht wurden. Im Jahre 1896 gelang es Ludwig Rehn in Frankfurt, einem 22-jährigen Mann die Stichverletzung am Herzen, die er sich bei einem im Rausch angefangenen Streit zugezogen hatte, erfolgreich zu nähen.

Dies war die erste Operation einer Herzwunde weltweit, die mit Erfolg durchgeführt wurde. Die Ärzte erkannten, dass Stærungen der Herzklappenfunktion zu schweren Beeinträchtigungen des Wohlergehens der Patienten bis hin zum Tode führen können. So wurde nach Lösungen gesucht, wie man die Klappenfehlfunktion beheben kænnte. Vor der Ära der Herzlungenmaschine war dies natürlich ein sehr riskantes Unterfangen.

Die Idee war, verengte Herzklappen zu sprengen. Die Gefahr dabei war jedoch damals wie heute die zu weite Sprengung der Klappenverengung, so dass daraus eine gravierende Schlussunfähigkeit der Herzklappe resultiert. Dr. Theodore Tuffier, ein franzsischer Chirurg, führte 1912 die erste Klappen sprengung der Aortenklappe durch, indem er durch die Wand der Hauptschlagader mit dem Finger die Aortenklappenöffnung erweiterte.

Die Beschwerden des Patienten besserten sich nach dem Eingriff. Etwa zehn Jahre später, im Jahr 1923, operierte Dr. Elliot Cutler in Boston ein bettlägriges 12-jähriges Mädchen an der Mitralklappe. Dazu verwendete er ein eigens zur Klappenerweiterung entwickeltes Instrument, das er über die Herzspitze der linken Hauptkammer bis zur Mitralklappe führte, um dort Teile der Klappensegel einzuschneiden. Das Mådchen überlebte noch 4 1/2 Jahre nach der Operation. Da die Patienten meist schon in einem sehr geschwächten Zustand zur Herzklappenoperation kamen und die Methoden noch nicht ausgereift waren, blieben die meisten dieser Operationen mit einer sehr hohen Sterblichkeitsrate erfolglos. Auch Versuche, die Herzklappen mit Instrumenten sichtbar zu machen, waren aufgrund des Blutstroms im Herzen nicht erfolgreich.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis8
Zur Biologie des Herzens13
Wo befindet sich unser Herz?13
Wie ist unser Herza ufgebaut? Welche Funktion hat es?14
Welche Funktion haben die Herzklappen?17
Welche Reise macht das Blut durch das Herz und den Körper?19
Wie entsteht der Herzrhythmus, der zu regelmäßigen Herzschlägen führt?22
Wie wird der Herzmuskel selbst mit Blut versorgt?23
Herzklappenfehler und-erkrankungen27
Wie kommt es zu Störungen der Herzklappenfunktion?27
Was sind die häufigsten Ursachen von Herzklappenerkrankungen?28
Welche Herzklappenfehler gibt es?32
1. Aortenklappenfehler33
2. Mitralklappenfehler40
3. Trikuspidalklappenfehler46
4. Pulmonalklappenfehler46
Wie werden Klappenfehler von meiner Hausärztin oder meinem Hausarzt festgestellt?51
Welche Therapiemöglichkeiten gibt es für Herzklappenerkrankungen, wenn Medikamente nicht ausreichen?55
Rundum die Herzklappenoperation57
Wie entwickelten sich die Herzklappenchirurgie und die Herzklappenprothesen im Laufe der Zeit?57
Welche Herzklappentypen werden heute verwendet?61
Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Herzklappentypen?67
Welche Herzklappe ist für mich die Richtige?70
Wie lange muss ich auf die Operation warten?71
Wie kann ich die Zeit vor der Operation sinnvoll nutzen?71
Welche Untersuchungen und Befunde sind vor der Herzoperation nötig?74
Wieviel Tage vor der Operation werde ich in der Herzklinik stationär aufgenommen?77
Was geschieht am Tag vor der Operation?77
Was geschieht am OP-Tag vor und nach der Operation?79
Wie verläuft die Herzklappenoperation selbst?84
Operationsbeginn84
Anschluss an die Herzlungenmaschine85
Herzstillstand87
Zugangswege zu den Herzklappen88
Herzklappenreparatur oder Herzklappenersatz?88
Ende des Herzstillstandes97
Entwöhnung von der Herzlungenmaschine und Beendigung der Operation98
Wie lange dauert eine Herzklappenoperation?99
Was bedeutet minimalinvasive Herzklappenchirurgie?99
Wie viele Herzklappen zugleich können bei einem Patienten operiert werden?101
Was geschieht, wenn außer der Herzklappenoperation noch eine Bypass-Operation benötigt wird?101
Welche Komplikationen können im Rahmen einer Herzklappenoperation auftreten?102
Wie hoch ist das Risiko, bei einer Herzklappenoperation zu sterben?108
Herzklappenoperation bei Patienten im höheren Lebensalter?109
Herzklappenoperation und Schwangerschaft?109
Wie sind die Chancen einer wiederholten Operation?111
Wann können mich die Angehörigen nach der Operation besuchen?111
Wie gestaltet sich der weitere Verlauf im Herzzentrum?112
Wie lange hält meine neue Herzklappe?114
Postoperativer permanenter Schrittmacher?114
Wie wird ein Schrittmacher implantiert?114
Muss ich nach der Herzoperation weiterhin Medikamente einnehmen?115
Ein Leben mit Marcumar117
Warum eine Endokarditis-Prophylaxe?124
Warum eine Anschlussheilbehandlung?127
Wie oft ist nach der Herzklappenoperation eine Nachuntersuchung erforderlich?128
Ist die implantierte Herzklappe bei einer Computertomographie oder einer Kernspintomographie gefährdet?130
Was muss ich im Leben nach einer Herzklappenoperation beachten?130
Sind die Ergebnisse verschiedener Herzkliniken für den Patienten einsehbar?135
Glossar137

Weitere E-Books zum Thema: Chirurgie - chirurgische Instrumente - Unfallchirurgie

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - erfolgreich argumentieren Format: PDF

Betriebswirtschaftliches Basiswissen im Krankenhaus ist überlebensnotwendig, denn Ärzte werden zunehmend an dem wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung/ihrer Klinik gemessen. Mehr Personal wird…

Qualitätsmanagement & Zertifizierung

E-Book Qualitätsmanagement & Zertifizierung
Praktische Umsetzung in Krankenhäusern, Reha-Kliniken, stationären Pflegeeinrichtungen Format: PDF

Seit 2007 sind Krankenhäuser gesetzlich verpflichtet, ihre Daten zur Behandlungsqualität zu veröffentlichen. Gute Ergebnisse stellen einen Wettbewerbsvorteil bei Patienten und zuweisenden Ärzten dar…

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - erfolgreich argumentieren Format: PDF

Betriebswirtschaftliches Basiswissen im Krankenhaus ist überlebensnotwendig, denn Ärzte werden zunehmend an dem wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung/ihrer Klinik gemessen. Mehr Personal wird…

Organmangel

E-Book Organmangel
Ist der Tod auf der Warteliste unvermeidbar? Format: PDF

Der Mangel an Spenderorganen in der Transplantationsmedizin ist ein drängendes medizinisches und gesellschaftliches Problem. Die vorliegende interdisziplinäre Studie geht den Ursachen des…

Organmangel

E-Book Organmangel
Ist der Tod auf der Warteliste unvermeidbar? Format: PDF

Der Mangel an Spenderorganen in der Transplantationsmedizin ist ein drängendes medizinisches und gesellschaftliches Problem. Die vorliegende interdisziplinäre Studie geht den Ursachen des…

Praxisbuch Unfallchirurgie

E-Book Praxisbuch Unfallchirurgie
Format: PDF

Das Praxisbuch Unfallchirurgie bietet eine detaillierte Anleitung für die tägliche Praxis. Dabei werden insbesondere die Aspekte, die für die klinische Arbeit wesentlich sind, erschöpfend…

Antibiotika am Krankenbett

E-Book Antibiotika am Krankenbett
Format: PDF

Er passt in jede Kitteltasche und ist ein 'Spicker' für alle praktisch tätigen Ärzte in Klinik und Praxis. Bei der fast unübersehbaren Anzahl an Antibiotika ist eine aktuelle, übersichtliche…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...