Sie sind hier
E-Book

Lernen muss der Lernende selbst am Beispiel Federfußball

Selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen im Sportunterricht

eBook Lernen muss der Lernende selbst am Beispiel Federfußball Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
54
Seiten
ISBN
9783640473892
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
16,99
EUR

Mit der vorliegenden Arbeit macht sich der Verfasser zur Aufgabe, ein Unterrichtskonzept zur Förderung des selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernens zu entwickeln. Die Idee und auch die Notwendigkeit dieses Vorhabens ist im Anschluss an meinen dritten Unterrichtsbesuch im Fach Sport entstanden, als angeregt wurde, auch die Unterrichtsführung den Schülern zu überlassen, um dem heutigen Lernverständnis verstärkt gerecht zu werden. Dieses ist mit dem Satz Lernen muss der Lernende selbst , der auch titelgebend ist, zu überschreiben. In der heutigen immer mehr nach Offenheit strebenden Unterrichtspraxis sollen Schüler mehr und mehr in die Rolle des Mitgestalters von Unterricht wachsen, weitgehend selbständig Probleme lösen und soziale Prozesse selbstverantwortlich regulierend gestalten. Der Lehrer dagegen bietet als Arrangeur offene Lernprozesse an, womit er Lernen ermöglicht und dieses begleitet. Diese Unterrichtsvorstellung soll in dem beispielhaften Unterrichtsvorhaben zum Federfußballspiel in dem Sport-Grundkurs der Jahrgangsstufe 12 möglichst konsequent verfolgt werden. Demnach vereinbaren die Schüler des Kurses im Rahmen des Unterrichtsvorhabens untereinander nicht nur den Weg, d.h. die Inhalte der einzelnen Einheiten, auf dem sie sich dem durchaus gruppenspezifisch veränderbaren Zielspiel Federfußball nähern, sondern sie übernehmen als Lehrende in Kleingruppen auch die Durchführung der jeweiligen Stunden. Somit stehen die Methoden Lernen durch Lehren und Abstufungen des Projektlernens im Vordergrund. Ziel des auf Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit abzielenden Unterrichtsvor¬habens ist es letztlich, einerseits zu erproben, ob es mit Erfolg in dem ausgewählten Sport-Grundkurs durchzuführen ist. Andererseits soll aber auch die Übertragbarkeit und dessen Grenzen auf andere Inhalte, Jahrgangsstufen und Fächer erfasst werden, sodass das Vorhaben dann als ein Konzept für andere Kollegen, die ebenfalls selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen fördern möchten, dienen kann. Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Nietzsche :: Janus

eBook Nietzsche :: Janus Cover

Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, , - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wiederholt hat Nietzsche vom 'heiligen St. ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...