Sie sind hier
E-Book

Lernen zu lernen

Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen

AutorMartin Schuster, Werner Metzig
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl206 Seiten
ISBN9783662488973
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR

Wer wirkungsvoll lernen will, findet in diesem Buch die richtige Lernmethode für seinen Lernstoff. Jede Lerntechnik wird so beschrieben, dass man sie direkt anwenden kann. Ihre Wirkungsweise wird auf dem Hintergrund der Gedächtnispsychologie erklärt und ihre Wirksamkeit anhand von wissenschaftlichen Studien bewertet. Hinweise zur erfolgreichen Prüfungsvorbereitung sind ebenso enthalten wie Hilfen zum Umgang mit der Angst vor Misserfolgen und mit Lernblockaden.

Die vorliegende neunte Auflage ist aktualisiert und enthält nun ein eigenes Kapitel zur Lernmotivation.

Die Autoren

Werner Metzig und Martin Schuster sind Psychologen, die bis zu ihrer Pensionierung als Akademischer Rat bzw. Professor an der Universität zu Köln tätig waren.

Stimmen zur 8. Auflage

Metzig und Schuster ... geben einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Befunde der Lern- und Gedächtnispsychologie, beschreiben effektive Lerntechniken und zeigen mit Alltags-Beispielen ihre praktische Relevanz. ekz-Informationsdienst 3/2010

Außerdem gibt das sehr flüssig geschriebene und gut zu lesende Buch viele nützliche Tipps, wie man das Lernen organisiert und Prüfungsangst und Lernblockaden überwindet. ... Ein Buch, das man sich möglichst schon im ersten Semester zulegen sollte. Studium 86/2010

Effektive Lerntechniken werden mit Hilfe von Alltags-Beispielen plausibel erläutert und neue Informationen zur Lernmotivation machen das Buch zu einer echten Hilfe für Schüler und Studenten. lehrbibliothek.de 2/2011.



Werner Metzig ist Psychologe, Psychoanalytiker (DGIP) und Hypnotherapeut (M.E.G.) und war bis zu seiner Pensionierung als Akademischer Rat an der Universität zu Köln tätig - mit den Arbeitsschwerpunkten Lern- und Gedächtnispsychologie und Klinische Psychologie.
Martin Schuster war bis zu seiner Pensionierung Professor am Institut für Psychologie der Universität zu Köln. Zu seinen zahlreichen Buchveröffentlichungen gehören Lernen und Gedächtnis, Gedächtnis im Alter, Kinderzeichnungen, Kunsttherapie in der psychologischen Praxis, Fotos seheh, verstehen, gestalten und Alltagskreativität sowie (gemeinsam mit Werner Metzig) Prüfungsangst und Lampenfieber und (gemeinsam mit Hans-Dieter Dumpert) Besser lernen

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Zum Aufbau und zur Verwendung des Buches5
Inhaltsverzeichnis7
1 Wie das Gedächtnis arbeitet10
1.1 Lerntraining10
1.2 Dreispeichermodell15
1.3 Traditionelle Lernbücher, neue Lernbücher26
2 Organisation des Lernprozesses30
2.1 Lernen als Arbeit30
2.2 Allgemeine Bedingungen des Lernens31
2.3 Üben und Lernkontrolle44
2.4 Organisation von Lernschritten beim Textlernen46
2.5 Individuelle Unterschiede und Lerntechniken50
2.6 Abschließende Hinweise51
3 Motivation zum Lernen53
3.1 Wie kann die Motivation zum Lernen verbessert werden?53
3.2 Motivation aus der eigenen Lernorganisation56
3.3 Zusammenfassung60
4 Bildhafte Vorstellungen als Gedächtnisklammern62
4.1 Gedächtnisleistungen und visuelle Vorstellungen62
4.2 Die „Vagheit“ visueller Vorstellungen und Erinnerungen63
4.3 Historische und aktuelle Vorbehalte gegen die Bildmnemonik64
4.4 Lernen wie die Gedächtniskünstler: die Locitechnik65
4.5 Allgemeine Hinweise für die Bildklammern74
4.6 Kennworttechnik76
4.7 Technik der assoziativen Verbindungen79
4.8 Geschichtentechnik81
4.9 Ersatzwortmethode83
4.10 Bildklammern für Namen und Gesichter87
4.11 (Selbsterstellte) Bildklammern für weitere, spezielle Stoffe89
4.12 Spezielle Anwendergruppen90
4.13 Bildhafte Prozesse beim kreativen Denken92
5 Lerntechniken für Buchstaben und Zahlen94
5.1 Bedeutungsarmes Lernmaterial94
5.2 Phonetisches System96
5.3 Zahlenbedeutung und bildhafte Vorstellung100
5.4 Rhythmisierung beim Zahlenlernen102
6 Ordnungen des Wissens105
6.1 Organisation und Vergessen105
6.2 Lernhilfen durch semantische Organisation106
6.3 Kategoriale Bedeutungskarte, der hierarchische Abrufplan106
6.4 Serielle Bedeutungskarte, die Netzplantechnik107
6.5 Mindmapping113
6.6 Verständlichkeit119
6.7 Vorangestellte Organisationshilfe (Advance Organizer)121
6.8 Lernen aus Hypertext122
7 Tiefe der Verarbeitung124
7.1 Was bedeutet tiefe Verarbeitung?124
7.2 Anwendungsmöglichkeiten127
7.3 Träges Wissen133
7.4 Tiefe der Verarbeitung und Individualentwicklung133
7.5 Tiefe der Verarbeitung und Ängstlichkeit beim Lernen134
8 Lernen durch Analogiebildung135
8.1 Führen Analogien in die Irre?136
8.2 Wie gelangt man zu Analogien?138
8.3 Analogien und Bewegungsfolgen140
8.4 Analogien und „emotionales“ Verständnis141
8.5 Wirkungen der Analogien142
9 Suggestopädie/Superlearning145
9.1 Ein Traum: Superlernleistungen ohne Mühe145
9.2 Methoden der Suggestopädie und des Superlearning147
9.3 Theoretische Grundlagen148
9.4 Konsequenzen für die Selbststeuerung von Lernprozessen154
9.5 Anleitung zur Nutzung positiver Ressourcen für Lern- und Prüfungssituationen156
10 Lernen, Angst und Kränkung158
10.1 Ängstlichkeit und ihre Auswirkungen auf Lern- und Prüfungssituationen158
10.2 Beschämungsfreies Lernen174
11 Lernprodukte und Nützliches im Internet181
11.1 Sprachlernprogramme181
11.2 Sammlungen von Prüfungsfragen181
11.3 Der Stoff in Frage-Antwort-Form auf Karteikarten182
11.4 Fallsammlungen182
11.5 Lernprogramme182
11.6 Lernspiele183
11.7 Virtuelle Experimente183
11.8 Mindmapping183
12 Lernen aus Büchern, lernen im Leben185
Literatur187
Sachverzeichnis200

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Arcandors Absturz

E-Book Arcandors Absturz
Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle Format: PDF/ePUB

Der Untergang von Arcandor mit seinen Marken Karstadt und Quelle ist eine der größten Pleiten der deutschen Nachkriegsgeschichte. 100 000 Mitarbeiter blickten in den Abgrund, Tausende Gläubiger…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...