Sie sind hier
E-Book

Politische Rede im Fernsehen

Quantitative und Qualitative Aspekte - Ergebnisse einer Studie vom 30.10.-06.11.1992

AutorSebastian Hoos
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl25 Seiten
ISBN9783640556830
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis4,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich Rhetorik / Phonetik / Sprechwissenschaft, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Neuphilologische Fakultät), Veranstaltung: Hauptseminar Politische Rede, Sprache: Deutsch, Abstract: Um in einem ersten Schritt die augenblickliche Fernsehpraxis in Sachen politischer Rede aufzuzeigen, wurde eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Diese Arbeit will ein Beitrag zur Erforschung der Rolle politischer Rede im Fernsehen sein. Dazu wurde exemplarisch das gesamte Fernsehprogramm des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen) in einer zufällig gewählten Woche auf politische Rede untersucht. An die quantitative Auswertung mit der Frage nach der Häufigkeit politischer Rede wird sich die qualitative Beurteilung anschließen, die Fragen an die Art und Weise der Darstellung politischer Rede stellt und mögliche Auswahlkriterien zu einzelnen Redebeiträgen zu klären versucht. Daß Mischformen möglich sind und die quantitative Untersuchung sich nicht völlig auf die Frage nach der Häufigkeit beschränken kann, versteht sich von selbst. Als Analysebeispiel dient eine Rede des damaligen CDU-Fraktionsvorsitzenden Dr. Wolfgang Schäuble zum Wartburgfest der Deutschen Burschenschaft (DB) am 29.10.2992 incl. 12 Video-Prints der entsprechend auffälligen Sequenzen zur Anerkennung der deutschen Ostgrenzen, zahlriechen empirischen Auswettungsskizzen und Auswertungsprotokoll.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Kommunikation - Social Network

Rechtsextremismus im Internet

E-Book Rechtsextremismus im Internet

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, Veranstaltung: Seminar 'Rechtsextremismus ...

Interviews in der Recherche

E-Book Interviews in der Recherche

In diesem Buch erfahren Journalisten, Redakteure in PR und Dokumentationsabteilungen, wie sie Recherchegespräche erfolgreich planen und steuern. Es zeigt das Interview als ein Instrument der ...

Parteipolitische Konflikte

E-Book Parteipolitische Konflikte

In diesem Buch geht es um die Frage, was Parteipolitiker tun, um in Auseinandersetzungen mit ihren Konkurrenten erfolgreich zu sein. Dazu müssen sie - darin sind sich Linguisten, Politologen, ...

Praxiswissen Radio

E-Book Praxiswissen Radio

Welches Radiopublikum lässt sich zu welchen Tageszeiten erreichen, mit welchen Radioformaten, in welchen Nutzungssituationen? Was macht einen 'guten' Werbespot im Radio aus? Wie kann man seine ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...