Sie sind hier
E-Book

Potentiale der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Innen- und Außensichten

AutorDirk Nüsken, Holger Schmidt, Maria Icking, Ulrich Deinet
VerlagBeltz Juventa
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl212 Seiten
ISBN9783779945543
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
Mit der hier vorgelegten Studie wird ein Beitrag zur Empirie der Offenen Kinder- und Jugendarbeit geleistet. Mit einem multiperspektivischen Ansatz wurden in vier Kommunen in Nordrhein-Westfalen auf unterschiedlichen Ebenen und mit verschiedenen quantitativen und qualitativen Methoden die wichtigsten Protagonisten des Feldes befragt. Dazu zählen die Einrichtungen und ihre Fachkräfte, die BesucherInnen, aber auch die Kinder und Jugendlichen, die die Angebote nicht nutzen, die Kooperationspartner der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und die steuernde Politik und Verwaltung. Die Ergebnisse zeigen sowohl Kontinuität als auch neue Entwicklungen und Potentiale.

Prof. Dr. Ulrich Deinet, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften an der Fachhochschule Düsseldorf.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis8
Kapitel 1: Einleitung12
1.1 Einordnung der Studie und Zielsetzung13
1.2 Methodisches Vorgehen15
1.3 Aufbau des Buches17
Kapitel 2: Infrastruktur und Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit20
2.1 Trägerschaft, Größe der Einrichtungen und Sozialraumbedingungen20
2.2 Räumliche Bedingungen und Ausstattung24
2.3 Finanzielle Ausstattung29
2.4 Personalsituation33
2.5 Angebote43
2.6 Organisatorische Rahmenbedingungen59
2.7 Fazit63
Kapitel 3: Die BesucherInnen von Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit66
3.1 Die Besucherstruktur in den Einrichtungen der OKJA67
3.2 Umfang des Besuchs75
3.3 Die BesucherInnen aus der qualitativen Perspektive der Fachkräfte78
3.4 Die OKJA aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen80
3.5 Fazit89
Kapitel 4: Kooperation im Sozialraum91
4.1 Kooperation mit Schule92
4.2 Kooperation im Rahmen der Jugendhilfe102
4.3 Kooperationspartner aus unterschiedlichen Bereichen112
4.4 Bewertung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit118
4.5 Fazit123
Kapitel 5: Kommunale Organisation und Steuerung der OKJA124
5.1 Formen der Organisation und Steuerung der OKJA in den untersuchten Kommunen126
5.2 Einschätzungen der Steuerungsverantwortlichen in den Kommunen130
5.3 Angaben zum Informationsstand141
5.4 Fazit142
Kapitel 6: Jugendliche Lebenswelten zwischen Stadt und Land – mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede144
6.1 Eingesetzte Methoden145
6.2 Sozialstatistische Merkmale der Befragten146
6.3 Freizeitaktivitäten147
6.4 Bewertung des Wohnumfelds151
6.5 Orte und Treffpunkte155
6.6 Zeitbudgetanalyse157
6.7 Einschätzungen der Kooperationspartner und der Fachkräfte aus den Einrichtungen161
6.8 Fazit162
Kapitel 7: Partizipation164
7.1 Die demokratietheoretische Begründung165
7.2 Die dienstleistungstheoretische Begründung165
7.3 Die pädagogische Begründung166
7.4 Forschungsstand166
7.5 Erkenntnisinteresse168
7.6 Partizipation auf der organisationalen Ebene der Einrichtungen169
7.7 Partizipation aus der Perspektive der Fachkräfte172
7.8 Partizipation aus der Perspektive der Kooperationspartner173
7.9 Zwischenfazit174
7.10 Erkenntnisse der Befragung der BesucherInnen176
7.11 Fazit und Ausblick186
Kapitel 8: Arbeitsbeziehungen187
8.1 Stand der Forschung188
8.2 Fragestellungen191
8.3 Ergebnisse der Gruppendiskussionen und der Befragung der Steuerungsverantwortlichen191
8.4 Ergebnisse der Befragung der BesucherInnen193
8.5 Fazit203
Kapitel 9: Ausblick205
9.1 BesucherInnen und NichtbesucherInnen205
9.2 Bildungsräume – Kooperation mit Schule206
9.3 Beratung207
Literatur209

Weitere E-Books zum Thema: Sozialarbeit - Sozialpädagogik

Black-Box Beratung?

E-Book Black-Box Beratung?
Empirische Studien zu Coaching und Supervision Format: PDF

Was findet in Coaching- und Supervisionssitzungen statt? Was sind die gewollten und ungewollten Erklärungsmuster, die sich in Beratungsgesprächen durchsetzen? Welche Rolle spielt die nur begrenzt…

Handbuch Corporate Citizenship

E-Book Handbuch Corporate Citizenship
Corporate Social Responsibility für Manager Format: PDF

Hier liefert ein versiertes Autorenteam die fundierte Gesamtsicht der vielfältigen Anwendungen von Corporate Social Responsibility (CSR) und Corporate Citizenship. Es bietet Managern und CSR-…

Handbuch Corporate Citizenship

E-Book Handbuch Corporate Citizenship
Corporate Social Responsibility für Manager Format: PDF

Hier liefert ein versiertes Autorenteam die fundierte Gesamtsicht der vielfältigen Anwendungen von Corporate Social Responsibility (CSR) und Corporate Citizenship. Es bietet Managern und CSR-…

Familienpolitik und soziale Sicherung

E-Book Familienpolitik und soziale Sicherung
Festschrift für Heinz Lampert Format: PDF

Das Buch wendet sich einem Feld zu, das in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat: der Familienpolitik. Dass dieser Bereich in den letzten Jahren eine nachhaltige Aufwertung in der…

Frauenhäuser versus Gewaltschutzgesetz

E-Book Frauenhäuser versus Gewaltschutzgesetz
Sind Frauenhäuser nach dem Gewaltschutzgesetz noch notwendig? Format: PDF

Menschen wollen ein Leben ohne Gewalt. Trotzdem wird: 'das 20. Jahrhundert in die Geschichte als ein Jahrhundert der Gewalt eingehen', sagte Nelson Mandela im Vorwort zum 'Weltbericht Gewalt und…

Frauenhäuser versus Gewaltschutzgesetz

E-Book Frauenhäuser versus Gewaltschutzgesetz
Sind Frauenhäuser nach dem Gewaltschutzgesetz noch notwendig? Format: PDF

Menschen wollen ein Leben ohne Gewalt. Trotzdem wird: 'das 20. Jahrhundert in die Geschichte als ein Jahrhundert der Gewalt eingehen', sagte Nelson Mandela im Vorwort zum 'Weltbericht Gewalt und…

Alkohol und Tabak

E-Book Alkohol und Tabak
Medizinische und Soziologische Aspekte von Gebrauch, Missbrauch und Abhängigkeit Format: PDF

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Alkohol- und Tabakabhängigkeit wurden in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert. Heute wirkt eine maßgeschneiderte Therapie bei Untergruppen von…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...