Sie sind hier
E-Book

Professional Service Firms in einer globalisierten Welt

Eine strategische Analyse am Beispiel von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Unternehmensberatungen

AutorTill Grewe
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl261 Seiten
ISBN9783834981509
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,99 EUR
Anhand qualitativ-explorativer Fallstudien exemplarischer Branchenvertreter zeigt Till Grewe Determinanten der Internationalisierungsstrategien von Professional Service Firms auf und beleuchtet die Herausforderungen für ihr internationales Management bei deren Umsetzung.

Dr. Till Grewe promovierte bei Prof. Dr. Wolfgang Becker am Lehrstuhl für Unternehmensführung & Controlling der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Er ist als freier Unternehmensberater in Köln tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
5 Schlussbetrachtung (S. 218-219)

5.1 Zusammenfassung und Ausblick

Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die wesentlichen übergreifenden Zusammenhänge der internationalen Tätigkeit von Professional Service Firms innerhalb eines breit angelegten Themenspektrums am Beispiel von WP-Firmen und Unternehmensberatungen zu identifizieren. Zusätzlich sollten konkrete Erkenntnisse hinsichtlich aktueller und antizipierter Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten gewonnen und bewertet werden. Den empirischen Kern der Arbeit bildete eine explorative Fallstudienanalyse, in der anhand dreier Praxisfälle die zentralen Forschungsfragen der Arbeit beantwortet wurden.

Auf diesem Weg konnte den Besonderheiten des People’s Business Rechnung getragen werden, um die bisher hierzu in der Forschung bestehende Lücke zu schließen und auch für die Unternehmenspraxis wertvolle Ergebnisse zu sammeln. Ausgehend von den beiden originären Forschungsfragen „Warum erfordert die Globalisierung der Weltwirtschaft international aufgestellte Professional Service Firms?" und „Wie sollten Geschäftsmodell, Strategie und Organisation von Professional Service Firms gestaltet sein, um Ausrichtung und Zielen ihrer Internationalisierungsbestrebungen gerecht zu werden?" wurde nach der Einführung in die Thematik in Kapitel 1 zunächst anhand einer Analyse des aktuellen Forschungsstands das theoretische Fundament der Arbeit in den Kapiteln 2 und 3 gelegt.

Dabei wurden in Kapitel 2 Professional Services als Sonderform der Dienstleistung und Professional Service Firms als deren Anbieter wirtschaftlich eingeordnet und die Besonderheiten ihrer Geschäftsmodelle und Strategien eingehend aufgezeigt und diskutiert. Darauf aufbauend folgte in Kapitel 3 eine begriffliche Abgrenzung der Internationalisierung als solcher und eine Analyse der Internationalisierungsstrategien von Professional Service Firms, insbesondere der Ausgestaltung ihrer internationalen Organisationsstrukturen sowie deren operativer Umsetzung. Der umfassende theoretische Vorbau dieser Arbeit hatte zum Zweck, ein ganzheitliches Verständnis für das Betrachtungsobjekt und eine fundierte Basis für die qualitativen Fallstudien zu schaffen, die darauf aufbauend durchgeführt und in Kapitel 4 beschrieben wurden. Dabei wurden bewusst mit Deloitte als multidisziplinäre Big-4-Firma, Rödl & Partner als (deutsche) mittelständisch geprägte „Non-Big-4"-Prüfungs- und Beratungsgesellschaft und McKinsey & Company als global führendes Strategieberatungsunternehmen Firmen der Branche für die Fallstudien ausgewählt, die sich bereits vom Geschäftsmodell her relativ stark voneinander unterscheiden.

Für die Falluntersuchung wurden die beiden Ausgangsfragen um drei aus den im theoriegeleiteten Teil der Arbeit gewonnenen Erkenntnissen abgeleiteten Forschungsfrageblöcke ergänzt. Sie betreffen zum einen die interne Aufstellung der Firmen, zum anderen ihre externe Aufstellung beim Kunden und drittens ihre weiteren Herausforderungen: „Wie wirken systematische Maßnahmen, wie die Schaffung einer einheitlichen Unternehmenskultur und einheitlicher Anreiz- und Vergütungssysteme, als Bindeglieder zwischen Strategie, Organisation und deren Operationalisierung bei international tätigen Professional Service Firms?", „Warum steigen die Bemühungen zur Vereinheitlichung der internationalen Professional-Service-Firm- Organisationen? Für welche Firmen ist das Modell einer One-Firm dauerhaft erstrebenswert?" und „Wie gehen Professional Service Firms mit Herausforderungen um, die aus ihrem Wachstum entstehen?". Abschließend vereint eine fallstudienübergreifende Zusammenfassung die gewonnenen Erkenntnisse in Kapitel 4.5, aus der Hypothesen für die weitere Forschungsarbeit an diesem Thema abgeleitet und formuliert werden.

Die Behandlung der gewählten Thematik hat bestätigt, dass das Management der Internationalisierung Aktualität und Relevanz besitzt, und sich Professional Service Firms in unterschiedlichen Stadien und Ausprägungen damit beschäftigen müssen und dies auch in Zukunft weiter tun werden, wollen sie nicht auf der Sandbank der Gegenwart verharren. Es konnten dabei in dieser Arbeit eine Reihe von in der Fachliteratur aufgestellten Theorien validiert, eine Vielzahl eigener Schlüsse gezogen und mehrere Hypothesen gebildet werden, die für die weitere Forschung an dem Thema sowie für die Unternehmenspraxis von Interesse sein werden.
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis9
Abbildungsverzeichnis13
Abkürzungsverzeichnis14
1 Einführung17
1.1 Ausgangslage, Problemstellung und Zielsetzung17
1.2 Professional Service Firms als Betrachtungsobjekt19
1.3 Erkenntnisinteresse37
1.4 Methodischer Ansatz38
1.5 Vorgehensweise41
2 Professional Service Firms43
2.1 Einordnung von Professional Services43
2.2 Merkmale von Professional Service Firms46
2.3 Branchenbetrachtung51
2.4 Besonderheiten von Professional Service Firms61
2.5 Zwischenfazit95
3 Internationalisierungsstrategien97
3.1 Begriffliche und theoretische Abgrenzung97
3.2 Internationalisierungsstrategien bei Professional Service Firms111
3.3 Zwischenfazit154
4 Explorative Fallstudienuntersuchung156
4.1 Untersuchungsschema156
4.2 Fallstudie: Big-4-Firma Deloitte161
4.3 Fallstudie: „Non-Big 4“-WP-Firma Rödl & Partner189
4.4 Fallstudie: Strategische Unternehmensberatung McKinsey & Company201
4.5 Fallstudienübergreifende Erkenntnisse215
5 Schlussbetrachtung234
5.1 Zusammenfassung und Ausblick234
5.2 Implikationen für die weitere Forschung237
Anhang A: Verzeichnis der geführten Interviews239
Anhang B: Verzeichnis der entwickelten Hypothesen240
Literaturverzeichnis241

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...