Sie sind hier
E-Book

Unterhaltung im Wandel

Vom Angebot zum Rezipienten

eBook Unterhaltung im Wandel Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783640408894
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 2, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Proseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: 1.Einleitung Was ist Unterhaltung? Was soll man sich unter Unterhaltung vorstellen? Wie soll man Unterhaltung definieren - soll man die Programmform als Ausgangspunkt für eine Definition benutzen, oder sollte man die Rezipienten fragen, oder doch die Medienmacher, wahrscheinlich kennen dann die Wissenschaftler einen Weg zur genauen Begriffserklärung und Definition dieses Phänomens? Je weiter man über Unterhaltung nachdenkt, desto komplizierter und vielfältiger werden die Fragen, Fragen die auf eine Antwort warten, Probleme, die eine eindeutige Lösung brauchen, damit man zukünftig mit der Unterhaltung als soziales, kulturelles und wissenschaftliches Phänomen arbeiten kann. Unterhaltende Sendungen und Programminhalte genießen immer größerer Beliebtheit. Diese Entwicklung wird auch durch zahlreiche Erhebungen zur Mediennutzung belegt. Unterhaltung prägt unsere Gegenwart und ist ein unzertrennlicher Teil des Alltags geworden (Frizzoni & Tomkowiak, 2006, S. 15). Obwohl Unterhaltung eines der zentralen Phänomenen des alltäglichen Lebens darstellt, besteht in der wissenschaftlichen Entwicklung noch Nachholbedarf. Was wird als Unterhaltung verstanden? Wie wirkt Unterhaltung? Welche Bedürfnisse befriedigt die Unterhaltung und welche Funktionen erfüllt sie? (Früh, 2003, S. 10). Auf der Suche nach den Antworten auf die aufgezählten Fragen versuche ich in der vorliegenden Arbeit zuerst den komplexen Begriff 'Unterhaltung' zu definieren und die Modifizierung der zahlreichen Definitionen zu erläutern. Auf der Suche nach eindeutigem Verständnis von Unterhaltung werden im Anschluss einige der bekanntesten, oft zur Erklärung von Unterhaltungsphänomenen herangezogenen wissenschaftlichen Theorien vorgestellt und einer kritischer Erläuterung unterzogen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Datenformate im Medienbereich

eBook Datenformate im Medienbereich Cover

Das Buch greift einen sehr aktuellen Themenkomplex auf, denn der Datenaustausch findet zunehmend in komprimierter Form über Netzwerke statt. Es beschreibt Standards für die Datenreduktion und den ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...