Sie sind hier
E-Book

Vaginale Moorbehandlung

AutorRobert Kovarik
VerlagRobert Kovarik
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl224 Seiten
ISBN9783939845812
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,90 EUR

Der Autor dieses Buches, ein Frauenarzt, Facharzt für Physikalische Medizin, Balneologie und Rehabilitation mit Fachprüfungen in Tschechien und nochmaligen Fachanerkennungsprüfungen in Deutschland, hatte das Glück, seine eigenen umfangreichen Erfahrungen mit der vaginalen Moorbehandlung viele Jahre zu sammeln.

Ob praktisch, als Chefarzt tätig in einer der größten balneogynäkologischen Kurkliniken für Frauenleiden in Europa (Kurkliniken Pawlik und Purkyne ihn Franzensbad, Tschechien, 550 Betten – hunderte Moortamponaden täglich) oder nach seiner politisch motivierten Republikflucht wissenschaftlich in der gynäkologischen Klinik im akademischen Lehrkrankenhaus Luisenhospital Aachen unter der Leitung von Prof. Claus Goecke, ob als Mitglied des Arbeitskreises „Gynäkologische Balneotherapie“ im Verband der Deutschen Badeärzte, ob als Mitglied des Verbandes Deutscher Frauenärzte und der Gesellschaft für Physikalische Medizin oder als wissenschaftlicher Berater im Balneologischen Institut Bad Aachen.

Er hat viele Veröffentlichungen und einige Lehrbücher darüber geschrieben und war sogar in einem ganz besonderen Umfang an der Entwicklung der vaginalen Moorbehandlungsapplikation „Vagimoran“ in Deutschland und an der Neuentwicklung der Moortamponaden Vagipeat aus Tschechien beteiligt.

Dieses Buch offenbart seine einmaligen Erfahrungen mit dieser Art der Moortherapie aus den Jahren 1975 bis 2006, also ganze 31 Jahre intensivster Beschäftigung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

3. Was ist Moortherapie? (S. 37-38)

Der wissenschaftliche Name der ganzen Behandlungsgruppe ist „Peloidtherapie“. Sie beinhaltet Behandlung mit dem Schlamm (Thalassotherapie), mit der vulkanischen Asche (Fango) und mit dem Torf (Moortherapie). Das Moor ist eine besondere Landschaft, der Torf ist ihr Produkt.

Laien stecken das ganze Gebiet der Moorbehandlung ohne näheres Spezifizieren in einen allgemeinen Topf mit dem Oberbegriff „Moorbehandlung“ (richtig „Torfbehandlung“), und sprechen dann über die einzelnen Anwendungsgebiete. Die einzelnen Mooranwendungen unterscheiden sich aber in ihren Torfinhaltstoffen und Möglichkeiten ihrer Resorption, in ihren stressfreien oder stressauslösenden thermischen Dosierungen, in ihren hydrostatischen Druckwirkungen etc. so stark voneinander, dass eine ganze Reihe von Anwendungen verschiedener Wirkungsmechanismen unter diesem oberflächlichen Oberbegriff „Moortherapie“ zu finden sind. All diese Parameter müssen bei einer Indikation wissenschaftlich exakt definiert werden.

Das Moor bietet typische Wirkungsmechanismen nur bei ganz strengen Bedingungen seiner Anwendung. Je nach Art der jeweiligen „Moortherapie“ können sogar paradoxe Wirkungsmechanismen erzielt werden. Die in diesem Buch besonders beschriebene Spezialmethode wird korrekt „heiße vaginale Torfbreitamponade“ genannt, weil das eigentliche Heilmittel der Torfbrei ist. Wir werden aber nach wie vor nur von einer Moorbehandlung sprechen, und diese näher spezifizieren, weil dieser Begriff den meisten Menschen geläufiger ist. Nur in den Informationen für Ärzte werde ich die Terminologie exakt unterscheiden.

Die Moorbehandlung wird vor allem als eine besondere Wärmebehandlung (Heilmittel) angewandt. Aber auch seine mechanischen und chemischen Moorbestandteile haben, insbesondere bei der gynäkologischen Anwendungsart, eine große Bedeutung.

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt8
1. Einleitung12
1.1. Über den Buchautor12
1.2. Zwei Meinungen, zwei ethische Einstellungen13
1.3. Erfahrungsberichte14
1.4. Für wen ist dieses Buch bestimmt?23
1.5. Die Selbstbehandlung24
1.6. Haftungsausschluss25
1.7. Wichtige Ratschläge26
1.8. Wie sollten Sie dieses Buch lesen?27
2. Moor29
2.1. Wie entsteht das Moor?29
2.2. Der Naturschatz im Moor31
2.3. Chemische Verbindungen im Moor33
2.4. Moor als Kosmetik, Heilmittel und Lebensmittel34
3. Was ist Moortherapie?37
3.1. Die Geschichte der vaginalen Moorbehandlung39
3.2. Was sagen die Kritiker dazu?42
4. Etwas Physiologie43
4.1. Ticken die Frauen anders?43
4.2. Der Tagesbiorhythmus45
4.3. Der Monatsbiorhythmus49
4.4. Die Bestimmung des Eisprungs50
4.5. Wie oben so unten52
4.6. Gewebeaufbau und Organzerstörung56
4.7. Warum ist das Moor besser als das Wasser?59
4.8. Warum vaginal?63
4.9. Warum ist die Moortamponade besser?67
4.10. Wie ist das mit Bakterien in Moor?73
4.11. Wie funktioniert die Moortamponade?74
4.12. Umweltpolitische Vorteile76
4.13. Wie werden die Moortamponaden durchgeführt?77
4.14. Für wie lange?78
4.15. Muss ich danach liegen bleiben?78
4.16. Welche Behandlungsfehler gibt es?79
4.17. Die ganzheitliche Behandlung80
5. Indikationen der vaginalen Moorbehandlung81
5.1 Kinderwunsch, Sterilität82
5.2. Die sanfte Geburt125
5.3. Wochenbett, offene Dammschnittwunde128
5.4. Premenstrueller Syndrom (PMS)129
5.5. Schmerzhafte Regelblutung, Dysmenorrhoe131
5.6. Myome und Follikelzysten ( Wasserzysten)133
5.7. Das Klimakterium, die Wechseljahre135
5.8. Kraurosis vulvae, Lichen(!)144
5.9. Verdächtige zytologische Veränderungen146
5.10. Adnexitis148
5.11. Chronische Unterleibsschmerzen ohne Organbefund, Pelvipathie152
5.12. Senkung der Gebärmutter, Harninkontinenz158
5.13. Reizblase161
5.14. Hämorrhoidalleiden162
5.15. Mastopathie und Mastodynie163
5.16. Postoperative Nachbehandlung165
5.17. Moor und Krebs168
6. Wirkungsmechanismen der Moorbehandlung169
6.1. Haut- und Schleimhautbeeinflussung169
6.2. Stoffwechselbeeinflussung170
6.3. Hormonbeeinflussung171
6.4. Neurophysiologische Wirkung171
6.5. Immunobiologische Wirkung171
6.6. Direkte antibakterielle und antivirale Wirkung172
6.7. Antineoplastische Wirkung172
6.8. Durchblutungsfördernde Wirkung173
6.9. Blutstillende Wirkung174
6.10. Beeinflussung der glatten Muskulatur174
6.11. Mechanische Wirkung174
6.12. Thermische Wirkung175
7. Kontraindikationen der Moorbehandlung bei Frauenleiden178
7.1. Genitale Tuberkulose181
7.2. Akute Adnexitis181
7.3. Myome und ovarielle Follikelzysten182
7.4. Schwangerschaft182
7.5. Endometriose183
7.6. Malignome186
8. Ein selbstkritischer Blick auf uns Ärzte189
9. Weiterführende wissenschaftliche Literatur194
10. Alles auf einen Blick197
11. ANHANG211

Weitere E-Books zum Thema: Frauen - Mütter

Geborgen schlafen

E-Book Geborgen schlafen

Wie können wir unserem Baby sanft beim Ein- und Durschlafen helfen, so dass alle wieder mehr gesunden Schlaf bekommen? Indem man ihm hilft, sich sicher und geborgen zu fühlen. Dieser Ratgeber gibt ...

Bauchgeflüster

E-Book Bauchgeflüster

Ein Date mit Ihrem Baby Sie sind schwanger und möchten Ihrem Baby schon vor der Geburt ganz nah sein? Dann finden Sie in diesem Buch wunderschöne und inspirierende Anregungen! Liebesbriefe an Ihr ...

Schlaf schön Baby

E-Book Schlaf schön Baby

'Über das Buch' Schlaf schön Baby: Sanfter Babyschlaf ist (k)ein Kinderspiel (Babyschlaf-Ratgeber: Tipps zum Einschlafen und Durchschlafen im 1. Lebensjahr) In den ersten Lebensmonaten eines ...

Das große Mami-Handbuch

E-Book Das große Mami-Handbuch

"Über das Buch"Das große Mami-Handbuch: Alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Babyschlaf! (Schwangerschafts-Ratgeber) # Der Schwangerschaftsverlauf im Überblick: Alle 40 ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...