Sie sind hier
E-Book

Wer war der Mörder Hypatias? Eine Analyse der Umstände von Hypatias Tod in spätantiken Quellen

AutorMatthias Weilenmann
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl17 Seiten
ISBN9783668343177
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1.5, Universität Zürich (Historisches Seminar), Veranstaltung: Bachelorseminar: Die Ausbreitung des Christentums im Orient, Sprache: Deutsch, Abstract: Hypatia (um 355 - 415/6) stellt ein Problem dar. Sie war eine grosse Mathematikerin, Astronomin und führende neuplatonische Philosophin in Alexandria. Auf der einen Seite sind uns viele Details ihres Lebens überliefert und auch ihre mathematischen Errungenschaften haben nichts an ihrer Aktualität eingebüsst. Auf der anderen Seite stehen Hypatias Schönheit und ihre grausame Ermordung durch einen christlichen Mob. Dieses Drama führt dazu, dass ihre Person schwer fassbar geworden ist. Ihr Leben und Sterben wurde in der christlichen Kirche weitergeführt und mystifiziert in der Gestalt der Katharina von Alexandria. Da diese Mystifizierung und Interpretation ihres (Ab-)Lebens schon zeitgenössischen Ursprung hatte, stellt es eine Herausforderung dar, die wirklichen Geschehnisse aus geschichtlichen Überlieferungen herauszuarbeiten. Um dieses Problem geht es in dieser Seminararbeit. Eine Auswahl an Quellen wird nach den Ursachen für den Tod der Philosophin befragt, um herauszufinden, was der Grund für die aufgebrachte Menge war, sie zu ermorden. Stand ein religiöses Motiv im Vordergrund? Kann die Ermordung auf einen Täter zurückgeführt werden? Warum musste sie sterben? Um diese Fragen beantworten zu können, müssen zuerst die politische, religiösen und kulturellen Umstände von Alexandria und auch von Hypatia selbst kurz umrissen werden, damit aus dieser Perspektive die spätantiken Quellen untersucht werden können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Antike - Antike Kulturen

Amerikafahrten vor Columbus

E-Book Amerikafahrten vor Columbus

Beweise für Fahrten über den Atlantik schon in der Antike scheint es eine ganze Reihe zu geben. Vorgestellt werden die überzeugendsten Funde: die karthagischen Münzen von Corvo, die Inschrift von ...

Die Folgen von Pylos

E-Book Die Folgen von Pylos

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Institut für Geschichte), Veranstaltung: ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...