Sie sind hier
E-Book

A bis Z der Interventionen in Gruppen (Leben Lernen, Bd. 292)

Flipchart-Tools für Beratung, Supervision und Teamentwicklung

AutorHartwig Hansen
VerlagKlett-Cotta
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl240 Seiten
ISBN9783608203516
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR
Beratungsprozesse in Teams und Gruppen sind komplex und stellen eine große Herausforderung für die Moderierenden dar. Die komprimiert-kreative Darstellung der wichtigsten Themen und Tools von A bis Z kann die Arbeit des Beraters sowie die Teamprozesse entscheidend verbessern. Von A wie Auftragsklärung bis Z wie Zielerreichung versammelt das Buch in 60 Kapiteln die wichtigsten Themen und Interventionen für die Beratung und Moderation von Gruppen und Teams. Die prägnanten Praxis-Tools werden dabei authentisch und lebendig aus der Berufserfahrung des Autors geschildert. Zentrales Vermittlungsprinzip ist die punktgenaue Visualisierung der Denkanstöße und Gruppenreaktion am Flipchart. Die vielfältigen Informationsinputs und Strukturierungshilfen für Supervisions- und Teamentwicklungsprozesse erleichtern die Orientierung in turbulenten Situationen und sind zugleich eine hilfreiche Matrix für die wichtigsten Beratungsanliegen, die jeder Gruppenleiter und Supervisor für seine Arbeit nutzen kann. Kurz: eine praxiserprobte »Schatztruhe« mit vielen Ideen zum Selber-Ausprobieren. Dieses Buch richtet sich an: - Psychologisch Beratende mit Gruppen-Auftrag bei Institutionen und Firmen - Leitungen von Workshops und Seminaren - TeamentwicklerInnen und Supervidierende

Hartwig Hansen, Jg. 1957, Diplompsychologe (Diplom 1983 in Hamburg), bis 1995 Geschäftsführer des Psychiatrie Verlages Bonn, 1996 bis 2000 Ausbildung zum Paar- und Familientherapeuten am Institut für systemisch-integrative Paar- und Familientherapie (Prof. Martin Kirschenbaum) Hamburg sowie 2010 bis 2012 zum systemischen Supervisor, Coach und Teamentwickler am ptz Cormann Wasserburg, beide Ausbildungen sind von der Deutschen Gesellschaft für Systemischen Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) zertifiziert. Heute lebt Hartwig Hansen in Hamburg und arbeitet dort als Autor, Fachlektor, Paar- und Familientherapeut und Supervisor. Aktuelle Veröffentlichungen: »A bis Z der Interventionen in der Paar- und Familientherapie«, Klett-Cotta Verlag, »Respekt - Der Schlüssel zur Partnerschaft«, Klett-Cotta Verlag, »Die Liebe wiederfinden - Schlüsselszenen aus der Paartherapie«, Balance Verlag, 2009. Weitere Informationen finden Sie auf der >> Homepage von Hartwig Hansen: www.hartwighansen.de

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Inhalt6
Klarheit10
Zur Einführung10
Bevor wir loslaufen .?.?.16
Aufträge und Ziele klären20
Was will Herr?M. (erreichen)?20
Auftraggeber-Karussell24
Wie soll das denn alles zusammenpassen?24
Ausrüstung29
Edding und Wachsmalstift29
Bedarf klären32
Themenliste erstellen und überprüfen32
Bedürfnispyramide35
Herr Maslow hatte eine gute Idee35
Beobachtungsaufgaben39
Rückmeldung aus dem Außenkreis39
Bewahren oder verändern43
Vier Felder erkunden43
Bewertungspunkte46
Tagesvotum, Wahl und andere Fragen46
Brainstorming48
Das freie Assoziieren48
Clustering52
Die andere Fallvorstellung52
Deeskalation56
Wollen wir wirklich so weitermachen?56
Delegieren59
Die Kunst, Vertrauen wachsen zu lassen59
Einflusszielscheibe62
Energiefresser »Außen«62
Eisbergmodell66
Die Macht des Unbewussten sichtbar machen66
Eisenhower-Matrix69
Das wirklich Wichtige bestimmen69
Empathierunde73
Was sieht Herr?M.? Wie fühlt er sich?73
Energie-Haushalte76
Der Rest ist Privatsache76
Fallskizzen erstellen80
»Es muss was passieren!«80
Figuren zeichnen leicht gemacht84
Ein W für die Beine84
Fragebogen gemeinsam entwickeln87
Was möchte ich vom Team erfahren?87
Fragenspeicher91
Vom Erzeugen gemeinsamer Erfolgserlebnisse91
Fünf Freiheiten94
Nicht immer nur auf »Nummer sicher«94
Gedacht ist nicht gesagt96
Tipps vom Verhaltensforscher96
Genogramme98
Warum ist Jordan so hibbelig?98
Gesprächskultur und Teamsitzungen104
Das A und O des Erfolgs104
Gruppenregeln erstellen107
Jeder gibt einfach sein Bestes!107
Innerer Schweinehund110
Rettung vor Frau Ludwig110
Inneres Team im Team114
Die tägliche Zerreißprobe aushalten114
Intervenieren120
bedeutet Aufmerksamkeitsfokussierung120
Johari-Fenster123
Vom immer kleiner werdenden Unbekannten123
Joker-Fragen126
Eine passt immer126
Kollegiale Beratung in sieben Schritten129
Resonanzrunde oder Sharing?129
Komfortzone, Lernzone, Überforderungszone134
Sicherheit vs. Wachstum134
Konfliktquadrat137
Ein Sieger oder zwei Gewinner?137
Leitbild-Check140
Hochglanzprospekt oder wirklich gelebt?140
Mut zur Lücke143
Gefühle und andere Gruppenthemen143
Ordnung schaffen147
Apps – auch für Papier147
Plananalyse150
Zeige dich stark und kompetent!150
Projekte-Check155
Wo stehen wir, wo klemmt es?155
Respekt erleben158
Die schönsten Dinge im Leben sind keine Dinge158
Rollenpuzzle162
Die Träumerin vs. Die Realistin162
Rückmeldungsrunde167
Gut schnell oder schlecht schnell?167
Schlüsselsätze171
Repariere nicht, was nicht kaputt ist!171
Schulz-von-Thun-Module175
Vier mal vier und viel dazwischen175
Stimmungsbarometer184
Smileys, McDonald’s oder Sodastream184
Stress-Manhattan187
Neue Chancen für mehr Rückmeldung187
SWOT-Analyse191
Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken191
Systeme zeichnen194
Beziehungen, Grenzen, Konflikte194
Systemisch fragen (lernen)198
Die OSISIG-Formel198
Teamgeschichte(n)201
Von goldenen und von Phasen-Uhren201
Teamkultur-Quiz205
Gartenarbeit macht Spaß205
Themenzentrierte Interaktion (TZI)208
Zu viel Wir, zu wenig Thema208
Transaktionsanalyse211
Vom Früher im Heute211
Und statt aber214
Punkt. Pause. Angucken214
Verkehrszeichen217
Metaphern aus dem Schilderwald217
Verlustängste221
Was kommt da auf mich zu?221
Verständlichmacher224
Warum versteht mich bloß niemand?224
Wertschätzungs-Schatz227
»Ich bin beeindruckt von Ihren tollen Ideen!«227
Ziele erreichen229
Vom smarten Umgang mit Entwicklung229
Zwischenbilanz233
Pausen zum Sortieren233
Gesamtliteraturübersicht235

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…

Ernährungspsychologie

E-Book Ernährungspsychologie
Eine Einführung Format: PDF

Essen und Trinken beherrschen unser Leben und unser Denken. Die Ernährungswissenschaft erforscht die nutritiven Lebensgrundlagen des Menschen und weiß inzwischen sehr genau, wie sich der…

Ernährungspsychologie

E-Book Ernährungspsychologie
Eine Einführung Format: PDF

Essen und Trinken beherrschen unser Leben und unser Denken. Die Ernährungswissenschaft erforscht die nutritiven Lebensgrundlagen des Menschen und weiß inzwischen sehr genau, wie sich der…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...