Sie sind hier
E-Book

Arbeitsmarktpolitik in Schweden und Deutschland - ein Vergleich unter Einbezug der Europäischen Beschäftigungspolitik

ein Vergleich unter Einbezug der Europäischen Beschäftigungspolitik

AutorGordon Vahldiek
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl181 Seiten
ISBN9783638277181
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 2,0, Universität Lüneburg (Institut für vergleichende Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Ähnlichkeiten aber auch Differenzen zwischen den schwedischen und deutschen Gesellschaftsmodellen sollen in einer komparativen Analyse herausgearbeitet werden, um mit deren Hilfe die gegensätzlichen Entwicklungen auf den nationalen Arbeitsmärkten zu überprüfen und zu begründen. Dies geschieht im Kontext der europäischen Beschäftigungspolitik, die prinzipiell ähnliche Ziele verfolgt. Am Ende der Darstellung soll die Frage beantwortet werden, ob sich die erfolgreichere schwedische Arbeitsmarktpolitik auf Deutschland übertragen lässt und ob dies als mögliches Vorgehen sinnvoll wäre. Im Kapitel 2 der vorliegen Arbeit werden die historisch-institutionellen Grundlagen der Gesellschaftsmodelle Deutschlands und Schwedens erläutert. Es wird auf historische, kulturelle, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen eingegangen sowie Differenzen bzw. Gemeinsamkeiten herausgearbeitet. Besondere Bedeutung kommt der Definition des jeweiligen Wohlfahrtsmodells zu, da dies die Basis für die Sozialpolitik und damit auch die Beschäftigungspolitik des Landes bildet. In Kapitel 3 erfolgt der Schritt von der Sozialpolitik der untersuchten Länder zum enger gefassten Feld der Arbeitsmarktpolitik. Auch hierbei wird erneut auf Besonderheiten und Gemeinsamkeiten der nationalen Arbeitsmärkte eingegangen. Besonders wird dabei auf die Akteure und Problemgruppen der jeweiligen nationalen Arbeitsmärkte eingegangen. In Kapitel 4 erfolgt die Reflektion der bisherigen nationalpolitischen Erkenntnisse auf die Ebene der europäische Beschäftigungspolitik. Dabei wird das wichtigste Instrument der europäischen Beschäftigungspolitik - die Europäische Beschäftigungsstrategie - vorgestellt. Anhand verschiedener Quellen wird der Versuch unternommen, den Einfluss der europäischen Beschäftigungspolitik auf die Nationalpolitik Schwedens und Deutschlands zu verifizieren. Das Kapitel 5 widmet sich der Zusammenfassung der Erkenntnisse aus den vorhergehenden Abschnitten in Form eines Fazits. Es werden die Ergebnisse der Gegenüberstellung der verschiedenen Gesellschaftsebenen komprimiert und damit die Frage beantwortet, ob eine Übertragbarkeit schwedischer Beschäftigungspolitik auf Deutschland möglich und sinnvoll ist.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Kreditrisikomodellierung

E-Book Kreditrisikomodellierung
Ein multifunktionaler Ansatz zur Integration in eine wertorientierte Gesamtbanksteuerung Format: PDF

Jan Zurek präsentiert aufbauend auf den etablierten Methoden der Markt- und Kreditrisikomodellierung ein neues, multifunktionales Kreditrisikomodell, welches sich u.a. durch eine universellen…

Anlageberatung bei Retailbanken

E-Book Anlageberatung bei Retailbanken
Einfluss auf das Anlageverhalten und die Performance von Kundendepots Format: PDF

Armin Müller untersucht auf einer breiten Datenbasis Vor- und Nachteile einer standardisierten Anlageberatung bzw. eigenverantwortlichen Agierens am Kapitalmarkt. Neben der Analyse der Wechselwirkung…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...