Sie sind hier
E-Book

Arbeitsrecht

Praktischer Leitfaden für den betrieblichen Einsatz

AutorJörg Podehl
VerlagSpringer Gabler
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl150 Seiten
ISBN9783658183646
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR
Dieser Grundriss behandelt auf der Basis der aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts gezielt die Themen von praktischer Bedeutung im arbeitsrechtlichen Tagesgeschäft. Neben allgemeinen Grundlagen wie der Begründung von Arbeitsverhältnissen, den Rechten und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis und der Beendigung von Arbeitsverträgen wird das Betriebsverfassungsrecht in Grundzügen erläutert. Dass das deutsche Arbeitsrecht besser ist als sein Ruf, zeigen einige Beispiele aus der internationalen Praxis. Dieser Leitfaden für den täglichen Einsatz richtet sich vor allem an Praktiker im Betrieb, die - auch ohne juristische Vorbildung - mit arbeitsrechtlichen Problemen konfrontiert werden. Sie erhalten mit diesem Werk eine zuverlässige erste Handreichung für eine  sich schnell verändernde Rechtsmaterie.



Dr. Jörg Podehl ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner einer renommierten Düsseldorfer Anwaltssozietät. Er berät seit über 20 Jahren mittelständische Unternehmen und Konzerne sowie Organe und Manager vor allem bei individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Ein besonderer Schwerpunkt sind internationale Arbeitsrechtsfälle. 
Vor seiner Anwaltskarriere war er Syndikus und Prokurist der Mannesmann AG und der Vodafone Holding sowie Leiter Corporate Development der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhalt6
A Rechtsquellen des Arbeitsrechts13
I. Allgemeine Grundlagen14
1. Gesetzesrecht15
2. Kollektivvereinbarungen23
3. Individualvereinbarungen27
II. Flankierende Arbeitsbedingungen und Grundsätze33
1. Gesamtzusagen33
2. Betriebliche Übung33
3. Gleichbehandlungsgrundsatz33
4. Günstigkeitsprinzip34
B Begründung des Arbeitsverhältnisses35
I. Aufklärungspflicht und Fragerecht bei Bewerbungsgesprächen37
1. Offenbarungspflicht des Arbeitnehmers38
2. Fragerecht des Arbeitgebers39
II. Probearbeitsverhältnis42
1. Zweck einer Probezeit42
2. Dauer der Probezeit42
3. Verlängerung der Probezeit43
4. Arten des Probearbeitsverhältnisses43
III. Befristetes Arbeitsverhältnis45
1. Allgemeine Zulässigkeit einer Befristung45
2. Befristung mit Sachgrund47
IV. Teilzeitbeschäftigung48
1. Allgemeine Anspruchsvoraussetzungen49
2. Inhalt des Anspruchs50
3. Reaktion des Arbeitgebers50
4. Interessenabwägung – betriebliche Gründe vs. Teilzeitanspruch52
5. Auswirkungen der Arbeitszeitreduzierung auf die Vergütung54
6. Mitbestimmung des Betriebsrates54
7. Verlängerung der Arbeitszeit54
V. Arbeit auf Abruf55
C Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis57
I. Direktionsrecht des Arbeitgebers58
1. Arbeitsort61
2. Arbeitszeit61
3. Verhaltensregeln61
II. Versetzung62
1. Fall „Versetzung von Aachen nach Dresden“:62
2. Falllösung:62
3. Fallvariante „Änderungskündigung“:63
4. Fallvariante „Widerspruch des Betriebsrats“:64
5. Praxistipp66
III. Nebenpflichten des Arbeitnehmers67
1. Verschwiegenheitspflicht67
2. Wettbewerbsverbot67
3. Nebentätigkeit67
IV. Abmahnung68
1. Definition und Funktion der Abmahnung68
2. Voraussetzungen der Abmahnung70
3. Praxistipp72
V. Zeugnis72
1. Entstehen des Anspruchs auf Zeugniserteilung72
2. Form des Zeugnisses73
3. Inhalt des Zeugnisses73
4. Zeugnissprache74
5. Praxistipp76
6. Verwirkung und Verjährung des Anspruches auf Zeugniserteilung76
VI. Erholungsurlaub77
1. Voraussetzungen78
2. Urlaubsdauer78
3. Urlaubsgewährung79
4. Urlaubsübertragung80
5. Urlaubsabgeltung81
VII. Mutterschutz und Elternzeit82
1. Mutterschutz82
2. Elternzeit88
VII. Haftung im Arbeitsverhältnis91
1. Haftung des Arbeitnehmers im Innenverhältnis92
2. Haftung des Arbeitnehmers im Aussenverhältnis95
3. Haftung des Arbeitgebers im Innenverhältnis95
4. Haftung des Arbeitgebers im Aussenverhältnis96
D Beendigung des Arbeitsverhältnisses97
I. Kündigungsschutz als Bestandsschutz99
II. Ordentliche Kündigung100
1. Verhaltensbedingte Kündigung100
2. Personenbedingte Kündigung104
3. Betriebsbedingte Kündigung106
4. Kündigungsfrist109
III. Ausserordentliche Kündigung110
1. Zwei-Wochen-Frist111
2. Wichtiger Grund114
3. Interessenabwägung117
IV. Änderungskündigung117
V. Anhörung des Betriebsrats119
VI. Kündigungserklärung120
1. Inhalt und Form120
2. Stellvertretung121
VII. Aufhebungsverträge122
E Mitbestimmung und Betriebsverfassungsrecht123
I. Grundlagen der Betriebsverfassung124
1. Betrieb und Unternehmen124
2. Gemeinschaftsbetrieb126
3. Betriebsrat127
4. Gesamtbetriebsrat131
5. Konzernbetriebsrat132
6. Wirtschaftsausschuss132
II. Beteiligungsrechte des Betriebsrats132
1. Allgemeine Aufgaben des Betriebsrats133
2. Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat133
3. Informationsrechte des Betriebsrats134
4. Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats135
5. Mitbestimmung des Betriebsrats bei Betriebsänderungen136
III. Durchsetzbarkeit der Beteiligungsrechte des Betriebsrats138
1. Sanktionsbestimmungen des Betriebsverfassungsgesetzes bei Verletzung der Beteiligungsrechte des Betriebsrats138
2. Die Einigungsstelle144
F Ausblick – Arbeitsrecht 4.0147

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Handbuch Mitarbeiterbefragung

E-Book Handbuch Mitarbeiterbefragung
Format: PDF

Zufriedene Mitarbeiter gestalten bessere und intensivere Kundenkontakte, und zufriedene Kunden sind die wichtigsten Garanten für den wirtschaftlichen Gesamterfolg von Unternehmen. Es ist somit…

Ganz einfach kommunizieren

E-Book Ganz einfach kommunizieren
Emotionale Kompetenz für Ihren Führungsalltag Format: PDF

Kommunikation ist alles - insbesondere im Führungsalltag. Nur wer seine Wirkung auf Mitarbeiter einschätzen und authentisch einsetzen kann, wird andere Menschen  überzeugen und sie für gemeinsame…

Führen ohne Druck

E-Book Führen ohne Druck
Erfolgreiches Bankgeschäft ohne Zielvorgaben und vertriebsabhängige Vergütungen Format: PDF

Dieses Buch zeigt am Beispiel der Raiffeisenbank Ichenhausen und ihrer Mitarbeiter, dass es zum unternehmerischen und persönlichen Erfolg keine Vertriebsvorgaben braucht, sondern eine individuelle…

Die Personalfalle

E-Book Die Personalfalle
Schwaches Personalmanagement ruiniert Unternehmen Format: PDF

»Der Faktor Mensch bestimmt den Unternehmenserfolg« - die zentrale Managementerkenntnis wird in kaum einem Unternehmen umgesetzt. Jörg Knoblauch spricht Klartext: Wer im Vertrauen auf das Bauchgefühl…

TMS - Der Weg zum Höchstleistungsteam

E-Book TMS - Der Weg zum Höchstleistungsteam
Praxisleitfaden zum Team Management System nach Charles Margerison und Dick McCann Format: PDF

Das Buch stellt das Team Management System (TMS) der Teamerfolgsforscher Margerison/McCann erstmals auf Deutsch vor. TMS gilt als das weltweit führende Modell für Teamperformance. Das Buch benennt…

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...