Sie sind hier
E-Book

Beratung, Coaching, Supervision

Multidisziplinäre Perspektiven vernetzt

AutorEva-Maria Graf, Yasmin Aksu, Ina Pick, Sabine Rettinger
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl248 Seiten
ISBN9783531933412
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,96 EUR
Dem Ruf nach fundierter Forschung zu Beratung, Coaching und Supervision folgend, sind in diesem Band einige der neuesten Ergebnisse zur Beratungsforschung aus der Perspektive verschiedener Disziplinen - beispielsweise der Sprachwissenschaft, der Sozialwissenschaften, der Psychologie und der Erziehungswissenschaft - sowie Impulse aus der Praxis vereint.
Auf dem Weg zu einer Forschung, in der die Disziplinen Ergebnisse nicht mehr nebeneinander, sondern miteinander generieren, wird zwischen den einzelnen Beiträgen ein Netz gespannt und so gezeigt, wie reichhaltig bereits jetzt die Grundlage für die gemeinsame Arbeit ist. Diese Vernetzung soll sowohl Forscher/innen, die sich mit den Formaten Beratung, Coaching und Supervision beschäftigen, wie auch Vertreter/innen der Praxis Anregungen geben und zu einer gemeinsamen Arbeit inspirieren. Denn interdisziplinäre Forschung kann nur in einem echten Austausch auf Augenhöhe fruchtbar sein.

Dr. Eva-Maria Graf, Assistenzprofessorin an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, habilitiert sich zum Thema diskursiver Praktiken im Coaching und ist als Coach und Beraterin tätig.
Yasmin Aksu promoviert über eine gesprächsanalytische Studie zur Einzelsupervision und ist als Dozentin und Coach tätig.
Ina Pick promoviert zum anwaltlichen Mandantengespräch und arbeitet freiberuflich als Dozentin und Coach.
Sabine Rettinger promoviert zum Erstgespräch im Coaching und lehrt an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Angewandte Linguistik.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt4
Hinführung6
Beratung, Coaching, Supervision multidisziplinär – Eine Hinführung7
Literatur17
Theoretische Diskurse über Beratung18
Profilbildung und Statuskonkurrenz. Zur Bedeutung der Distinktionsstrategien im Professionalisierungsprozess von Supervision und19
1. Einleitung19
1.1 Die Autonomie der Professionen und die Exklusivität ihres Zuständigkeitsanspruchs20
1.2 Das System der Professionen21
1.3 Unterschiedliche historische Hintergründe22
2. Strategien der Distinktion23
2.1 Marktsicherungsstrategie der Supervision via Abwertung24
2.2 Distinktionsstrategie der Coachs via Fokussierung24
3. Expansion und Annäherungen von Supervision und Coaching25
4. Chancen und Risiken der Annäherung von Supervision und Coaching27
Literatur30
Qualitative oder quantitative Methoden in der Coachingforschung – Methodenstreit zwischen unversöhnlichen Wissenschaftsauffassun33
1. Alter Streit über qualitative oder quantitative Methoden33
2. Lassen sich die Wirkungen von Coaching mit qualitativen oder quantitativen Methoden nachweisen?35
2.1 Qualitative oder quantitative Methoden und Daten?35
2.2 Qualitative und quantitative Untersuchungen zur Wirksamkeit von Coaching35
3. Wie lassen sich die Coachingwirkungen nach qualitativ oder quantitativ ausgerichteten Wissenschaftsauffassungen interpretiere37
3.1 Empirisch-analytische Wissenschaftsauffassung37
3.2 Radikaler Konstruktivismus38
3.3 Evolutionäre strukturgenetische Erkenntnistheorie39
3.4 Qualitative und quantitative Studien der Coachingprozesse41
3.4.1 Beispiel einer quantitativen Untersuchung41
3.4.2 Qualitative systemisch-konstruktivitische Inhaltsanalysen41
3.4.3 Qua1itative linguistische Analysen42
3.4.4 Kombinierte qualitative und quantitative Prozessforschungauf sozialkonstruktivistischer Grundlage43
4. Möglichkeiten zur Überbrückung der Kontroversen45
4.1 Veränderung der Wissenschaftstheorien45
4.2 Transdisziplinäre Perspektiven45
Literatur47
Die Gesprächsanalyse in der Supervisionsforschung49
1. Supervision: Entwicklung und Erforschung49
1.1 Entwicklung49
1.2 Erforschung50
1.3 Kurzauswertung53
1.4 Transkriptbasierte Supervisionsforschung: Zwei ausgewählte Arbeiten54
2. Potenziale der modernen Gesprächsanalyse für die Supervisionsforschung56
3. Aktuelle gesprächsanalytische Forschung über Supervision59
4. Ausblick60
Literatur62
Praxisnahe Erforschung von (Beratungs-) Gesprächen: Ablauf eines sprachwissenschaftlichen Forschungsprojektes Gesprächen65
1. Einleitung65
2. Sprachwissenschaftliche Diskursforschung: Skizze eines Forschungsprojektes67
2.1 Ausgangslage für ein sprachwissenschaftliches Forschungsprojekt67
2.2 Feldzugang69
2.3 Datenerhebung zur Diskursforschung70
2.4 Aufbereitung der Daten – Transkription71
2.5 Analyse74
3. Ergebnisse in die Praxis zurücktragen75
4. Rückblick und Ausblick76
Literatur77
Qualitätssicherung im Coaching – Was sich die Praxis von der Forschung wünscht80
1. Einleitung80
2. Das systemisch-lösungsorientierte Coaching-Konzept81
3. Perspektiven der Praxis82
3.1 Perspektive praktizierender Coachs: Wünsche an die Forschung82
3.2 Perspektive der praktizierenden Coachingpool-Anbieter: Wünsche an die Forschung84
3.3 Perspektive der Coaching-Weiterbildungsanbieter: Wünsche an die Forschung85
4. Ein Forschungsbeispiel: Masterarbeit „Systemisch-lösungsorientiertes Coaching als unterstützter Lernprozess“87
4.1 Hintergrund zur Arbeit87
4.2 Untersuchungsdesign88
4.3 Auswertung und Ergebnisse der Untersuchung89
4.4 Schlussfolgerungen aus der Untersuchung91
5. Zusammenfassung91
Literatur92
Professionalisierung von Beratung94
Herausforderungen der empirischen Erforschung derOrganisationsberatungsinteraktion95
1. Einführung und Überblick95
2. Methodische und praktische Hemmnisse der empirischen Erforschung der Organisationsberatung97
2.1 Die Verständigungsbarriere98
2.2 Die Vertrauensbarriere innerhalb der Organisation99
2.3 Die Vertrauensbarriere außerhalb der Organisation99
2.4 Die Wissenschaftsbarriere100
3. Vorstellung der Forschungsarbeit101
3.1 Die Vorgehensweise101
3.2 Einschätzung der Professionalisierungsbedürftigkeit der Organisationsberatung103
4. Herausforderungen für zukünftige Forschungsarbeiten106
Literatur107
Zwischen Potenzialorientierung und Instruktion – „Existenzgründungsberatung“ aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive109
1. Einleitung109
2. Ermittlung und Generierung von Fallwissen zwischen Bildung und Erziehung112
2.1 Schematische Ermittlung und Fallwissensgenerierung im Stil der Instruktion113
2.2 Dialogische Ermittlung und Fallwissensgenerierung im Stil der Potenzialorientierung117
3. Kurzer Vergleich der Arbeitsstilvarianten120
4. Ausblick – Perspektiven für die Praxis122
Literatur123
Transkriptionskonventionen124
Kommunikative Praktiken im Coaching125
Wirksamkeitsforschung und authentische CoachingGesprächsdaten: Ist ‚Veränderung‘ im Coaching mittels diskursanalytischer Methode126
1. Einleitung126
2. „Gespräch“ und „Veränderung“ – eine sprachwissenschaftliche Begriffsklärung127
2.1 Sprachwissenschaftliche Grundannahmen über den Aufbau von Gesprächen127
2.2 ‚Veränderung‘ aus sprachwissenschaftlicher Sicht – eine erste Annäherung129
3. Die linguistische Lupe auf Veränderung – Was sehen wir?131
4. Möglichkeiten und Grenzen einer sprachwissenschaftlichen Analyse von Veränderung im Coaching137
Transkriptionskonvention HIAT140
Literatur140
Das Coaching-Erstgespräch: ‚Handlungsidentitäten‘ in der Beziehungsgestaltung zwischen Coach und Klient Erstgespräch142
1. Einleitung142
2. Coachinginteraktionen144
3. Interaktion und Beziehungsgestaltung im Erstgespräch146
3.1 Konstruktion von Identität im Erstgespräch148
3.2 Exemplarische Analyse: Beziehungsgestaltung in einer Erstsitzung150
3.3 Situative Identitäten und Handlungsidentitäten – Beziehungsgestaltung unter dem Mikroskop154
4. Zusammenfassung156
Transkriptionssymbole157
Literatur158
Modelle zur segmentierenden Analyse von Coaching160
Empirische Rekonstruktion von Coachingprozessen161
1. Rekonstruktion einer allgemeinen empirisch fundierten Coaching-Theorie162
1) Entscheidungsdimension der rahmensetzenden Kommunikationsaktivitäten164
2) Entscheidungsdimension der problemlösenden bzw. problemlösungs-steuernden Aktivitäten des Sprechers164
3) Entscheidungsdimension des vom Sprecher thematisierten Handlungssubjekts165
4) Entscheidungsdimension des vom Sprecher thematisierten Handlungsaspekts166
5) Entscheidungsdimension des vom Sprecher thematisierten sozialen Kontexts166
6) Entscheidungsdimension der zeitlichen Positionierung des thematisierten Inhalts166
7) Entscheidungsdimension des Realitätsmodus des Kommunikationsinhalts166
8) Entscheidungsdimension des zeitlichen Betrachtungsstandpunkts des Kommuni kationsinhalts167
9) Entscheidungsdimension des sozialen Betrachtungsstandpunkts des Kommunika tionsinhalts167
10) Entscheidungsdimension der Bewertung des Kommunikationsinhalts167
11) Entscheidungsdimension bezüglich Medieneinsatz167
2. Rekonstruktion spezifischer Coaching-Theorien170
Literatur179
Einflussnahme in Beratungssituationen? Entwicklung des Beobachtungsund Analyseverfahrens act4strategies180
1. Einleitung180
2. Soziale Einflussnahme182
3. Das Beobachtungsund Analyseinstrument183
3.1 Einflussstrategie „Beziehung modellieren“184
3.2 Eiriflussstrategie "Beziehung nutzen"185
3.3 Einflussstrategie „Referenzen nutzen“186
3.4 Einflussstrategie „Emotionale Appelle“187
3.5 Einflussstrategie „Kognitive Überzeugung“188
4. Beobachten und Analysieren mittels188
5. Fazit190
Literatur191
Metaphern in der Beratung und im Coaching193
Metaphorische Konzepte für Beratung194
1. Metapher und Beratung194
1.1 Metaphern in der Beratung195
1.2 Metaphern für Beratung196
2. Grundannahmen der kognitiven Metapherntheorie197
3. Metaphorische Konzepte in der männerorientierten Beratung4198
3.1 Beschreibung der Daten198
3.2 Zum metaphernanalytischen Vorgehen199
3.3 „Beratung ist Schule“200
4. Zusammenfassung und Ausblick203
Literatur206
Konzeptualisierung von Führung: Metaphern in der Personalentwicklung208
1. Metaphern kognitionslinguistisch betrachtet:208
1.1 Konzeptuelles Mapping209
1.2 Embodiment: Zusammenhang zwischen Körper und Sprache211
1.3 Metaphorischer Einfluss auf Denken und Handeln213
2. Metaphorik im Führungsdiskurs214
3. Beobachtungen zum Metapherngebrauch von Führungskräften216
3.1 Metaphernanalyse: Methode216
3.2 Beobachtungen aus den Interviews217
3.2.1 Metaphempluralität218
3.2.2 Metaphemswitch220
3.2.3 Metaphernkonkurrenz220
3.2.4 Metaphernlücke222
4. Fazit & Ausblick: Metaphern in der Personalentwicklung223
Literatur225
Ausblick227
Beratung, Coaching und Supervision: Multidisziplinäre Perspektiven vernetzt – Ein Ausblick228
Vision243
Information zu Autoren und Autorinnen246

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Depression ist heilbar

E-Book Depression ist heilbar

Die neue Therapie ohne Medikamente DEPRESSION IST DIE NEUE GEISSEL UNSERER ZEIT. Sie zählt mittlerweile zu den am häufigsten diagnostizierten Erkrankungen. Auf der Suche nach einer wirksamen ...

Kontrolliertes Trinken

E-Book Kontrolliertes Trinken

Die Alternative zur Abstinenz Hat Ihr Alkoholkonsum ein Maß erreicht, das Ihnen nicht mehr guttut? Ganz verzichten möchten Sie aber nicht? Dann ist Kontrolliertes Trinken vielleicht genau die ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...