Sie sind hier
E-Book

Dante Alighieris Gerechtigkeitssinn

AutorJens Petersen
VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl121 Seiten
ISBN9783110262810
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,95 EUR

Dante's Divine Comedy is one of the most important works in the history of world literature. Although the theme of justice is of central importance in this work, studies of its content from a philosophy of law perspective have been thus far primarily conducted by researchers of Romance languages and literature rather than by legal experts. This is especially surprising considering the fact that Dante's Monarchia, which was produced at the same time, is considered one of the most important creations of the High Middle Ages in terms of the philosophy of law. This study examines Dante's sense of justice as reflected in the Divine Comedy under consideration of his main work regarding the philosophy of law.



Jens Petersen, Universität Potsdam.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Einleitung11
I. Inferno22
1. Gerechtigkeit als Beweggrund23
2. Strafensystem in Terzinen24
a) Der contrapasso25
b) Rationalität des Strafvollzugs und künstlerische Sublimierung27
3. Florenz als Paradigma der ungerechten Welt28
4. Gerechtigkeitsgefüge zwischen Verfehlung und Strafe29
5. Durchbrechung des äußeren Normgefüges30
6. Unrecht als Aufbegehren gegen die göttliche Ordnung31
a) Die eigentümliche Einordnung Catos31
b) Weltliche Kontingenz und Freiheit des Willens32
7. Entsprechung von Macht und Gerechtigkeit33
8. Maß der Gerechtigkeit34
9. Schärfung des Gerechtigkeitssinns35
a) Das Recht in den drei Zeitaltern35
aa) Joachim de Fiores Lehre35
bb) Bedeutung für das Recht36
b) Dantes Argumente gegen die „Zwei-Schwerter-Lehre“ und die Bulle Unam Sanctam37
c) Dantes Gerechtigkeitssinn im Spiegel des mittelalterlichen Denkens38
d) Objektivierung des Gerechtigkeitssinns39
10. Gewissen und Gerechtigkeitssinn39
a) Historische Einordnung40
b) Gewissen und Papsttum41
c) Gewissenhafte Prägung des Gerechtigkeitssinns41
11. Selbstvergewisserung des Gerechtigkeitssinns43
12. Pervertierung des Gerechtigkeitssinns44
a) Abstumpfung in der Kältehölle44
b) Dantes Selbstgerechtigkeit45
13. Kritik des Gerechtigkeitssinns46
II. Purgatorio48
1. Der contrapasso als Neutralisierung des bösen Willens49
2. Läuterung des Gerechtigkeitssinns50
a) Kardinaltugend der Gerechtigkeit50
b) Unberechenbarkeit der Gesetzgebung52
aa) Ungerechtigkeit der florentinischen Verhältnisse52
bb) Rechtstheoretische Einsicht aus gekränktem Gerechtigkeitssinn53
cc) Deszendenz des Rechtsbewusstseins54
3. Gerechtigkeitssinn und Rhetorik54
4. Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit56
5. Hypertrophie des Gerechtigkeitssinns58
6. Willensfreiheit als Bedingung der Gerechtigkeit59
a) Gerechtigkeit und Willensfreiheit60
b) Willensfreiheit und Gewissen60
c) Freiheit und Bindung durch irdische Gesetze61
d) Willensfreiheit unter der Bedingung der Liebe62
e) Willensfreiheit und contrapasso63
f) Dogmatische Unterscheidung als Abbildung der Reinigung des Gerechtigkeitssinns64
g) Verfeinerung des Gerechtigkeitssinns durch Erkenntnis der Willensfreiheit65
aa) Wille zur Gerechtigkeit65
bb) Vorbereitung auf die Wiederbegegnung mit Beatrice65
7. Vernunft und Gerechtigkeitssinn66
8. Gerichteter Gerechtigkeitssinn67
a) Autonomie und Heteronomie des Gerechtigkeitssinns68
b) Namensnennung als Ruf der Gerechtigkeit69
c) Gerichtete Zeit bei Dante und Proust69
d) Quantensprung des Gerechtigkeitssinns71
III. Paradiso72
1. Gerechtigkeitsvorstellung des Paradiso72
a) Gleichlauf mit der Monarchia73
b) Gerechtigkeitssinn und Wahrheitssinn73
2. Wahrheitssinn als Korrektiv des Gerechtigkeitssinns74
3. Vernunfterkenntnis als Maßstab des Gerechtigkeitssinns76
4. Kodifizierung des Rechts77
a) Justinians Verdienst77
b) Personifizierte Gerechtigkeitsliebe78
c) Rückführung des Rechts auf seinen Kern78
d) Fortbildung des Gerechtigkeitssinns durch die Rationalität des Rechts80
5. Lebendige Gerechtigkeit als Chiffre des Gerechtigkeitssinns81
a) Gerechtigkeit und Zeit81
b) Recht als „Ähnlichkeit des göttlichen Willens“ in der Monarchia82
c) Dantes Rechts- und Staatsphilosophie zum Vergleich83
6. Vervollkommnung des Gerechtigkeitssinns84
a) Ungerechtigkeit der Welt als Werkzeug der Gerechtigkeit Gottes85
b) Verinnerlichung der jenseitigen Gerechtigkeitsvorstellung85
c) Einsicht in die Gerechtigkeit des Weltgerichts86
7. Gerechtigkeit und Barmherzigkeit87
a) Komplementarität87
b) Wirkungsweise der Gerechtigkeit88
8. Dante als Dichter und Richter irdischer Gerechtigkeit88
a) Loblied des Decretum Gratiani88
b) Weltliches und kirchliches Recht89
c) Metaphysische Leere der Rechtsgelehrsamkeit90
9. Justierung des Gerechtigkeitssinns91
a) Rechtfertigung ewiger Strafe91
b) Maß der Gerechtigkeit92
c) Objektivierung des Gerechtigkeitssinns93
10. Gleichzeitigkeit und Gerechtigkeit93
11. Dantes harter Gerechtigkeitssinn94
a) „Lasciate ogni speranza“95
b) Garantie der Gerechtigkeit95
12. Gerechtigkeit und Sprache96
a) Buchstäbliche Verkörperung der Gerechtigkeit96
aa) Bezug der Textstelle zur Monarchia97
bb) Literarische Verdeutlichung der Gerechtigkeitsvision97
cc) Werkimmanenter Bezug zum Schreiben an Cangrande98
dd) Metaphysische Gestalt der Gerechtigkeit99
b) Kirchliche Gerechtigkeit?99
c) Kausalzusammenhang von göttlicher und irdischer Gerechtigkeit100
aa) Gefüge der Gerechtigkeit100
bb) Imprägnierung des Gerechtigkeitssinns101
13. Inkommensurabilität der göttlichen Gerechtigkeit101
a) Die ungetauft Verstorbenen als Paradigma von Dantes geläuterten Gerechtigkeitssinn102
b) Dantes praktizierter Gerechtigkeitssinn103
c) Willensfreiheit als Determinante der Ungerechtigkeit104
14. Dantes unbeugsamer Gerechtigkeitssinn105
Literaturverzeichnis107
Personenverzeichnis119

Weitere E-Books zum Thema: Rechtsgeschichte - Rechtsphilosophie - Rechtssoziologie

Kaufen nach Römischem Recht

E-Book Kaufen nach Römischem Recht
Antikes Erbe in den europäischen Kaufrechtsordnungen Format: PDF

Das Kaufrecht der kontinentalen Rechtsordnungen beruht auf dem Recht des römischen Vertrages 'emptio venditio'. Die antiken römischen Vorschriften sind seit dem Mittelalter Grundlagen der…

Kaufen nach Römischem Recht

E-Book Kaufen nach Römischem Recht
Antikes Erbe in den europäischen Kaufrechtsordnungen Format: PDF

Das Kaufrecht der kontinentalen Rechtsordnungen beruht auf dem Recht des römischen Vertrages 'emptio venditio'. Die antiken römischen Vorschriften sind seit dem Mittelalter Grundlagen der…

»Legale Revolution«?

E-Book »Legale Revolution«?
Zu den Grenzen verfassungsändernder Rechtssetzung und der Haltbarkeit eines umstrittenen Begriffs. Format: PDF

Die verfassungsdogmatische und historische Haltbarkeit des umstrittenen Begriffs der »legalen Revolution« steht im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit. Florian Scriba nimmt dabei die Errichtung der…

Kaufen nach Römischem Recht

E-Book Kaufen nach Römischem Recht
Antikes Erbe in den europäischen Kaufrechtsordnungen Format: PDF

Das Kaufrecht der kontinentalen Rechtsordnungen beruht auf dem Recht des römischen Vertrages 'emptio venditio'. Die antiken römischen Vorschriften sind seit dem Mittelalter Grundlagen der…

Kaufen nach Römischem Recht

E-Book Kaufen nach Römischem Recht
Antikes Erbe in den europäischen Kaufrechtsordnungen Format: PDF

Das Kaufrecht der kontinentalen Rechtsordnungen beruht auf dem Recht des römischen Vertrages 'emptio venditio'. Die antiken römischen Vorschriften sind seit dem Mittelalter Grundlagen der…

1.1.-31.12.2006

E-Book 1.1.-31.12.2006
Format: PDF

The collection of rulings publishes the administration of justice by governmental courts in the Federal Republic of Germany pertaining to the relationship of church and state, and also regarding…

Recht und Landschaft

E-Book Recht und Landschaft
Der Beitrag der Landschaftsrechte zum Verständnis der Landwirtschafts- und Landschaftsentwicklung in Dänemark ca. 900-1250 - Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen AltertumskundeISSN 54 Format: PDF

Annette Hoff examines agricultural information contained in the oldest Danish, Swedish, English, Irish and Frankish law books to present an important study of the development of cultivation…

Sklaverei und Freilassung im römischen Recht

E-Book Sklaverei und Freilassung im römischen Recht
Symposium für Hans Josef Wieling zum 70. Geburtstag Format: PDF

Der Sammelband vereinigt Beiträge vieler renommierter Romanisten zum römischen Sklavenrecht. Vermögensrechtliche Fragen, namentlich des Sondervermögens (peculium) von Sklaven, werden ebenso erörtert…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...