Sie sind hier
E-Book

Der Unternehmer-Code

Was Gründer und Familienunternehmer erfolgreich macht

AutorRainer Nahrendorf
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl208 Seiten
ISBN9783834996114
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis36,99 EUR
Der Autor analysiert und beschreibt in spannenden Porträtreportagen, was den Unternehmer macht und ausmacht und entwickelt daraus den Unternehmercode. Dies sind typische Eigenschaften, Kernkräfte, die den Unternehmer erfolgreich machen. Es eignet sich als Unternehmercheck. Der Leser kann anhand des Codes prüfen, ob er das Zeug zum Unternehmer hat. Er bekommt Einblick in das Unternehmerleben und erfährt, was künftige Unternehmer erwartet: Viel Stress aber noch mehr Spaß.

Dipl. Pol. Rainer Nahrendorf war Assistent des Hamburger Privatbankiers und Bankenpräsidenten Alwin Münchmeyer, bevor er als Redakteur zum Handelsblatt kam. Nach seinem Ausscheiden als Chefredakteur des Handelsblattes im Jahr 2001 ist er der Zeitung bis heute als Autor verbunden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Der Unternehmer – ein nicht ganz so guter Bekannter (S. 17)

Wer würde schon von sich behaupten, Unternehmer seien für ihn unbekannte Wesen? Schließlich kennen die meisten Bürger Unternehmer als Arbeitgeber, als Handwerker, Händler, seltener als Erfinder, als Mäzene und Wohltäter, als vermeintlich skrupellose geld- und machtgierige Ausbeuter aus Spielfilmen und als „Heuschrecken" aus der Kapitalismuskritik. Durch eigene Erfahrungen gehärtete Urteile mischen sich mit vagen Vorurteilen und in Blei gegossenen Klischees.

Helle, aber auch dunkle Farben kennzeichnen das irritierende Unternehmerbild in Deutschland. Über fünfzig Prozent der deutschen Bevölkerung schreiben dem Unternehmer positive Eigenschaften zu wie Tatendrang, Kraft, Risikobereitschaft, Fleiß, Innovationsoffenheit und das Schaffen von Arbeitsplätzen. Dies haben das Institut für Demoskopie Allensbach und das Bonner Institut für Mittelstandsforschung herausgefunden. Aber vierzig Prozent betonen negative Aspekte wie politischer Machtanspruch, Rücksichtslosigkeit, Arbeitssucht, Verschlagenheit und Raffgier.

Die Deutschen glauben, ihre Unternehmer gut zu kennen. Da verwundert es auf den ersten Blick schon, wenn die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 23. Mai 2006 einen Bericht über eine Tagung von Wirtschaftswissenschaftlern mit der Überschrift versieht: „Der Unternehmer, das unbekannte Wesen." Besser hätte es wohl heißen müssen, das unbekannte Wesen des Unternehmers. Denn an funktionalen Definitionen des Unternehmers mangelt es nicht.

Joseph Alois Schumpeter hat mit seinem Begriff des risikobereiten Innovators und kreativen Zerstörers bei den meisten dieser Definitionen Pate gestanden. Für ihn ist der Unternehmer ein Pionier, der neue Faktorkombinationen am Absatzmarkt durchsetzt, der neue Dinge tut oder Dinge neu tut, ein statisches Gleichgewicht verhindert und für wirtschaftliche Dynamik sorgt.

Der Begriff des „Entrepreneurs" stammt aus dem 18. Jahrhundert. Für Richard Cantillon war der Entrepreneur ein Risiko tragender Zwischenhändler, der Arbitragegeschäfte macht und dabei den möglichen Verlust eigener Mittel bewusst in Kauf nimmt. Der von Cantillon in der englischen Version seines „Essai sur la Nature du Commerce en General" gebrauchte und damals übliche Begriff des „undertakers" hat sich heute allerdings auf einen zumeist in tiefschwarz gekleideten, Zylinder tragenden Unternehmer verengt. Undertaker sind im Englischen Totengräber. Das ist aber wohl kaum das von den meisten Unternehmensgründern bevorzugte Geschäftsfeld.

Auch wenn einige Unternehmer ihren Traum von der Selbstständigkeit wieder begraben müssen, weil ihre Geschäftsidee nicht zündet oder die Finanzierung platzt, Hasardeure sind Unternehmer in der Regel nicht. Sie gehen überschaubare, keine unkalkulierbaren Risiken ein. Risiken einschätzen, sie bewerten zu können und dann den Mut zu haben, diese Risiken zu tragen, gehört sicherlich zu den wichtigsten persönlichen Eigenschaften eines Unternehmers.

Wer generell Risiken scheut, sollte die Finger von einer unternehmerischen Selbstständigkeit lassen. Risikoscheue zögern so lange, bis auch die letzte Chance vorbeigezogen ist. Die unternehmerische Kernkompetenz schlechthin ist die Risikoneigung jedoch nicht. Sie ist nur eine von mehreren Kennziffern des Unternehmer- Codes.

Die Jenaer Entwicklungspsychologin Eva Schmitt-Rodermund erinnert daran, dass schon der Volkswirt Werner Sombart im Jahre 1909 Unternehmer so beschrieben habe: „Es sind Männer … ausgerüstet vor allem mit einer außergewöhnlichen Vitalität, aus der ein übernormaler Betätigungsdrang, eine leidenschaftliche Freude an der Arbeit, eine unbändige Lust an der Macht hervorquelle ..., Männer mit prononciert intellektualvolontaristischer Begabung, mit gering entwickeltem Gefühls- und Gemütsleben.

Robuste Naturen in dem Doppelsinne: robust zur Bewältigung großer Arbeitspensa und Niederwerfung von Hindernissen, robust aber auch in der Lebensbetrachtung und Lebenserwartung. Menschen – mit dem Beile zugehauen.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort7
Stille Stars7
Inhaltsverzeichnis9
Einleitung13
Unternehmer braucht das Land13
Der Unternehmer – ein nicht ganz so guter Bekannter17
Schüler unternehmen was – die Schülerfirma neoprendo31
Der Tecsaner41
Bastian Grubert – ein junger Unternehmer mit Magengrummeln41
Die Top-Agenten51
buw – Jens Bormann und Karsten Wulf51
Triple H69
Karoline Beck – Unternehmerin mit harter Isolierschale69
Vom Eismann zum Tiefkühlkostkönig81
Volkmar Frenzel – eine Unternehmerkarriere in zwei Wirtschaftssystemen81
Der T-Shirt-Individualist93
Spreadshirt-Gründer Lukasz Gadowski revolutioniert den E- Commerce93
Das Kontaktgenie103
Lars Hinrichs – der deutsche Pionier des Social Networking103
Hallo, Mister Automation111
Stefan Schiller folgt Sieghard Schiller – ein harmonischer Generationswechsel111
Unternehmer nach Höfetradition121
Dr. Benno Wersborg – ein Bauernsohn wird High-Tech-Unternehmer121
Der Power-Bauer131
Der Energiewirt Hubert Loick wird mit Bioenergie zum Pionier einer grünen Kreislaufwirtschaft131
Made by Kim147
Kim-Eva Wempe, Unternehmerin in vierter Generation, macht Wempe zur Marke147
Das Comeback des Kalle-Bäckers157
Sabine Riemann belebt nach der Insolvenz die Familientradition neu157
Selters statt Sekt165
Der Stricknadelfabrikant Thomas Selter rettet in einem zehnjährigen Überlebenskampf seine Firma165
Der erste Diener der Familienfirma Miele175
Dr. Reinhard Zinkann, geschäftsführender Gesellschafter der Miele & Cie. KG – das Vorbild des Vaters prägt175
Entdeckungen und Empfehlungen185
Der Unternehmer-Code201
Die Kernkräfte des erfolgreichen Unternehmers201
Jungunternehmer203
Zitate über Unternehmer205
Zitate von Unternehmern207
Gründerservice213
Gründer- und Nachfolger-Check213
Quellen und Literaturhinweise215
Die Förderer217
Die Familienunternehmer-ASU217
Bundesverband Junger Unternehmer (BJU)218
Der Autor219

Weitere E-Books zum Thema: Existenzgründung - Startup

Wer hat das Zeug zum Unternehmer?

E-Book Wer hat das Zeug zum Unternehmer?
Training zur Förderung unternehmerischer Potenziale Format: PDF

Wer hat das Zeug zum Unternehmer? Sie? Ihre Schüler? Ihre Studenten? Die Teilnehmer eines von Ihnen angebotenen Weiterbildungsprogramms? Jeder in einer Phase beruflicher Orientierung profitiert von…

Wer hat das Zeug zum Unternehmer?

E-Book Wer hat das Zeug zum Unternehmer?
Training zur Förderung unternehmerischer Potenziale Format: PDF

Wer hat das Zeug zum Unternehmer? Sie? Ihre Schüler? Ihre Studenten? Die Teilnehmer eines von Ihnen angebotenen Weiterbildungsprogramms? Jeder in einer Phase beruflicher Orientierung profitiert von…

Wer hat das Zeug zum Unternehmer?

E-Book Wer hat das Zeug zum Unternehmer?
Training zur Förderung unternehmerischer Potenziale Format: PDF

Wer hat das Zeug zum Unternehmer? Sie? Ihre Schüler? Ihre Studenten? Die Teilnehmer eines von Ihnen angebotenen Weiterbildungsprogramms? Jeder in einer Phase beruflicher Orientierung profitiert von…

Der GmbH-Geschäftsführer

E-Book Der GmbH-Geschäftsführer
Was Geschäftsführer und Manager wissen müssen Format: PDF

Autorin und Autor behandeln alle rechtlichen Fragen zu Bestellung und Abberufung des GmbH-Geschäftsführers. Ihre Darstellung ist komprimiert, praxisbezogen und enthält keine…

Der GmbH-Geschäftsführer

E-Book Der GmbH-Geschäftsführer
Was Geschäftsführer und Manager wissen müssen Format: PDF

Autorin und Autor behandeln alle rechtlichen Fragen zu Bestellung und Abberufung des GmbH-Geschäftsführers. Ihre Darstellung ist komprimiert, praxisbezogen und enthält keine…

Das Unternehmen Agentur

E-Book Das Unternehmen Agentur
Erfolgreich selbständig in der Versicherungswirtschaft Format: PDF

Chancen einer Existenzgründung in der Versicherungswirtschaft Start ins Unternehmen Basis-Know-how einer Versicherungsagentur Strategie, Vision, Gewinnorientierung, Liquidität, Steuern…

Das Unternehmen Agentur

E-Book Das Unternehmen Agentur
Erfolgreich selbständig in der Versicherungswirtschaft Format: PDF

Chancen einer Existenzgründung in der Versicherungswirtschaft Start ins Unternehmen Basis-Know-how einer Versicherungsagentur Strategie, Vision, Gewinnorientierung, Liquidität, Steuern…

Das Unternehmen Agentur

E-Book Das Unternehmen Agentur
Erfolgreich selbständig in der Versicherungswirtschaft Format: PDF

Chancen einer Existenzgründung in der Versicherungswirtschaft Start ins Unternehmen Basis-Know-how einer Versicherungsagentur Strategie, Vision, Gewinnorientierung, Liquidität, Steuern…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...

filmdienst#de

filmdienst#de

filmdienst.de führt die Tradition der 1947 gegründeten Zeitschrift FILMDIENST im digitalen Zeitalter fort. Wir begleiten seit 1947 Filme in allen ihren Ausprägungen und Erscheinungsformen.  ...