Sie sind hier
E-Book

Die Bedeutung attributionstheoretischer Ansätze zur Erklärung kommunikativ induzierter Austauschprozesse

eBook Die Bedeutung attributionstheoretischer Ansätze zur Erklärung kommunikativ induzierter Austauschprozesse Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
174
Seiten
ISBN
9783842832657
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Gegenstandsbereich der vorliegenden Arbeit ist die Marktkommunikation, d.h. Werbung, soweit sie als eine besondere Form der Kommunikation verstanden wird. Diese Auffassung von Werbung findet sich in vielen Definitionen innerhalb der werbewissenschaftlichen Literatur. Diese Gleichsetzung von Werbung mit Kommunikation impliziert, daß durch Kommunikation an sich die Induzierung von Austauschprozessen möglich ist, d.h., daß Kommunikation als ein Instrument hierfür angesehen wird. Zur Durchführung bzw. Gestaltung der Kommunikation werden in der derzeitigen werbewissenschaftlichen Literatur u.a. Erkenntnisse aus der Kommunikationswissenschaft hinzugezogen, die auch als Kriterien bei der Prüfung der Werbemittel durch Werbepretests zugrundeliegen. Die Werbepretests sollen die Entscheidung für eine zieladäquate Konzeption vereinfachen. Rehorn weist jedoch darauf hin, daß einige Werbemittel trotz erfolgreich durchgeführter Pretests keine Wirkung zeigen, während andere mit mäßigen oder gar negativen Ergebnissen erfolgreich sind. Die Durchführung der Marktkommunikation gemäß bestimmter Regeln garantiert also nicht immer die erwünschte Wirkung der Werbung. So gibt es ‘zu jeder erfolgreichen Kampagne auch immer bedenkenswerte Gegenbeispiele’, nämlich Kampagnen, welche dieselbe Strategie benutzten, sich jedoch als Fehlschläge erwiesen, und andrerseits Kampagnen, die bereits erprobte Regeln mißachteten und dennoch sehr erfolgreich waren. M.E. weisen diese Beispiele auf die begrenzte Effizienz des Instruments ,Kommunikation’ in der Werbung hin, die durch ein inadäquates Verständnis von Werbung erklärbar wäre, da die Durchführung der Werbung durch dieses Verständnis bestimmt wird. Eine Theorie hingegen, die einen Sachverhalt adäquat erklärt, stellt sich also als etwas durchaus Nützliches und Praktisches dar. Das angedeutete theoretische Defizit im Bereich der Werbung ist auch vor dem Hintergrund der Werbekosten problematisch. So betrugen, nach Berechnungen des Kölner Professors Klein-Blenkers, die Gesamtwerbekosten der Wirtschaftswerbung in der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1981 mindestens 45,0 Mrd. DM und im Jahr 1982 mindestens 47,1 Mrd. DM. Es ist also wahrscheinlich, daß ein Teil dieser immensen Summen für in der Werbung eingesetzte Instrumente verwendet werden, welche nicht effektiv sind, und somit Aufwendungen entstehen, denen kein Ertrag gegenübersteht. Ein Grund hierfür könnte darin gesehen werden, daß die theoretische [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

2008

eBook 2008 Cover

The Archiv für Geschichte des Buchwesen contains academic articles and source editions, and covers all subjects connected with books and their history. Besides reviews, vol. 63 contains the ...

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...