Sie sind hier
E-Book

Drittbeteiligung am Schuldverhältnis

Studien zur Geschichte und Dogmatik des Privatrechts

AutorJan D. Harke
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl157 Seiten
ISBN9783642044502
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis71,93 EUR
Für eine Drittbeteiligung am Schuldverhältnis sorgen verschiedene Institute, die in den Augen eines modernen Juristen keine oder kaum Verbindung haben. Dass Stellvertretung, Vertrag zugunsten Dritter, Gesamtgläubiger- und -schuldnerschaft, Abtretung und Forderungsbesicherung heute auf unterschiedliche Bereiche der Rechtsgeschäftslehre und Schuldrechtsdogmatik verteilt sind, verdeckt den funktionellen und konstruktiven Zusammenhang dieser Einrichtungen. Sich ihm und einzelnen Fragen der Drittbeteiligung zu nähern war das Ziel einer Tagung im Kloster Bronnbach. Die hierzu geleisteten Beiträge werden mit diesem Band vorgelegt.

(1991-94 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg)(1996-98 Juristischer Vorbereitungsdienst in Freiburg)1998 Promotion an der Universität Freiburg1998-2000 Rechtsanwalt in Berlin2003 Habilitation an der Universität Passau, Ruf auf den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und Historische Rechtsvergleichung an der Universität Würzburg2009 Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht Nürnberg

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Vorwort4
Inhalt6
Autorenverzeichnis7
Die Wurzel der Gesamtobligation im römischen Recht8
I. Das Problem8
II. Eine unhistorische Frage?9
III. Das Prinzip der Geldkondemnation und die Forderungsteilung im Erbrecht12
IV. Konsequenzen für das Vertragsrecht16
Die iusta causa beim Eigentumserwerb durch Stellvertreter23
1. Einleitung23
2. Grundsätze und Erwerb emptionis/venditionis causa27
3. Erwerb donationis causa34
4. Erwerb solutionis causa35
5. Funktion von mandatum und ratihabitio38
6. Schluss39
Erlass und Regressgefährdung bei Bürgschaft und Gesamtschuld41
1. Einführung41
2. Bürge und Hauptschuldner44
3. Mitbürgen51
4. Gesamtschuldner58
5. Folgerungen70
Obligatio domini und obligatio servi77
I. Noxalhaftung und iuris vinculum77
II. Die „direkte“ Verantwortlichkeit des Gewalthabers aufgrund von Unrechtstaten seiner Sklaven80
III. Obligationen bei Gläubigerund Schuldnermehrheit: Der servus communis als Täter90
Drittbeteiligung am Schuldverhältnis im Europäischen Privatrecht102
I. Einleitung102
1. Europäisches Privatrecht102
2. Schuldverhältnis und Drittbeteiligung103
II. Anspruch oder Haftung Dritter104
1. Action directe104
2. Vertrag zugunsten Dritter105
3. Sicherung106
III. Stellvertretung107
IV. Personenauswechslung109
1. Abtretung109
2. Schuldübernahme110
3. Vertragsübernahme110
V. Summe und Ausblick112
Handeln für andere in den Urkunden des Genueser Notars Giovanni Scriba113
I. Theorie und Praxis des Gemeinen Rechts der Stellvertretung113
II. Bestellungsurkunden116
1. Der Inkassoauftrag für Ogerio de Ripa116
2. Die Verheiratung der Sibilia124
3. Das Solutionsmandat für Ansaldo Mallone129
4. Zwischenergebnis131
III. Urkunden mit Vertreterhandeln131
1. Das Schuldversprechen für Guaina Pexo131
2. Die Quittung des Gandolfo de Gotizone134
3. Das Umschuldungsabkommen der Mabilia138
IV. Ergebnisse142
Forderung und Pfand – Die Anfänge der Akzessorietät beim römischen Pfandrecht144
I. Einleitung144
II. Frührömische Akzessorietät146
1. Komödie147
2. Cato151
III. Grundlagen der frührömischen Akzessorietät152
1. Pfandverfall als datio in solutum?152
2. ‚Bildliche Akzessorietät‘ des griechischen Pfandrechts153
3. Catonische Akzessorietät158
IV. Griechische und römische Akzessorietät. Vom Bild zum Begriff159

Weitere E-Books zum Thema: Bürgerliches Recht - Privatrecht

Sachenrecht

E-Book Sachenrecht
Band 1: Sachen, Besitz und Rechte an beweglichen Sachen Format: PDF

Das Werk behandelt die Sache, den Besitz und die Rechte an beweglichen Sachen. Das systematische Handbuch wendet sich an Praktiker, Studenten und Wissenschaftler. Zunächst werden die Grundlagen der…

Interim Management

E-Book Interim Management
- Jus Privatum 190 Format: PDF

Die befristete Übertragung von Managementaufgaben auf externe, selbständige Führungskräfte - das Interim Management - hat sich neben der Unternehmensberatung und der Zeitarbeit längst als…

Neue Institutionenökonomik

E-Book Neue Institutionenökonomik
Eine Einführung und kritische Würdigung - Neue ökonomische Grundrisse  Format: PDF

Die vierte Auflage bringt außer der üblichen Aufdatierung der Literatur und einer Erweiterung in Richtung 'Neue Institutionenökonomik der Finanzwirtschaft' eine wichtige Klarstellung: Die neue…

Privatrechtsgesellschaft

E-Book Privatrechtsgesellschaft
Entwicklung, Stand und Verfassung des Privatrechts - Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 53 Format: PDF

Wie steht es heute um die Privatrechtsgesellschaft? Welche Rahmenbedingungen findet der Gesetzgeber im Europäischen Primärrecht und im nationalen Verfassungsrecht vor und wie hat er die…

Arbeitsteilung und Vertrag

E-Book Arbeitsteilung und Vertrag
Verantwortlichkeit für das Fehlverhalten Dritter in Vertragsbeziehungen - Jus Privatum 163 Format: PDF

Die ausgeprägte Arbeitsteilung in hochentwickelten Volkswirtschaften stellt eine Herausforderung für die historisch gewachsenen Zivilrechtsordnungen dar. Die Untersuchung zielt auf eine normative…

Wirtschaftsordnung durch Zivilgerichte

E-Book Wirtschaftsordnung durch Zivilgerichte
Evolution und Legitimation der Rechtsprechung in deregulierten Branchen - Jus Privatum 181 Format: PDF

Der Gesetzgeber hat in zahlreichen Branchen eine Wende zum Privatrecht vollzogen: Materien wie die Energiepreiskontrolle sind vom öffentlichen Recht in das Privatrecht gewandert. Damit kommt den…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...