Sie sind hier
E-Book

Kommunikationsmanagement deutscher Unternehmen in China

Eine strukturationstheoretische Analyse Internationaler PR

AutorJulia Klare
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl361 Seiten
ISBN9783531919478
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Alle reden von China, und kaum ein deutsches Unternehmen kann sich dem Sog der neuen Wirtschaftsmacht entziehen. Die vorliegende Publikation widmet sich der Frage, wie deutsche Unternehmen in China ihre PR (Schwerpunkt Medienarbeit) organisieren und realisieren. Hierfür wird theoretisch auf den Überlegungen der Strukturationstheorie von Anthony Giddens aufgebaut und ein neuer Ansatz für die Internationale PR-Forschung aufgezeigt. Die angestellten Überlegungen münden in einer umfassenden empirischen Analyse der PR-Handlungen deutscher Unternehmen in China. Kern der Untersuchung sind 56 Experteninterviews mit PR-Managern und General Managern führender deutscher Unternehmen in China und Deutschland.


Dr. Julia Klare hat Kommunikationswissenschaft und BWL an der FU Berlin sowie in Göttingen studiert und an der LMU München promoviert. Während ihres Studiums arbeitete sie einige Zeit in China. Heute ist sie im Management eines großen internationalen Unternehmens tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
2 Theoretische Vorüberlegungen (S. 21-22)

Begriffsbestimmungen und Definitionen sind ein notwendiger aber mühseliger Teil der Wissenschaft. Notwendig, da sie eine gemeinsame Verständnisgrundlage für die in der Arbeit zentralen Begriffe und Konzepte bereitstellen. Mühselig, da Phänomene (egal ob dinglich oder abstrakt) niemals allumfassend, sondern immer nur aus einer bestimmten Perspektive beschrieben werden können, unter Vernachlässigung anderer Aspekte und möglichen Erklärungsansätzen. Grundsätzlich lassen sich Phänomene in ihrer Entstehung, in ihrem Wesen und in ihrer Funktion beschreiben. In dem Bewusstsein, dass jede Definition eine Entscheidung für eine bestimmte Perspektive (unter Ausklammerung anderer Aspekte) beinhaltet, werden in Folge die Begriffe Kommunikation, Kultur und Globalisierung sowie im folgenden Kapitel Public Relations (PR) bestimmt.

2.1 Kommunikation

In der PR geht es um das Management von Kommunikation (vgl. Kapitel 3.1). In einem ersten Schritt ist daher zu klären, was Kommunikation ist, welche Funktion Kommunikation erfüllt und welche Unterscheidungen typischerweise vorgenommen werden.

2.1.1 Begriffsbestimmung Kommunikation


Es gibt unzählige Ansätze, Kommunikation zu definieren. Gerne wird in diesem Zusammenhang auf die Merten’sche Begriffssammlung verwiesen, die bereits vor dreißig Jahren 160 Definitionen des Kommunikationsbegriffes aufführte (Merten 1977, S. 168-182, vgl. auch Merten 1999, S. 76-79)6. Etymologisch stammt der Begriff aus dem Lateinischen (communicare) und bedeutet so viel wie ‚mitteilen’ im Sinne von ‚etwas gemeinsam werden lassen’. So handelt es sich bei Kommunikation um einen sozialen Prozess, der häufig mit dem Begriff ‚Interaktion’ gleichgesetzt7 und allgemein anhand einer triadischen Grundkonstellation aus den Elementen Kommunikator, Information und Rezipient beschrieben wird, wobei die verwendete Terminologie variiert (Nöth 2000, S. 235; Merten 1999, S. 54)8.

Vereinfacht lässt sich Kommunikation hiermit bereits darstellen: Der Kommunikator A teilt dem Rezipienten B eine Information C mit9. Beim näheren Hinblicken erweist sich Kommunikation jedoch als wesentlich komplexeres Phänomen. Vor dem Hintergrund individueller Interpretationsvorgänge stellt sich nämlich die Frage, inwiefern eine ‚Informationsübermittlung’ an den Rezipienten im Sinne des Kommunikators überhaupt möglich ist: Er kann sich ja nicht sicher sein, wie die Information vom Rezipienten interpretiert wird.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Danksagung6
Inhalt7
Abbildungsverzeichnis (inkl. Tabellen)12
1 Einleitung14
2 Theoretische Vorüberlegungen19
2.1 Kommunikation19
2.2 Kultur25
2.3 Globalisierung30
3 PR-Theoretische Grundlagen38
3.1 Definition von PR38
3.2 Öffentlichkeits-Theorie40
3.3 PR-Theorie49
3.4 PR-Handlungen in verschiedenen Arenen und Foren62
4 Internationale PR-Theorie69
4.1 Entwicklung der Internationalen PR-Forschung in Deutschland69
4.2 Definition und Systematisierung70
4.3 Globale versus Internationale PR70
4.4 Erkenntnisse der international vergleichenden PR-Forschung75
5 Strukturationstheoretische Grundlagen78
5.1 Grundlagen der Sozialtheorie78
5.2 Strukturationstheoretischer Ansatz von Anthony Giddens86
6 Internationale PR aus strukturationstheoretischer Perspektive101
6.1 Regeln und Ressourcen von PR-Handlungen101
6.2 Organisationsinterne Regeln und Ressourcen102
6.3 Organisationsexterne Regeln und Ressourcen105
6.4 Konsequenzen für die Internationale PR-Forschung114
6.5 Ausblick auf den empirischen Teil: PR-Handlungen deutscher Unternehmen in China114
7 Forschungsleitende Fragen119
A. Welche Besonderheiten/Unterschiede zu Deutschland bestehen in China auf der organisationsexternen Strukturebene (Regeln und Ressourcen von PR-Handlungs-räumen)? Im Hinblick auf:120
B. Welche Besonderheiten/Unterschiede zu Deutschland bestehen in China auf der122
C. Welche Zusammenhänge zwischen identifizierten Besonderheiten/Unterschieden auf der Struktur- und Handlungsebene lassen sich erkennen?123
8 Methodisches Vorgehen124
8.1 Methodische Implikationen der Strukturationstheorie124
8.2 Literaturrecherche125
8.3 Experteninterviews und qualitative Datenanalyse127
8.4 Systematische Gegenüberstellung130
9 Durchführung Experteninterviews131
9.1 Auswahl der Interviewpartner/Profilbildung131
9.2 Realisierte Interviews132
10 Strukturanalyse137
10.1 Basisdaten China und Deutschland137
10.2 Historischer Hintergrund138
10.3 Autoritative Ressourcen140
10.4 Allokative Ressourcen155
10.5 Handlungsregeln167
10.6 Deutungsregeln198
11 Organisation der Internationalen PR215
11.1 Unternehmenstätigkeit in China und Bedeutung der PR vor Ort215
11.2 Internationale PR-Organisation216
11.3 Zusammenarbeit mit PR-Dienstleistern220
12 Teilbereiche der PR223
12.1 Anspruchsgruppenkommunikation223
12.2 Public Affairs (Governmental Relations/Lobbying)225
12.3 Gesellschaftspolitische Kommunikation/Medienarbeit228
13 Medienarbeit230
13.1 Aufgaben und Ziele230
13.2 Adressaten (besondere Schwerpunkte)230
13.3 Medieninteresse/Initiative (aktive/reaktive PR)231
13.4 Images und Vertrauen232
13.5 Themen/Inhalte233
13.6 Medienplanung und -selektion237
13.7 Foren der Medienansprache243
13.8 Episodische Begegnungen, Beziehungen und Netzwerke244
13.9 Präsenzveranstaltungen254
13.10 Kontrollierte Medien266
13.11 Umgang mit journalistischen Handlungs- und Verarbeitungsroutinen277
13.12 Erfolgskontrolle288
13.13 Differenzierte Betrachtungen288
13.14 Tipps für die PR-Arbeit in China292
14 Zusammenfassung Struktur-Handlungs-Zusammenhänge294
14.1 Organisation der Internationalen PR295
14.2 Teilbereiche der PR296
14.3 Medienarbeit298
14.4 Überblick Struktur-Handlungs-Zusammenhänge314
14.5 Festhalten an PR-Handlungen/Veränderung von Strukturen315
15 Rückblick, Fazit, Ausblick316
Anhang321
Kurze Kritik an Hofstede321
Ausländische Unternehmensformen in China323
Handlungsempfehlungen der interkulturellen Managementforschung – Kurzübersicht324
Vor- und Nachteile internationaler und lokaler PR-Agenturen in China327
Aufsatz von Li Xiguang (Auszug)328
Kontextinformationen Interviews329
Literaturverzeichnis331

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Finance & Ethics

E-Book Finance & Ethics
Das Potential von Islamic Finance, SRI, Sparkassen Format: PDF

Die globale Finanzkrise 2007 fand ihren Ausdruck zunächst in der Bankenkrise. Dadurch wurde die Ausbreitung dieser auf andere Branchen unumgänglich. Diese Krise machte unmissverständlich klar, dass…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse

E-Book Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse
2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden Format: PDF

Das Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse definiert die 2.000 wichtigsten Begriffe aus dem Bank- und Börsenwesen. Die Stichwörter sind verständlich erklärt und auf eine praktische Anwendung des…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...