Sie sind hier
E-Book

Medien und höheres Lebensalter

Theorie - Forschung - Praxis

VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl414 Seiten
ISBN9783531919003
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Immer stärker finden auch ältere Menschen Beachtung in medienwissenschafltich geführten Diskursen und es mehren sich die Publikationen in Fachzeitschriften und Sammelbänden. Wie nehmen sich die Medien der wachsenden Zielgruppe an und wie prägen ihre Bilder unsere Vorstellungen vom Alter? Welche Bedeutung haben Medien für ältere Menschen? Welche inhaltlichen Präferenzen und Umgangsformen sind charakteristisch? Welche Anregungen und Orientierungen bieten Medien im höheren Lebensalter? Der Band führt unterschiedliche Perspektiven und Reflexionen in diesem Bereich zusammen und gibt auf diese Weise erstmals einen systematischen Überblick zum bisherigen Kenntnisstand.

Dr. Bernd Schorb ist Professor für Medienpädagogik und Weiterbildung am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig.
Dr. Anja Hartung ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Allgemeine Pädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
Wolfgang Reißmann ist Stipendiat im Promotionskolleg 'Communication and Digital Media' der Universität Erfurt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Vorwort8
Idee und Anlage dieses Buches10
1 Ansätze einer alter(n)sbezogenen Medienforschung18
Der medienbiographische Ansatz in der Altersmedienforschung19
Mediengenerationen, Medienkohorten und generationsspezifische Medienpraxiskulturen. Zum Generationenansatz in der Medienforschung29
Hysteresis und Habitus als Ansätze für die Alter( n) smedienforschung. Zur Genese generationsspezifischer habitueller Muster am Beispiel der Computerspielnutzung49
Mediennutzung im Kontext multilokaler Mehrgenerationenfamilien58
Perspektiven zur Erforschung medialer Gratifikationen im höheren Lebensalter71
Mediennutzung im Alter aus Perspektive der Bildungsforschung79
2 Ergebnisse und Perspektiven einer alter(n)sbezogenenen Medienforschung92
Medien und Alter als Gegenstand der Medienforschung in Deutschland93
Vermittelte Altersbilder und individuelle Altersstereotype110
Ältere Menschen in der Werbung126
Altersbilder in den Medien: Wirklichkeit oder Illusion?142
Die Bedeutung der Massenmedien für ältere Menschen153
Internetnutzung im höheren Lebensalter – Lebensglück, Alterserleben und die unerkannte Problemgruppe ‚Männer'167
„Wenn das ‚eigentliche' Leben beginnt“ – Zur Entstehung von Medienbildungsräumen durch die Digitalisierung und Vernetzung von Lebensräumen älterer Menschen183
Lesen im höheren Lebensalter – auch ein geragogisches Handlungsfeld207
„Mit den eigenen Augen sehen“ – Zur selbst- und weltkonstitutiven Bedeutung des Fernsehens im höheren Alter Forschungsstand und Perspektiven220
Musik und Hörmedien im höheren Lebensalter239
Mediengenerationen – Kinobesuch im Lebenslauf255
Technische Dokumentation für Senioren261
Media and old age – the agenda and research in the Czech Republic271
Ältere Menschen und Medien in Spanien286
Die Bühne der Kommunikation. Neue Partizipationsmöglichkeiten für alte Menschen293
Television and the elderly in the United States299
3 Medienkompetenz und höheres Lebensalter312
Erfahren und neugierig – Medienkompetenz und höheres Lebensalter313
Perspektiven und Möglichkeiten der Medienkompetenzförderung im höheren Lebensalter332
„Netzwerke“ – Neue Formen der Zusammenarbeit und der Vernetzung in der wissenschaftlichen Weiterbildung älterer Erwachsener mit Hilfe der neuen Medien348
Ältere Menschen im Blickfeld der universitären Ausbildung in Medienpädagogik und Medienbildung364
„storypodcasting.de“ – Geschichten für jüngere und ältere Menschen372
Bundeswettbewerb „Video der Generationen“. Förderung des intergenerativen Dialogs durch Medienarbeit380
Partizipation älterer Menschen an Bürgermedien387
Autor/innenverzeichnis401

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Lernen zu lernen

E-Book Lernen zu lernen
Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen Format: PDF

Wer wirkungsvoll lernen will, findet in diesem Buch bestimmt die richtige Lernmethode für seinen Lernstoff. Jede Lerntechnik wird so beschrieben, dass man sie direkt anwenden kann. In der 7. Auflage…

Praxisbuch Energiewirtschaft

E-Book Praxisbuch Energiewirtschaft
Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt Format: PDF

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen über die Energiewirtschaft zur Verfügung - vor allem für die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die…

Lernstile und interaktive Lernprogramme

E-Book Lernstile und interaktive Lernprogramme
Kognitive Komponenten des Lernerfolges in virtuellen Lernumgebungen Format: PDF

Daniel Staemmler untersucht, inwieweit sich unterschiedliche Lernstile bei verschiedenen Formen der Interaktion mit Lernprogrammen positiv auf den Lernerfolg der Nutzer von Hypermediasystemen…

Schlanker Materialfluss

E-Book Schlanker Materialfluss
mit Lean Production, Kanban und Innovationen Format: PDF

Das Buch beschreibt die Organisation des Materialflusses in einer schlanken Produktionsstruktur. Der Autor erläutert, wie die Hürden bei der Realisierung von KANBAN und Lean Production überwunden…

E-Learning 2010

E-Book E-Learning 2010
Aspekte der Betriebswirtschaftslehre und Informatik Format: PDF

Technologiebasiertes und mobiles Lernen und Lehren sind in der Informations- und Wissensgesellschaft von zentraler Bedeutung. Ziel des Sammelbandes ist es, einen Blick in die nahe Zukunft des E- und…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...