Sie sind hier
E-Book

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen

Grundlagen, Konzepte, Methoden

AutorManfred Bruhn
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl617 Seiten
ISBN9783540768685
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR

Qualität ist ein zentraler Erfolgsfaktor für jedes Dienstleistungsunternehmen. Der Autor, ein renommierter Marketingfachmann, stellt einen ganzheitlichen, an den Phasen des Managementprozesses orientierten Ansatz des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen vor. Kernteile des in der siebten Auflage gründlich überarbeiteten Buches sind Messverfahren für Dienstleistungsqualität, Instrumente zur Steuerung des Qualitäts- und des Erwartungsmanagements, Qualitätsmanagement anhand der ISO 9000 ff.-Normen sowie des EFQM-Modells und Qualitätscontrolling.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

1 Bedeutung des Qualitätsmanagements für Dienstleistungsunternehmen (S. 3-4)

1.1 Wettbewerbsvorteile durch DienstleistungsqualitätDie Erstellung einer hohen Dienstleistungsqualität hat sich in den vergangenen Jahren zu einem zentralen Wettbewerbsfaktor entwickelt. Getrieben durch eine in den 1980er Jahren einsetzende volkswirtschaftliche Fokussierung auf den Dienstleistungssektor hat ein Wandel im Marketingdenken eingesetzt, der sich in der Ausrichtung des Dienstleistungsangebotes auf den Kundenwunsch (Kundenorientierung) und in der Qualitätsorientierung widerspiegelt.

Die wachsende Bedeutung des tertiären Sektors Deutschland und anderen Industrieländern ist unbestritten. Bezogen auf die Bundesrepublik Deutschland kommt dem tertiären Sektor (Handel, Gastgewerbe und Verkehr, Finanzierung, Vermietung und Unternehmensdienstleistungen sowie öffentliche und private Dienstleister) ein Anteil von 69 Prozent (2006) an der Bruttowertschöpfung zu (1970: 45 Prozent, 1950: 39,6 Prozent) (Statistisches Bundesamt 2006). Darüber hinaus macht der Dienstleistungsbereich einen Anteil von 72,35 Prozent bei den Erwerbstätigen aus (Statistisches Bundesamt 2006).

Nicht zu unterscheiden ist im Folgenden zwischen „Service(s)“ und Dienstleistungen. Zwar wird der Service- Begriff vereinzelt auf unterstützende Dienstleistungen im Konsum- bzw. Investitionsgüterbereich angewandt, bzw. Dienstleistungen werden als das „Produkt“ und Service als die Form der Ausgestaltung angesehen, doch führen diese Interpretationen zu einem gegenüber dem angloamerikanischen Sprachraum abweichenden Begriffsverständnis.

Neben der allgemeinen Bedeutungszunahme des Dienstleistungssektors sind verschiedene Entwicklungen zu nennen, die die wachsende Bedeutung der Dienstleistungsqualität unterstreichen:

Der Markteintritt sowohl von jungen und innovativen als auch von international tätigen und bereits im Ausland profilierten Unternehmen führt zu einer deutlichen Zunahme des Wettbewerbs. Nicht nur im Bereich der produktnahen, unterstützenden Dienstleistungen wird die Zahl der konkurrierenden Anbieter größer, auch die Wettbewerbsintensität in den „klassischen“ Dienstleistungsmärkten (Finanzdienstleistungsgewerbe, Tourismusbranche, Verkehrsbetriebe usw.) steigt kontinuierlich an.

Aufgrund ihrer Immaterialität können Dienstleistungen vergleichsweise einfach imitiert werden, deshalb ist von einer wachsenden Homogenisierung des Dienstleistungsangebotes auszugehen. Für viele Unternehmen erschwert sich infolgedessen das Erreichen einer differenzierten Positionierung gegenüber konkurrierenden Unternehmen.

Die dynamische Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht Kunden, beispielsweise über Kundenforen oder Weblogs im Internet, eine bis vor kurzem unbekannte Dimension der Markttransparenz, die es den Unternehmen immer schwerer macht, ihre Kunden an sich zu binden. Die fehlerfreie Funktion von technischen Produkten bzw. Sachgütern wird vielfach als selbstverständlich vorausgesetzt. Von Unternehmen, die ihr Sachleistungsangebot durch die Verknüpfung mit Serviceelementen aufwerten, wird eine konstant hohe Produktqualität grundsätzlich erwartet. Eine Differenzierung vom Wettbewerb ist hier in vielen Fällen nur über die Qualität der zusätzlich angebotenen Serviceleistungen möglich, und gerade in diesem Bereich wachsen die Kundenerwartungen beträchtlich.

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur siebten Auflage5
Inhaltsverzeichnis8
Beispielverzeichnis13
Schaubildverzeichnis15
A Grundlagen des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen25
Bedeutung des Qualitätsmanagements für Dienstleistungsunternehmen26
Grundlagen des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen41
Konzeptionelle Grundlagen des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen90
B Analyse der Dienstleistungsqualität108
Modelle der Dienstleistungsqualität109
Messung der Dienstleistungsqualität148
C Planung und Steuerung des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen232
Strategische Ausrichtung des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen233
Operative Gestaltung des Erwartungsmanagements270
Operative Gestaltung des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen295
D Umsetzung des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen393
Implementierung des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen394
Bedeutung von Qualitätsauszeichnungen für Dienstleistungsunternehmen416
Auditing und Zertifizierung des Qualitätsmanagements von Dienstleistungsunternehmen438
E Qualitätscontrolling für Dienstleistungen475
Konzept des Qualitätscontrolling für Dienstleistungen476
Qualitätskosten Controlling491
ErfolgskettenControlling durch Kundenbarometer509
KostenNutzenControlling des Qualitätsmanagements535
Zusammenfassung: Zehn Schritte zu einem erfolgreichen Qualitätsmanagement für Dienstleistungen565
Literaturverzeichnis573
Stichwortverzeichnis613

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Erfolgsfaktoren im Stiftungsmanagement

E-Book Erfolgsfaktoren im Stiftungsmanagement
Erfolgsfaktorenforschung im Nonprofit-Sektor Format: PDF

Nina Fritsch untersucht die Erfolgsfaktoren für ein zielführendes Stiftungsmanagement. Aufbauend auf einer umfassenden empirischen Analyse deckt sie Schlüsselgrößen auf und gibt konkrete…

Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte

E-Book Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte
Strategische Wirkungspotenziale und operative Handlungsoptionen Format: PDF

Sebastian Schmidt definiert zunächst 'digitale Produkte' und stellt deren Besonderheiten aus wirtschaftstheoretischer Sicht dar. Er zeigt, wie durch eine voll automatisierte Abwicklung, also durch…

Markterfolg im Mobile Commerce

E-Book Markterfolg im Mobile Commerce
Faktoren der Adoption und Akzeptanz von M-Commerce-Diensten Format: PDF

Stefan Wriggers setzt sich mit der vielschichtigen Konsummotivation der Nachfrager nach M-Commerce-Diensten auseinander, ermittelt die Gründe für die frühzeitige Adoption und hohe Akzeptanz der…

Erfolgreich Kunden akquirieren

E-Book Erfolgreich Kunden akquirieren
Wie Sie als Finanzdienstleister Kunden gewinnen und mehr Profit erzielen Format: PDF

Für Finanzdienstleister ist es enorm wichtig, ihr eigenes Profil und Leistungsangebot klar zu definieren, Akquisitionsziele richtig und realistisch zu planen und zu steuern, um auch langsfristig…

Positionierung und USP

E-Book Positionierung und USP
Wie Sie eine Alleinstellung für Ihre Produkte finden und umsetzen Format: PDF

Gerade im heutigen Verdrängungswettbewerb ist es für Unternehmen wichtig, sich nicht nur über den Preis zu differenzieren, sondern vielmehr in ein optimal positioniertes Produkt oder eine Marke zu…

Der Kunde als Innovationspartner

E-Book Der Kunde als Innovationspartner
Konsumenten integrieren, Flop-Raten reduzieren, Angebote verbessern Format: PDF

Innovationen, die auf Kundenwissen aufbauen, haben deutlich höhere Erfolgs- und damit Umsatzchancen. Dieses Buch zeigt anschaulich, wie Unternehmen Kunden konkret in Innovationsprozesse einbinden.…

Der Kunde als Innovationspartner

E-Book Der Kunde als Innovationspartner
Konsumenten integrieren, Flop-Raten reduzieren, Angebote verbessern Format: PDF

Innovationen, die auf Kundenwissen aufbauen, haben deutlich höhere Erfolgs- und damit Umsatzchancen. Dieses Buch zeigt anschaulich, wie Unternehmen Kunden konkret in Innovationsprozesse einbinden.…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...