Sie sind hier
E-Book

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Automobilindustrie in Thailand

AutorChabaporn Wenzel
VerlagHerbert Utz Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl267 Seiten
ISBN9783831608898
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR

Auf der Suche nach neuen Standorten für die Automobil- und Zuliefererindustrie gerät der Wirtschaftsraum Asien immer mehr ins Blickfeld - insbesondere Thailand ist durch seine intensivierte staatliche und privatwirtschaftliche Förderung interessant.
Eine Investition in Thailand muss dennoch genau überdacht werden, da sich die Rahmenbedingungen vor allem im rechtlichen Bereich stark von denen der westlichen Welt unterscheiden. Entsprechend ist nur mittels einer genauen Kenntnis der juristischen Gegebenheiten eine wirklich erfolgreiche Investition in Thailand möglich.
Die Grundlage dafür liefert der vorliegende Band, indem er - ausgehend von der wirtschaftlichen Ausgangslage des Landes - die unterschiedlichen für den Automobilbereich relevanten Rechtsgebiete beleuchtet, sie mit dem in Deutschland und in der EU geltenden Recht vergleicht und sowohl Standortvorteile als auch mögliche Schwierigkeiten und wirtschaftliche Hindernisse anschaulich darstellt. Damit liefert das Buch einen umfassenden und fundierten Überblick über Chancen und Risiken für die Automobil- und Zuliefererindustrie am Wirtschaftsstandort Thailand

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

V. Zusammenfassung und Ausblick (S. 226-227)

Im Zeitalter der Globalisierung kann die Automobilindustrie als Vorreiter für andere Industriebranchen betrachtet werden. Diese Industrie ist durch hohe Außenhandelsorientierung zwangsläufig mit Direktinvestitionen im Ausland tätig. Aufgrund der Wettbewerbsfähigkeit, sowie der Rentabilität spielen Standortentscheidungen im internationalen Bereich eine immer wichtigere Rolle.

Dabei sind die Standortstrategien wichtige unternehmerische Grundsatzentscheidungen. Rechtliche Rahmenbedingungen sind bestimmende Faktoren für die Entscheidungen der im Ausland Investierenden. Der Schwerpunkt dieser Arbeit betrifft vor allem die wirtschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Investitionen der Automobilindustrie in Thailand. Jedoch gelten mehrere Rechtsgebiete sowohl für die Automobilindustrie als auch für eine Reihe weiterer Industriebranchen.

Eine vollständige Konzentration auf die Automobilindustrie war wegen der Komplexität der rechlichen Probleme oft nur schwer zu erreichen. Historisch bedingt ist das thailändische Rechtssystem stark an das deutsche angelehnt. Der „Civil and Commercial Code“ entspricht grundsätzlich dem deutschen BGB. Doch zahlreiche thailändische Gesetze orientieren sich in ihrer Ausgestaltung an Rechtsordnungen anderer Länder, neben Deutschland, auch Frankreich und Japan.

Das Wirtschaftsrecht wurde in Thailand mehr von England und den USA beeinflusst. Im Bereich Gesellschaftsrecht wird offiziell die wirtschaftliche Tätigkeit von Ausländern durch das sog. „Foreign Business Act B.E. 2542“ (1999) auf einen engen Bereich beschränkt. Manche Sektoren sind für Auslandsinvestitionen geschlossen, andere auf Minderheitsbeteiligungen bis 49% begrenzt. Jedoch eröffnet sich in der Praxis durch genaue Kenntnis der Bestimmungen fast immer die Möglichkeit, die gewünschte geschäftliche Tätigkeit ungehindert aufnehmen zu können. Auf der anderen Seite werden insbesondere Auslandsinvestitionen in technologieorientierten Sektoren vom staatlichen Board of Investment (BOI) u.a. durch Steuerermäßigungen und erleichterte Genehmigungsverfahren gefördert.

Eine Grundstücksübereignung dauert beispielsweise in der Regel zwei Tage, die Errichtung einer thailändischen Limited Company gerade 14 Arbeitstage. Eine Firmengründung, Investitionsförderanträge und die Errichtung einer schlüsselfertigen Fabrik können bei guter Planung innerhalb von acht Monaten komplett abgewickelt werden. Derzeit gibt es keine Beschränkungen für die Investitionen der Automobilindustrie in Thailand.

1. Gesellschaftsrecht

Es gibt verschiedene Gesellschaftsformen in Thailand: Die Unregistered Ordinary Partnership ist vergleichbar mit der deutschen Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Die Gesellschafter haften unbeschränkt und gesamtschuldnerisch für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Die Registered Ordinary Partnership ähnelt der deutschen OHG insoweit, als auch hier die Gesellschafter gesamtschuldnerisch und persönlich haften. Die Gesellschafterhaftung endet zwei Jahre nach Ausscheiden des Gesellschafters aus der Partnership. Die Registered Ordinary Partnership erlangt jedoch - anders als die OHG - den Status einer juristischen Person, und unterliegt aus diesem Grunde der Körperschaftsteuer.

Inhaltsverzeichnis
INHALTSVERZEICHNIS7
Vorwort und Danksagung6
Abkürzungsverzeichnis:9
I. Einleitung14
1. Problemstellung15
2. Gang der Untersuchung16
3. Zielsetzung17
II. Die wirtschaftlichen Ausgangslage in Thailand18
1. Allgemeine wirtschaftsrechtliche Situation18
1.1. Der Investitionsstandort Thailand im Überblick18
1.2. Die Wirtschaftsentwicklung in Thailand25
1.3. Die aktuelle Wirtschaftslage26
2. Investitionen in Thailand28
3. Die Automobilindustrie in Thailand31
3.1. Die Entwicklung der Automobilindustrie in Thailand31
3.2. Aktuelle Lage in der Automobilindustrie35
4. Standortpolitik in Thailand40
4.1. Investment Promotion Law – Förderung durch den Board of Investment (BOI)40
4.2. Gewerbepolitik41
5. Der Standort Thailand im Vergleich mit anderen asiatischen Ländern: Malaysia, Vietnam, China und Indien49
5.1. Malaysia51
5.2. Vietnam52
5.3. China54
5.4. Indien56
III. Die wirtschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen für Investitionen der Automobilindustrie in Thailand59
1. Unternehmensgründung in Thailand59
1.1. Der Foreign Business Act B.E. 2542 (1999)59
1.2. Kapitalgesellschaften (Limited Companies)63
1.3. Personengesellschaften (Partnerships) nach §§ 1012 ff. CCC72
1.4. Zweigniederlassung (Branch)74
1.5. Repräsentationsbüro (Representative Office)75
1.6. Regionalbüro (Regional Office)77
1.7. Joint Venture79
2. Arbeitsrecht80
2.1. Arbeitsrechtliche Grundlagen80
2.2. Die Arbeitsbedingungen für ausländische Arbeitskräfte98
2.3. Kollektives Arbeitsrecht: Arbeitskampf, Gewerkschaften und Arbeitgeberorganisationen100
3. Geistiges und gewerbliches Eigentum101
3.1. Thailand und das TRIPS - Abkommen103
3.2. Das Recht des geistigen und gewerblichen Eigentums106
3.3. Technologietransfer123
3.4. Gerichtsbarkeit und Rechtsdurchsetzung128
4. Produkthaftung in Thailand133
4.1. Die Entwicklung der Produkthaftung in Thailand134
4.2. Rechtsanalytischer Vergleich136
4.3. Produkthaftung in der Automobilindustrie157
5. Steuer- und Zollrecht159
5.1. Gründzüge des Steuersystems159
5.2. Doppelbesteuerungsabkommen187
5.3. Zoll- und Außenwirtschaftsrecht204
IV. Handelsabkommen and rechtliche Rahmenbedingungen218
1. World Trade Organisation (WTO)218
1.1. Die Entwicklung der WTO218
1.2. Ziele und Aufgaben der WTO219
1.3. Die Struktur der WTO220
1.4. Rechtliche Rahmenbedingungen221
1.5. WTO und die Automobilindustrie223
1.6. Gegenwärtige Situation bei der WTO224
2. The ASEAN Free Trade Area (AFTA)226
2.1. Die Entwicklung der ASEAN und AFTA226
2.1.2. Die AFTA (The ASEAN Free Trade Area)228
2.2. Die rechtlichen Rahmenbedingungen der AFTA229
2.3. Die AFTA und die Automobilindustrie230
3. Andere für Thailand wichtige Handelsabkommen231
3.1. Thailand – Australia Free Trade Agreement (TAFTA)231
3.2. Thailand - New Zealand Closer Economic Partnership (TNZCEP)233
3.3. Thailand - Bahrain Closer Economic Partnership233
3.4. Thailand - Peru Free Trade Agreement233
3.5. Thailand - India Free Trade Agreement (TIFTA)234
3.6. Japan - Thailand Economic Partnership Agreement (JTEPA)234
3.7. ASEAN - China Free Trade Agreement (ACFTA)235
3.8. BIMSTEC Free Trade Area (BIMSTEC FTA)236
3.9. Thailand - US Free Trade Agreement (TUSFTA)237
3.10. Thailand - EFTA Free Trade Agreement (TEFTA)238
V. Zusammenfassung und Ausblick239
1. Gesellschaftsrecht239
2. Arbeitsrecht240
3. Geistiges und gewerbliches Eigentum241
4. Produkthaftung241
5. Zölle und Steuern242
6. Ausländische Investitionen243
7. Die Automobilindustrie244
Literaturverzeichnis:245
In deutscher Sprache:245
In englischer Sprache:253
In thailändischer Sprache:256
Internetquellen:260

Weitere E-Books zum Thema: Arbeitspsychologie - Wirtschaftspsychologie - Coaching

Buchbesprechungen

E-Book Buchbesprechungen

Das E-Book 'Buchbesprechungen' enthält insgesamt 36 Buchbesprechungen aus der Feder von Erich Fromm, die - mit Ausnahme der letzten - alle ursprünglich in deutscher Sprache verfasst wurden. Sie ...

Trübsinn und Raserei

E-Book Trübsinn und Raserei

Am Anfang der neuzeitlichen Psychiatrie in Deutschland stand die Idee der Aufklärung, dass der Mensch mit Vernunft begabt und zur Freiheit geboren sei. Mithin konnten auch Wahn- und Irrsinnige nicht ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...