Sie sind hier
E-Book

simple things - einfach wirkungsvoll

Erlebnispädagogisch arbeiten mit Alltagsmaterial

AutorJule Hildmann
VerlagERNST REINHARDT VERLAG
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl131 Seiten
ISBN9783497604326
FormatPDF/ePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis18,99 EUR
Erlebnispädagogische Lern- und Entwicklungsprozesse gut zu begleiten ist eine Herausforderung. Eines ist allerdings sicher: Aufwendiges Klettermaterial und Ähnliches braucht man dafür nicht! Einstiege gestalten, Gruppen einteilen, Kooperationsaufgaben stellen, die Veranstaltung auswerten - die Autorin zeigt mit ihrem Simple-things-Konzept, wie sich einfach mit dem, was vor Ort verfügbar ist, zu ganz unterschiedlichen Zielsetzungen erlebnisorientierte Aktivitäten realisieren lassen. Das Buch stellt viele praktische Methoden vor und liefert konkrete Anleitungen für die Prozessbegleitung. ErlebnispädagogInnen erhalten außerdem Tipps, wie sie selbst Übungen und Aktionen entwickeln können.

Dr. Jule Hildmann, Sonder- und Erlebnispädagogin, lehrt und forscht im Bereich Outdoor Education an der University of Edinburgh. Sie gehört zum Lehrtrainerteam am Centrum für Erlebnispädagogik Volkersberg in der Nähe von Würzburg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Impressum5
Inhalt6
Übersicht der Übungen9
Einleitung10
Teil I Erlebnispädagogische Grundlagen für simple things12
1 Was genau sind simple things?13
1.1 Sprache schafft Bewusstsein14
1.2 Alltagsmaterial14
1.3 Hintergründe zum Konzept15
2 Lernziele16
2.1 Allgemeine Lernziele in der Erlebnispädagogik16
2.2 Spezielle Lernziele bei simple thing17
2.3 Erlebnispädagogik wirkt. Aber wie?18
3 Wie werden einzelne Personen zu einem Team19
3.1 Entwicklungsphasen von Gruppen zum Team19
3.2 Struktur einer erlebnispädagogischen Maßnahme23
4 Risiko, Sicherheit und Wachstum26
4.1 Sichern wir uns zu Tode?26
4.2 Zentrale Faktoren für die Begleitung von Lernprozessen26
4.3 Einflussmöglichkeiten der Trainer29
5 Was sollte ein Trainer können?31
Teil II Simple things in der Praxis34
6 Zum Vorgehen35
7 Einstiege gestalten36
7.1 Sich kennenlernen36
7.2 Zielbestimmung38
7.3 Organisatorisches40
8 Einteilen von Gruppen42
8.1 Einteilen einer Gruppe in zwei Teilgruppen42
8.2 Einteilung einer Gruppe in mehrere Kleingruppen44
8.3 Einteilung einer Gruppe in Zweier-Paare45
9 Kooperationsaufgaben46
10 Simple things in der Natur53
10.1 Ursprüngliche Sinneswahrnehmung53
10.2 LandArt – Kunst in und mit der Natur55
10.3 Metaphorische Naturbetrachtung58
10.4 Natur kennen und verstehen60
10.5 Solo62
10.6 Problemlöseaufgaben in und mit der Natur64
11 Ganz- und mehrtägige Methoden zur Förderung von Wachstumsprozessen65
12 Morgenrunden69
13 Abschlüsse, Abschiede und Veranstaltungsende72
13.1 Auswertung der Veranstaltung72
13.2 Abschiede gestalten75
Teil III Prozessbegleitung im Detail78
14 Mit einem klaren Auftrag arbeiten79
14.1 Bedeutung einer sauberen Auftragsklärung79
14.2 Der geeignete Zeitpunkt80
15 Anmoderation und Begleitung von Aktivitäten82
15.1 Anmoderation von Kooperationsaufgaben82
15.2 Verhalten der Trainer83
15.3 Umgang mit Regelverstößen86
15.4 Durch Scheitern gewinnen87
16 Aktivitäten selbst entwickeln89
16.1 Am Anfang steht das (Lern-)Ziel!89
16.2 Vom Spiel zur Kooperationsaufgabe90
16.3 Anleitung zum Entwickeln neuer Übungen90
16.4 Umwandlung alltäglicher Handlungen in erlebnisorientierte Übungen97
16.5 Simple security – ein einfaches Konzept zur Unfallvermeidung98
17 Übungen zielgruppenorientiert abwandeln100
17.1 Anzeichen von Überforderung100
17.2 Anzeichen von Unterforderung101
17.3 Möglichkeiten, eine Übung einfacher zu gestalten102
17.4 Möglichkeiten, eine Übung komplexer zu gestalten104
18 Nutzung bildlicher Sprache107
18.1 Rahmengeschichten107
18.2 Spieleketten108
19 Aktivitäten zielführend auswerten112
19.1 Praktische Tipps zur Auswertung von Übungen112
19.2 „Klassische“ Auswertungsthemen114
20 Lerntransfer – das Gelernte in den Alltag übertragen116
20.1 Transfer ist nicht gleich Reflexion116
20.2 Transfer lässt sich nicht garantieren116
20.3 Transferhindernisse117
20.4 Praktische Möglichkeiten zur Transferunterstützung119
Literatur123
Sachregister129

Weitere E-Books zum Thema: Sozialarbeit - Sozialpädagogik

Innovation als sozialer Prozess

E-Book Innovation als sozialer Prozess
Die Grounded Theory als Methodologie und Praxis der Innovationsforschung Format: PDF

Tom Kehrbaum studierte bei Prof. Dr. Josef Rützel am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt. Er ist derzeit beim Vorstand der IG Metall zuständig für gewerkschaftliche…

Black-Box Beratung?

E-Book Black-Box Beratung?
Empirische Studien zu Coaching und Supervision Format: PDF

Was findet in Coaching- und Supervisionssitzungen statt? Was sind die gewollten und ungewollten Erklärungsmuster, die sich in Beratungsgesprächen durchsetzen? Welche Rolle spielt die nur begrenzt…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...