Sie sind hier
E-Book

Sprachfamilien

eBook Sprachfamilien Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2006
Seitenanzahl
18
Seiten
ISBN
9783638512558
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dieser Hausarbeit wird versucht, die noch existierenden und ausgestorbenen Sprachfamilien zu erläutern. Viele von diesen Sprachfamilien haben gemeinsames und unterschiedliches Miteinander. Es existieren Sprachen, die so einen großen Einfluss auf die Existenz der Verbreitung der Sprachfamilien haben, dass diese nicht nur in den jeweiligen Ländern oder gar Kontinenten gesprochen werden, sondern weit hinaus auch in anderen Erdteilen in Gebrauch sind. Einer der größten Faktoren dabei ist die Weltgeschichte die die Kolonisation hervorgebracht hat. In den Karibischen Inseln wird nach Feststellungen Französisch im großen Maße gesprochen. Sogar in Afrika ist diese Sprache sehr häufig in Gebrauch. Das Englische zählt in unserer jetzigen Zeitlage als die am meisten benutze Sprache, aber nicht im alltäglichen Leben, sondern mehr im Business Bereich. Spanisch ist dagegen die am meisten gesprochene alltägliche Sprache. Der Grund ist wiederum, die Kolonisation. In dieser Arbeit hat man sich mehr mit der indogermanischen Sprachfamilie und den Turksprachen auseinandergesetzt. Die Entstehung und Verbreitung dieser Sprachfamilien wurden an Hand Beispiele miteinander und gegeneinander verglichen und analysiert. Dabei stellte man fest, dass sich Angehörige der indogermanischen Sprachfamilie untereinander nicht verstehen können, weil sich die jeweiligen Sprachen zu sehr voneinander unterscheiden obwohl eine enge Verwandtschaft herrscht. Ein nur französisch Sprechender kann das Englische und Deutsche zum Beispiel nicht verstehen. Was in den Turksprachen anders ist. Da sich die in den Turksprachen befindenden Sprachen so sehr ähneln, fällt es einem Türken nicht schwer sich mit einem aus Aserbaidschan Kommenden zu unterhalten und ihn zu verstehen. Weil sie vieles Gemeinsam haben und mit der Zeit nicht große Unterschiede erlebt haben. Was in der folgenden Hausarbeit auch zu sehen ist.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sprachwissenschaft - Rhetorik

The Bilingual Reform

eBook The Bilingual Reform Cover

With this book, change has come to foreign language teaching. The mother tongue taboo, which has been the perceived didactical correctness for so many years and in so many countries, is swept away. ...

Übersetzungstheorien

eBook Übersetzungstheorien Cover

Das seit vielen Jahren bewährte Studienbuch stellt die einzelnen wissenschaftlichen Schulen in ihren Kernaussagen, mit zentralen Modellen und Anwendungsbeispielen vor. Auf Querverbindungen und ...

Daumendrücken

eBook Daumendrücken Cover

Warum klopfen wir auf Holz? Warum gilt die Sieben als Glückszahl, warum aber nicht im 'verflixten siebten Jahr'? Warum sind selbst 'Sonntagskinder' nicht vor 'Hexenschuss' gefeit? - Ob wir wollen ...

Deutsche Syntax

eBook Deutsche Syntax Cover

Dieses Lehrbuch führt in die Grundbegriffe und Methoden der syntaktischen Analyse des Deutschen ein. Behandelt werden syntaktische Kategorien und Funktionen, Valenz und Argumentstruktur, die Formen ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...