Sie sind hier
Fachzeitschrift

Musiktheorie

Musiktheorie

Die Zeitschrift "Musiktheorie" ist das Magazin für Musikwissenschaft. "Musiktheorie" bietet Ihnen Aufsätze und Analysen zu wechselnden Themenschwerpunkten, Quellentexte sowie Rezensionen aktueller Neuerscheinungen.

Die Zeitschrift Musiktheorie: Das innovative Forum für Musikwissenschaft

Mit einem neuen Team in der Leitung der Zeitschrift, einem überarbeiteten graphischen Konzept und einer übersichtlicheren und verbesserten inhaltlichen Struktur geht die Zeitschrift Musiktheorie in eine neue Ära. Genau zwanzig Jahre nach dem Erscheinen des ersten Heftes der Musiktheorie im März 1986 will sich die Zeitschrift neuerlich ihrer Aufgaben und Ziele vergewissern und ihren Standort im Wissenschaftsbetrieb bestimmen. Aus einer pluralistischen Wissenschaftsauffassung und dem Bewußtsein der beweglichen Offenheit von Theorien füreinander formt sich das wesentliche Profil der Zeitschrift. Der neue Untertitel soll diese Perspektive der Zeitschrift auf die Musiktheorie unterstreichen: Es ist diejenige einer weitgefaßten, historisch orientierten Musikwissenschaft.

Die Musiktheorie wird sich verstärkt um die größtmögliche Aktualität der (auch historischen) Themenstellungen bemühen und sich gegenüber benachbarten Künsten und Fachgebieten wie der Philosophie, der Psychologie oder der Soziologie durchlässig zeigen. Mithin stellt sich die Zeitschrift den Anspruch, zwischen musikalischen Phänomenen und deren Funktion in Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft durch ein plurales methodisches Instrumentarium zu vermitteln.

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte Abos
InlandAuslandInstitutionProbeaboStudentenabo
68,00
73,00
Einzelheft
Ladenpreis
23,80
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
4 Hefte jährlich
1.000
1.200
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Laaber-Verlag GmbH14.10.20205043
Regensburger Str. 19
,
93164 Laaber
AnsprechpartnerAnfrage an Verlag schicken
0 94 98 / 23 07
0 94 98 / 25 43
AnzeigenannahmeLektorat Anfrage an Anzeigenannahme schicken
0 94 98 / 23 07
0 94 98 / 25 43
RedaktionDr. Thomas Emmerig
0 94 98 / 23 07
0 94 98 / 25 43

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: andere Geisteswissenschaften - Humanwissenschaften - Kulturwissenschaften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

ASTROLOG

ASTROLOG

Fachzeitschrift für astrologische Psychologie. Diese Zeitschrift informiert, diskutiert und kommentiert astrologische Themen und setzt sich für die Verbreitung einer psychologisch orientierten ...

Zibaldone

Zibaldone

ZIBALDONE – Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart Herausgegeben von Thomas Bremer und Daniel Winkler Begründet von Titus Heydenreich (†) und Helene Harth Ein Forum für ...

Rechtsgeschichte (Rg)

Rechtsgeschichte (Rg)

Die Zeitschrift "Rechtsgeschichte" (Rg) erscheint jährlich mit einem Band. "Rg" ist die Zeitschrift des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main und wird ...

E-Books zum Thema: Geisteswissenschaften allgemein

Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen

E-Book Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen
Eine soziologische Analyse im Spannungsfeld von Professionellen, Angehörigen, Betroffenen und Laien Format: PDF

Die Fortschritte in den Neurowissenschaften, die Selbstreflexion der Sozialpsychiatrie, aber auch die Erfahrungen der Bewegung der Psychiatriebetroffenen, lassen es notwendig erscheinen, erneut ein…

Akute organische Psychosen

E-Book Akute organische Psychosen
Bewusstseinsstörungen und Bewusstsein Format: PDF

Dieses Buch verfolgt mehrere Ziele. Einerseits wurden 300 akute organische Psychosen von den Durchgangssyndromen bis zum Koma untersucht (empirische Perspektive). Bei ersteren findet sich…

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…