Sie sind hier
E-Book

ADHS in der Familie

Strategien für den Alltag

AutorRuth Huggenberger
VerlagHogrefe AG
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl256 Seiten
ISBN9783456757988
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis21,99 EUR
Wird bei einem Kind die Diagnose ADHS gestellt, sind die Eltern zumindest anfangs oft erleichtert. Sie haben nun die Gewissheit, dass die 'Andersartigkeit' ihres Kindes einen Namen hat. Doch wie geht es danach weiter? Die erfahrene Psychotherapeutin Ruth Huggenberger liefert konkrete Anregungen und Ratschläge, die Eltern von ADHS-betroffenen Kindern helfen, anhand von adäquaten Strategien das gesamte Familiensystem zu entlasten. ADHS betrifft oftmals die gesamte Familie - immer häufiger wird die Störung auch bei Erwachsenen festgestellt. Auch Eltern können unter einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung leiden. Sie finden in diesem Buch wertvolle Hinweise, wie auch ihre Ressourcen gestärkt und wie sie mit den Symptomen im Alltag zurechtkommen. Die Autorin zeigt, wie sich die Störung vom Vorschulalter bis ins Erwachsenenalter auswirken kann und gibt praktische Tipps, welche Strategien in der Erziehung und im Alltag erfolgreich sein können. Ihr Ziel ist unter anderem, dass der familiäre Alltag nicht mehr durch die defizitorientierten Symptome der ADHS-Betroffenen dominiert wird, sondern auch die erfreulichen Eigenschaften und Charakterzüge von Betroffenen wie Humor, Begeisterungsfähigkeit, Kreativität, ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und Hilfsbereitschaft sich entfalten können. Wenn Eltern ihr Kind nach der Lektüre dieses Buches besser verstehen können und auch Verständnis für die eigenen Reaktionen aufbringen können, ist ein wesentlicher Schritt zu einem entspannten Familienleben getan!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

2 Symptomatik und Kriterien der ADHS


Wie erkennt man eine ADHS, welche Symptome zeigen Betroffene? Eingangs wurde bereits erwähnt, dass mit dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom in der Gesellschaft primär Konzentrationsschwierigkeiten und Hyperaktivität in Verbindung gebracht werden („Zappelphilipp-Syndrom“). Die Palette der Symptome bei der Aufmerksamkeitsdefizitstörung ist umfassender: Nebst „Konzentrationsschwierigkeiten“, „impulsiven Handlungen“, „Hyper- oder Hypoaktivität“, gehören auch „emotionale Labilität“, „geringe Frustrationstoleranz“ und „emotionale Überreaktionen“ zur Symptomatik der ADHS. Wie wirken sie sich im täglichen Leben aus? Welche Kriterien sind v.a. im Kindesalter zu beobachten? Welche Symptome sind für die Erwachsenen kennzeichnend? In den Kapiteln 2.3 und 2.4 wird anhand diverser Fallbeispiele die Vielfalt der Erscheinungsformen veranschaulicht.

Vorgängig werden die Kriterien für die Diagnosestellung einer ADHS aufgelistet. Um Fehldiagnosen zu vermeiden, darf eine Aufmerksamkeitsdefizitstörung nur diagnostiziert werden, wenn die Kriterien nach internationalen vorgegebenen Standards erfüllt sind (vgl. Kapitel 2.2.2 und 2.2.3). Die Einhaltung dieser Normen ist bei jedem Störungsbild bindend. Wie bereits aufgezeigt, bemängeln Kritiker fehlerhafte Diagnosen und den entsprechenden Anstieg der Prävalenzraten. Aus diesem Grund ist es bei der Aufmerksamkeitsdefizitstörung besonders wesentlich, Transparenz zu zeigen und nach standardisierten, einheitlichen Normen vorzugehen.

Haben Sie hinter die Kulissen dieses Syndroms geschaut? Kennen oder lieben Sie einen reizoffenen Menschen? In diesem Fall sind Ihnen auch seine außergewöhnlichen positiven Eigenschaften und Ressourcen aufgefallen. Leider werden diese bei Betroffenen zu wenig gewichtet und kommen daher im Alltag nur am Rande zum Tragen. Menschen mit ADHS sind sich selten ihrer Talente bewusst. Werden sie auf ihre besonderen Begabungen aufmerksam gemacht, stellen sie diese infrage und äußern oft den Verdacht, das Gegenüber wolle ihnen schmeicheln.

Beginnen wir daher das Kapitel ressourcenorientiert mit diesen viel zu wenig beachteten besonderen Talenten, Fähigkeiten und Charaktereigenschaften von ADHS-Betroffenen.

2.1
Stärken und Talente Betroffener


Das Wort „Aufmerksamkeitsdefizitstörung“ ist eindeutig negativ besetzt. Diese einseitige Betrachtungsweise wird dem Wesen der ADHS-Persönlichkeiten nicht gerecht. Die Mehrzahl dieser reizoffenen Menschen ist kreativ, fantasievoll, intelligent, hypersensibel, begeisterungsfähig, hilfsbereit, verfügt über eine soziale Ader, einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und eine Portion Humor. Nicht umsonst sind viele Künstler, Philosophen, Erfinder und Politiker von ADHS betroffen.

Die sichtbaren Reaktionen nach Mitteilung einer positiven Diagnose sind in der Praxis sehr unterschiedlich. Die gesamte Gefühlspalette ist vorhanden. Am meisten vertreten sind Angst und Erleichterung. Aber auch das völlige Abblocken, Wut und scheinbare Gelassenheit können zum Vorschein kommen. Die dominante dahinterliegende, oft unbewusste Emotion ist „Ohnmacht“. Wie beim körperlichen Kollabieren geht das Gleichgewicht verloren; in diesem Falle das seelische. Emotionen wie Ungewissheit, Hilf- und Machtlosigkeit kommen auf.

Der Prozess des Entdeckens wünschenswerter Möglichkeiten und Begabungen, hervorgerufen durch die Reizoffenheit der ADHS, dauert einige Zeit. Sind Ressourcen und Talente „freigelegt“, gelingt es Betroffenen eine andere, erfreuliche Seite zu entdecken. Beschäftigen sich Betroffene mit der ADHS als Ganzes, entdecken sie in ihrer sozialen Umgebung oder in der Presse diverse, teilweise prominente Persönlichkeiten, die ebenso andersartig sind und ähnlich „ticken“ mit all ihren Schwierigkeiten und außergewöhnlichen Fähigkeiten.

Anhand von historischen Aufzeichnungen konnten einige sehr berühmte Musiker, Maler, Erfinder und Politiker aus vergangener Zeit als „ADHS-Persönlichkeiten“ identifiziert werden, wobei bei einzelnen weitere Erkrankungen nicht ausgeschlossen werden können. In der rechten Spalte der untenstehenden Tabelle finden Sie berühmte Menschen unserer Zeit mit ADHS, die sich öffentlich dazu bekannten.

Tabelle 2: Einige „ADHS-Persönlichkeiten“

Beispiele von ADHS-Persönlichkeiten Beispiele von Berühmtheiten aus der Geschichte:

Beispiele von ADHS-Persönlichkeiten der heutigen Zeit:

Wolfgang Amadeus Mozart

Dustin Lee Hoffmann

Ludwig van Beethoven

Robin Williams

Thomas Alva Edison

Mary-Kate & Ashley Olsen

Leonardo da Vinci

Tom Cruise

Thomas Mann

Jim Carey

Hermann Hesse

Emma Watson

Hans Christian Andersen

Bill Crosby

John Lennon

Liv Tyler

Albert Einstein

Will Smith

Winston Churchill

Avril Lavigne

Jules Verne

Magic Johnson

Napoleon Bonaparte

Michael Jordan

John F. Kennedy

Adam Levine

Mahatma Gandhi

Stefan Raab

Pablo Picasso

Sascha Kniel

Marilyn Monroe

Kathrin Weßling

Viele dieser prominenten Betroffenen waren bzw. sind als Schriftsteller, in der Musik- oder der Filmbranche erfolgreich. Ihre Veranlagung der Reizoffenheit kann offensichtlich in diesen Berufen in kreative Energie umgewandelt werden.

Zusammengefasst kommen bei Menschen mit einer ADHS folgende außergewöhnlichen positiven Fähigkeiten und Eigenschaften gehäuft zum Tragen:

  • Kreativität, Fantasie (künstlerische Veranlagung)
  • Neugierde, ständig auf der Suche sein nach etwas Neuem
  • Begeisterungsfähigkeit, vielseitige Interessen
  • Experimentier- und Risikofreudigkeit
  • Ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und Einsatz auch für andere
  • Originalität bei Problemlösungen
  • Sinn für Humor
  • Hypersensibilität und Fähigkeit, andere zu durchschauen
  • Ausdauer und Durchhaltevermögen im Hyperfokus
  • Wissensbegierde und Arbeitseinsatz in ihren Spezialgebieten sind grenzenlos
  • oft überdurchschnittliches kognitives Potenzial
  • besondere Informationsverarbeitung (Menschen mit ADHS sprechen daher dieselbe Sprache und verstehen sich gut)
  • soziale Kompetenz, Hilfsbereitschaft und großer Einsatz für andere
  • nicht nachtragend
  • Pioniergeist.

Eine besondere Faszination üben auf mich vor allem die Experimentierfreudigkeit, Zielstrebigkeit und der Durchhaltewillen bei der Realisation von Projekten aus, selbst wenn viele Versuche scheitern. Das Bild eines Menschen mit ADHS im Alltag ist geprägt von geringer Frustrationstoleranz, raschem Aufgeben, sobald Widerstand entsteht. Ihren Steckenpferden gehen sie dagegen mit Passion nach. Sie entfalten ihre Fähigkeiten mit einer bewundernswerten Intension und Präzision, bis das Ziel erreicht ist.

Fallbeispiel Frau B.

Frau B. schwärmte in einer Konsultation von den Kochkünsten ihres Mannes:

„Wir beide haben sehr gerne Besuch und mein Mann genießt es, wenn er unsere Gäste bekochen kann. Er plant akribisch, ganz untypisch für ihn. Das beginnt beim Einkaufen. Im Lebensmittelgeschäft überprüft er dreimal, ob er nichts vergessen hat. Selbstverständlich werden nur die besten Zutaten ausgewählt und die auserlesensten Weine ausgeschenkt. Selbst den Tisch deckt er selbst. In solchen Momenten sitze ich meist auf dem Sofa, genieße die Atmosphäre. Einzig das Zeitmanagement muss ich im Auge behalten, sonst würde sich mein Mann im Detail verlieren.“

Solch speziellen Fähigkeiten kommen meist zu Hause „im Stillen“ zum Vorschein. Im Arbeitsalltag können die Talente nur in geringem Ausmaß ausgelebt werden. Zu viele Störfaktoren hemmen die Kreativität dieser...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Rauschdrogen

E-Book Rauschdrogen

Ist der Konsum von Cannabis strafbar? Wie schädlich ist Ecstasy? Was sind die körperlichen Folgen jahrelangen Heroinkonsums? Was enthielten die 'Hexensalben'? Der Band gibt sachkundig und ...

Outplacement

E-Book Outplacement

Diese Untersuchung widmet sich den Fragen, in welchem Ausmaß Personen im Outplacement-Prozess psychisch belastet sind und welche Persönlichkeitsfaktoren helfen, die Anforderungen zu bewältigen. ...

Ich verstehe dich

E-Book Ich verstehe dich

Wenn Menschen miteinander in Kontakt treten, entsteht eine Verbindung zwischen ihnen, wie eine Leine. Klar zu kommunizieren heißt, dem anderen Akzeptanz und Verständnis entgegenzubringen und ...

Auftritt und Wirkung

E-Book Auftritt und Wirkung

Souverän überzeugen - im kleinen Kreis und vor großem Publikum Das persönliche Auftreten und die eigene Wirkung auf andere sind im Beruf von entscheidender Bedeutung. Ob man unter vier Augen ...

Schmerz ist ziemlich strange

E-Book Schmerz ist ziemlich strange

Was ist Schmerz? Wie funktionieren Nerven? Wie kann man Schmerzempfinden verändern? Steve Haines zeigt in dieser wissenschaftlich fundierten Graphic Novel, wie seltsam Schmerz ist, lüftet seine ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...