Sie sind hier
E-Book

Das deutsche und amerikanische Hochschulsystem im Vergleich

AutorNadja Belobrow
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl22 Seiten
ISBN9783640646753
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das deutsche Hochschulbildungssystem befindet sich derzeit im Umbruch; nach immer lauter werdender Kritik aus Wissenschaft, Gesellschaft und Politik an bürokratischen Strukturen, mangelnden Leistungsanreizen und zu langen Studienzeiten im Zusammenhang mit fortschreitender Globalisierung und Internationalisierung des Bildungsmarktes sowie daraus resultierendem steigendem Wettbewerb und der Forderung nach mehr Mobilität führte die Umsetzung des Bologna-Prozesses zu umfassenden Reformen. Die Umstellung der Studiengänge von Diplom- auf Bachelor- und Masterabschlüsse, die -vergleichbar mit dem amerikanischen Modell- das Sammeln von Credit Points und die Hoffnung auf größere Mobilität -Hochschulwechsel und die Anerkennung im Ausland erworbener Leistungen sollen damit erleichtert werden- beinhalten sowie die Einführung von Studiengebühren bedeuten einschneidende Veränderungen im traditionell gewachsenen, von gesellschaftlichen und spezifisch deutschen kulturellen Werten geprägten Hochschulwesen. Aufgrund der im Rahmen der Mediendiskussion geforderten oder im Zuge des Bologna-Prozesses schon umgesetzten 'Amerikanisierung' deutscher Universitäten soll die vorliegende Arbeit einen Vergleich der beiden Hochschulsysteme anstellen, allerdings auf Grundlage der Strukturen vor Beginn des Reformprozesses. Diese Herangehensweise soll mögliche Hindernisse auf dem Weg zur Angleichung und Unvereinbarkeiten beider Systeme, aber auch Gemeinsamkeiten herausstellen, so dass die folgenden Ausführungen als Grundlage und Maß für spätere Vergleiche und Analysen, die sich mit den Auswirkungen der Reformen beschäftigen, dienen können. Zunächst werden zur Vorbereitung der Analyse des deutschen und amerikanischen Bildungssystems verschiedene Dimensionen der Betrachtung eingeführt, um die komplexen Strukturen durch Kategorisierung benennbar und verständlicher zu machen, auch wenn dies eine Vereinfachung und den Ausschluss bestimmter Aspekte zur Folge hat, was aber für den Rahmen einer Hausarbeit geboten scheint. Anschließend wird die Analyse bezüglich der eingeführten Dimensionen durchgeführt, wonach die Strukturen des tertiären Bildungswesens beider Länder zum Zeitpunkt vor den Reformen verglichen werden. Schließlich werden in der Zusammenfassung noch einmal die wichtigsten Punkte herausgestellt und ein abschließendes Fazit gegeben. Außerdem beinhaltet diese Arbeit einen Exkurs zur Chancengleichheit auf dem Bildungssektor im Amerika der 1960er Jahre.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Schulprogramme

E-Book Schulprogramme

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,5, Universität Hamburg (Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik), Sprache: Deutsch, ...

My Very First Stories

E-Book My Very First Stories

Vier Kurzgeschichten zum Frühen Fremdsprachenerwerb Englisch, kindgerecht illustriert und für den direkten Einsatz ohne weiteren Materialaufwand konzipiert.Direkt einsetzbar - auch ohne ...

Textil & Kunst kreativ

E-Book Textil & Kunst kreativ

Malen, ausschneiden, gestalten, ergänzen, und das alles mit dem Werkstoff Textil. Ihre Kinder werden begeistert vorgelegten Ideen umsetzen! Gerade weil der Reiz von Stoff, Leinen & Co auch ein ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...