Sie sind hier
E-Book

Die historischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko

Unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Direktinvestitionen

AutorRocio Torregrosa
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl120 Seiten
ISBN9783836601733
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis48,00 EUR
Inhaltsangabe:Einleitung: Die historischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko haben eine Jahrhundert lange alte Tradition. Bereits Alexander von Humbolt berichtete über seine Mexikoreise von 1803/1804 und weckte damit das Interesse an Mexiko. Kaufleute, vornehmlich aus Hamburg, aber auch aus Bremen und Preußen, gehörten zu den ersten Deutschen, die nach den napoleonischen Kriegen und der Kontinentalsperre aus eigener Initiative oder als Vertreter etablierter Handelshäuser nach Mexiko gingen und Kontakte mit dem entstehenden lateinamerikanischen Staat knüpften. Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten deutsche Auswanderer Mexiko als neue Heimat. Seit dem hat das Verhältnis beider Länder zueinander verschiedene Phasen durchlaufen. Der Handel und andere Geschäftsmöglichkeiten, wie beispielsweise Investitionen, waren und sind die wichtigsten Faktoren der deutsch-mexikanischen Beziehungen. Die wirtschaftlichen Verflechtungen sind stärker als die politischen und historischen Beziehungen. Deutschland war 2005 der viertgrößte Handelspartner Mexikos. Gegenüber den USA ist der deutsche Anteil jedoch gering. In Mexiko sind außerdem über 950 Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung ansässig. Mexiko ist der laut der UNCTAD der drittwichtigste Empfänger von ausländischen Direktinvestitionen unter den Entwicklungsländern.. Bei den deutschen Direktinvestitionen in Lateinamerika stellte Mexiko 2003 mit einem Anteil von 23% nach Brasilien den zweitgrößten Nettoempfänger deutscher Direktinvestitionen. Auf die ebenfalls bedeutende Entwicklungszusammenarbeit und die kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern kann in dieser Arbeit nicht eingegangen werden, da sich die Untersuchung ausschließlich auf die wirtschaftlichen und politischen Beziehungen fokussiert. Hiermit wird jedoch auf die intensiven Kontakte zwischen Deutschland und Mexiko in diesen Bereichen hingewiesen. Problemstellung: Die vorliegende Masterarbeit widmet sich der Fragestellung, welche Bedeutung Mexiko für Deutschland hat und wie sich das Verhältnis zwischen beiden Ländern im Laufe der Zeit gestaltete. Schwerpunkt der Untersuchung sind ist die mexikanische Wirtschaftspolitik und die wirtschaftlichen Beziehungen zu Deutschland seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Arbeit setzt sich aus einem historischen und einem wirtschaftlichen Teil zusammen. Dabei soll dem Leser ein umfangreicher Überblick über die Wirtschaftsgeschichte Mexikos [...]

Rocío Torregrosa, Master-Studium an der TU Dresden. Abschluss 2006 als Master of International Relations. Derzeit tätig als Unternehmensberaterin im Bereich Kommunikation.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis3
I. Abkürzungsverzeichnis5
II. Tabellenverzeichnis7
III. Abbildungsverzeichnis8
1 Einleitung9
1.1 Gegenstand und Gang der Untersuchung9
1.2 Methodik11
1.3 Forschungsstand12
2 Die historischen Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko bis 194514
2.1 Die Geschichte Mexikos und die Anfänge der deutsch-mexikanischen Beziehungen14
2.1.1 Entdeckung und Kolonisation Mexikos14
2.1.2 Die deutsche Emigration nach Lateinamerika im 19. Jahrhundert15
2.2 Die Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko vom 19. Jahrhundert bis zum Ende des Ersten Weltkrieges 191816
2.2.1 Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Mexiko16
2.2.2 Die Rivalität mit den USA im Umfeld des Ersten Weltkriegs19
2.3 Mexiko und das Dritte Reich23
2.3.1 Die Stellung Lateinamerikas in der NS-Ideologie23
2.3.2 Die Haltung Mexikos gegenüber dem nationalsozialistischen Deutschland24
2.4 Resümee25
3 Die Außenwirtschaftspolitik Mexikos seit 1950 unter Berücksichtigung der deutsch-mexikanischen Beziehungen27
3.1 Von der Nachkriegszeit bis Ende der sechziger Jahre27
3.1.1 Importsubstitution als mexikanische Wirtschaftsstrategie27
3.1.2 Mexiko in der deutschen Außenpolitik der fünfziger und sechziger Jahre32
3.1.3 Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und Mexiko34
3.2 Die siebziger Jahre36
3.2.1 „Mexikanisierung“ und die ersten Krisenerscheinungen der mexikanischen Wirtschaftsstrategie36
3.2.2 Mexiko in der deutschen Außenpolitik der siebziger Jahre40
3.2.3 Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und Mexiko42
3.3 Die achtziger Jahre44
3.3.1 Die Verschuldungskrise 1982 und der wirtschaftspolitische Paradigmenwechsel44
3.3.2 Mexiko in der deutschen Außenpolitik der achtziger Jahre49
3.3.3 Die wirtschaftlichen Beziehungen der Bundesrepublik zu Mexiko51
3.4 Von den neunziger Jahren bis in die Gegenwart54
3.4.1 „Tequila-Krise“, NAFTA-Beitritt und ökonomische Erholung54
3.4.2 Mexiko in der deutschen Außenpolitik von den neunziger Jahren bis in die Gegenwart60
3.4.3 Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko61
3.5 Resümee64
4 Mexiko als Investitionsstandort68
4.1 Theorie der Direktinvestitionen68
4.1.1 Begriffliche Grundlagen68
4.1.2 Theoretische Erklärungsansätze für Direktinvestitionen70
4.1.3 Formen und Motive von Direktinvestitionen79
4.2 Investitionsklima in Mexiko80
4.2.1 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen81
4.2.2 Politische Rahmenbedingungen86
4.3 Deutsche Direktinvestitionen in Mexiko89
4.3.1 Struktur und Entwicklung der deutschen Direktinvestitionen in Mexiko89
4.3.2 Bestimmungsgründe der deutschen Direktinvestitionen nach dem OLI-Paradigma93
4.3.3 Resümee96
5 Zusammenfassung99
Literaturverzeichnis105
Anhang114

Weitere E-Books zum Thema: Transportwesen

Blog Gewinne entfesseln

E-Book Blog Gewinne entfesseln
Format: ePUB

Blogs sind überall, nicht wahr? Trotzdem scheinen die Menschen das Reden hierüber als eine Möglichkeit, Geld online zu verdienen gestoppt zu haben. Nun - meiner Meinung nach sind Blogs immer noch…

Blog Gewinne entfesseln

E-Book Blog Gewinne entfesseln
Format: ePUB

Blogs sind überall, nicht wahr? Trotzdem scheinen die Menschen das Reden hierüber als eine Möglichkeit, Geld online zu verdienen gestoppt zu haben. Nun - meiner Meinung nach sind Blogs immer noch…

Outsourcing in die Türkei

E-Book Outsourcing in die Türkei
Chancen und Risikien für deutsche Unternehmen Format: PDF

Masterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,0, Hochschule Bochum, 57 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit…

Korruption in Thailand

E-Book Korruption in Thailand
Format: PDF

Inhaltsangabe:Einleitung: Stimmabgabe gegen Bares, Bauaufträge nach Bezahlung, Veruntreuung öffentlicher Gelder. Egal von welchen Ereignissen die Rede ist, alle umschreiben ein und dasselbe Übel; die…

Expatriate Management

E-Book Expatriate Management
Sprachliche und interkulturelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz Format: PDF

Inhaltsangabe:Problemstellung: Gerade in der heutigen Zeit, in der die Globalisierung weitgehend vorangeschritten ist und Englisch sich weltweit als einheitliche Geschäftssprache durchgesetzt hat,…

Blog Gewinne entfesseln

E-Book Blog Gewinne entfesseln
Format: ePUB

Blogs sind überall, nicht wahr? Trotzdem scheinen die Menschen das Reden hierüber als eine Möglichkeit, Geld online zu verdienen gestoppt zu haben. Nun - meiner Meinung nach sind Blogs immer noch…

Der Erfolg von Handelsmarken

E-Book Der Erfolg von Handelsmarken
Welche Strategien die Position der Marke stärken. Ergebnisse einer umfangreichen Studie. Format: ePUB/PDF

Inhaltsangabe:Einleitung: Markenartikelhersteller werden aufgrund von gesättigten Märkten, vorhandenen Überkapazitäten, sich ständig wechselnden Kundenbedürfnissen vermehrt vor Herausforderungen…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...