Sie sind hier
E-Book

Die Schockwerbung. Inwiefern ist sie ein werberelevantes Wirkungsprinzip zur Aktivierung von potenziellen Verbraucherkonsumenten?

AutorFlorian Krichenbauer
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl25 Seiten
ISBN9783668974074
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn dieser Arbeit werden die Fragen der Definition und deren Bestandteile von Schockwerbung beantwortet. Mit diesen Erkenntnissen geht es darum zu klären, warum es Schockwerbung so überhaupt gibt und was die Ziele sind. Warum kann man nicht mit einer heilen Welt die Aufmerksamkeit auf sich ziehen? An einem Beispiel deutscher Sportartikelhersteller und der Marktsättigung werden die Ziele herausgearbeitet. Jeden Tag prasseln mehrere tausend Werbungen auf uns ein, egal ob in der Zeitung am Morgen, in Bus und Bahn, im Radio und TV. Überall werden wir verführt, Güter oder Dienstleistungen zu erwerben, unsere Meinungen zu ändern und unsere Aufmerksamkeit bewusst oder unbewusst auf die Werbung zu richten. Gut aussehende Frauen im TV versprechen uns mit einem strahlend weißen Lächeln, dass wir genauso gut aussehen, wenn wir Kleidung von einer bestimmten Marke erwerben. Gut gebaute Männer wollen uns an der U-Bahn-Station garantieren, wenn wir diesen Rasierer benutzen werden wir nicht nur gepflegt aussehen, sondern automatisch auch erfolgreich im Beruf sein. Ein Gruppenbild, mit Männern und Frauen im Anzug, erwecken in uns das Gefühl, die besten Anwälte der Stadt findet man genau dort und wenn der Fall eintritt, möchte ich genau diese Dienstleistung in Anspruch nehmen. Aber weiß man bei dieser Flut abends noch, welche Bekleidungsmarke, welcher Rasierer oder welche Dienstleister unser Leben so viel besser machen würde? Wie sollen wir als Verbraucherkonsumenten das alles im Kopf behalten? Und wie soll die Werbeindustrie dafür sorgen, dass die teuren, bis ins kleinste Detail geplanten Werbungen bei uns im Kopf bleiben? Wie kann ich da meinem Mitwettbewerber übertrumpfen und in einem rasanten Alltag die Leute für ein paar Sekunden gewinnen? Viel hilft viel lautet ein Sprichwort, welches hier Einsatz findet. In einer lauten, schrillen und schnelllebigen Welt ist ein Mittel mit provokanter und schockierender Werbung auf sich aufmerksam zu machen. Viel hilft viel, aber zu viel ist schlecht. Die Schockwerbung muss die Leute polarisieren, muss auffallen und im Gedächtnis bleiben, aber kein Übermaß an Ekel oder Wut hervorrufen, welches im schlimmsten Falle zum Boykott der Marke führt - was ein sehr schmaler Grat sein kann.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Emotional Branding

E-Book Emotional Branding

Inhaltsangabe:Problemstellung: Klassische Markenkommunikation funktioniert nicht mehr! In den letzten Jahren explodierte die Zahl der angebotenen Produkte und Marken. Allein in Deutschland buhlten ...

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...