Sie sind hier
E-Book

Einfluss politischer Strömungen und Tendenzen auf den Schulsport

eBook Einfluss politischer Strömungen und Tendenzen auf den Schulsport Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
87
Seiten
ISBN
9783836636926
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
28,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: In meiner Arbeit werde ich die Bedeutung und Entwicklung des Schulsports nach dem 2. Weltkrieg von 1945 bis 2002 untersuchen und diese Entwicklungen mit der Bildungspolitik der regierenden Parteien vergleichen. Da die Parteien teilweise sehr unterschiedliche Auffassungen über die Ziele und Inhalte der Bildungspolitik haben, stellt sich die Frage, ob und wieweit sich dies in den Unterrichtsinhalten widerspiegelt. Ziel dieser Arbeit soll sein, die Frage zu klären, ob der Schulsport einer politischen Beeinflussung unterliegt, oder ob er sich politisch neutral entwickelt hat. Wichtigste Literaturunterlagen werden die Richtlinien für den Schulsport aus den Jahren 1949, 1960, 1968, 1981 und 1999 sein . Gibt es in diesen Richtlinien Ansätze, die auf politische Veränderungen reagieren und sind an Formulierungen und Zielen der Rahmenpläne politische Tendenzen zu erkennen? Oder ist es so, wie Pabst über die Einstellung von Sportlern schreibt, dass politisches Denken, politisch motiviertes Handeln im Sport geradezu als Sakrileg galten? Wodurch der Sport der ideologischen und politischen Realität entrückt und über sie gestellt wurde. Die politischen Zusammenhänge von Sport und Politik wurden schon in zahlreichen Werken beschrieben, es handelt sich dabei aber fast ausschließlich um Literatur, die den Leistungssport beschreibt. Der Schulsport, der bei den meisten Schülern der erste Kontakt mit regelmäßigem, geplanten Sporttreiben ist, wird in der Literatur fast nur im Zusammenhang seines Missbrauchs zur Zeit der NS-Herrschaft beschrieben. Die Lage, in der sich der Schulsport nach dem 2. Weltkrieg befand, soll ein kurzer Rückblick auf die Zeit von 1933 bis 1945 verdeutlichen. In dieser Zeit, als der Schulsport unter der Regierung der Nationalsozialisten seiner Funktion völlig enthoben wurde und einzig und allein als Mittel zur Kriegsvorbereitung dienen sollte, erlebte er seinen absoluten Tiefpunkt. Ziele und Inhalte des Schulsports wurden von vorgegebenen politischen Plänen und Interessen bestimmt. Nach Pfeifer war die körperliche Erziehung an den Schulen einerseits weiterhin Unterrichtsfach, andererseits ging ihre Bedeutung weit über die eines Schulfachs hinaus. Pantzau beschreibt die körperliche Erziehung als Grundlage der nationalsozialistischen Erziehung überhaupt und damit zum Grundpfeiler der rassistischen, militaristischen Erziehung der Nationalsozialisten. Der Schulsport sollte nach Pfeifer selektierend und [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sport - Sporttheorie - Sportpsychologie

Gegenstand Tanz

eBook Gegenstand Tanz Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2+, Philipps-Universität Marburg (Sportwissenschaft und Motologie), Veranstaltung: Seminar Leiblichkeit und ...

Der Sport im Faschismus

eBook Der Sport im Faschismus Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 2,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der erste Teil der Arbeit stellt dar, wie sich ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...