Sie sind hier
E-Book

Gestaltungsalternativen der Mitarbeit von Familienangehörigen

eBook Gestaltungsalternativen der Mitarbeit von Familienangehörigen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2002
Seitenanzahl
104
Seiten
ISBN
9783832454197
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
58,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Klein- und Mittelunternehmen haben eine hohe volkswirtschaftliche Bedeutung für die Bundesrepublik Deutschland. Die rund 3,2 Millionen mittelständischen Unternehmen in der deutschen Wirtschaft haben im Jahr 1999: - rund 20 Millionen Menschen beschäftigt - dies entspricht 69,3% aller Arbeitnehmer. - 44,8% aller steuerpflichtigen Umsätze getätigt. - 80,0% aller Lehrlinge ausgebildet. - 57,0% zur Bruttowertschöpfung aller Unternehmen beigetragen. - 46,0% aller Bruttoinvestitionen in der Bundesrepublik Deutschland getätigt. Die Mehrzahl aller deutschen Unternehmen (94,6 %) gehört dabei zu den Mikro- und Kleinunternehmen mit bis zu 19 Beschäftigten. Die Mitarbeit von Familienangehörigen hat in diesen Unternehmen einen hohen Stellenwert. Eine Studie des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn ergab, dass in 68,7% der untersuchten Unternehmen dieser Größenordnung Familienangehörige mitarbeiten. In Über der Hälfte (55 %) der Fälle handelt es sich dabei um die Mitarbeit des Ehepartners. Inwieweit sich durch eine Einkünfteverlagerung auf den Ehegatten Abgaben optimieren lassen, ist hierbei stets Problemstellung in der Praxis. Der Abschluss eines Arbeitsvertrages wird dabei als ein wesentliches Gestaltungselement angesehen und ist vor allem in mittelständischen Unternehmen anzutreffen. In der Regel sind es die steuerlichen Betrachtungen, die dabei Beachtung finden. Eine für die Beteiligten optimale Lösung kann aber nur unter Einbezug von Sozialversicherungsabgaben und deren späteren Leistungen gefunden werden. Dies verlangt von den Entscheidungsträgern Annahmen über verschiedene Unsicherheitsaspekte zu treffen, wie z. B. Rentenentwicklung, erwartetes Lebensalter etc. Zusätzlich gilt es, rechtsmissbrüchliche Gestaltungen auszuschließen. Hierbei sind aufgrund der rechtlichen Beziehung unter Familienangehörigen Besonderheiten im Sozialversicherungs- und Steuerrecht zu beachten. Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist es, ein Modell aufzustellen, aus dem Aussagen Über die Vorteilhaftigkeit eines Arbeitsvertrages bei Familienangehörigen abgeleitet werden können. In dieser Diplomarbeit wird ausschließlich die Mitarbeit des Ehepartners auf arbeits- und familienrechtlicher Grundlage gegenübergestellt. Eine Mitarbeit auf gesellschafts- rechtlicher Grundlage wird somit ausgeschlossen. Ausgangspunkt der Untersuchung stellt ein Gewerbebetrieb dar, der als Einzelunternehmen geführt wird. Die Analyse stützt sich auf folgende [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...