Sie sind hier
E-Book

Netzwerkstrategie

Kern eines integrierten Managements von Unternehmungsnetzwerken

AutorThorsten Petry
VerlagDUV Deutscher Universitäts-Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl326 Seiten
ISBN9783835093409
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis62,99 EUR
Auf der Basis des St. Galler Management-Konzepts präsentiert Thorsten Petry ein integriertes Netzwerkmanagement-Konzept. Dieses umfasst alle wesentlichen Aufgabenkomplexe der Gestaltung, Lenkung und Entwicklung von Unternehmungsnetzwerken. Er stellt die einzelnen Aspekte des Netzwerkmanagements systematisch vor und zeigt, welche Strategien für Netzwerke sinnvoll sind und wie sie entwickelt und umgesetzt werden sollten.



Dr. Thorsten Petry promovierte bei Prof. Dr. Wilfried Krüger am Lehrstuhl für Unternehmensführung und Organisation der Universität Gießen. Nach Beratungstätigkeiten bei Accenture und eic-partner arbeitet er als Strategieberater im Bereich Transformation Consulting bei Capgemini.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsübersicht10
Inhaltsverzeichnis11
A Einleitung20
1 Problemstellung und Zielsetzung20
2 Forschungskonzeption und methodisches Vorgehen26
3 Gang der Arbeit29
B Begriffliche und konzeptionelle Grundlagen32
1 Unternehmungsnetzwerk32
1.1 Definition und Merkmale von Unternehmungsnetzwerken32
1.2 Systematisierung, Typologisierung und Abgrenzung37
1.3 Uberblick relevanter Netzwerktheorien44
2 Netzwerkmanagement50
2.1 Definition, Aufgaben und Ebenen des Netzwerkmanagements50
2.2 Anforderungen an ein Netzwerkmanagementkonzept55
2.3 Netzwerkmanagementkonzepte in der Literatur57
3 Netzwerkstrategie63
3.1 Definition und Abgrenzung der Netzwerkstrategie63
3.2 Netzwerkstrategie aus Markt- und Ressourcenperspektive68
3.3 Strategieprozess in Netzwerken76
4 St. Galler Management- Konzept80
4.1 Grundlagen des Konzepts eines Integrierten Managements80
4.2 Ebenen und Module des Konzepts83
4.3 Integration der Ebenen und Module des Konzepts90
5 Zwischenfazit: Integriertes Netzwerkmanagement- Konzept92
C Rahmenbedingungen der Netzwerkstrategie98
1 Wesentliche Koordinationsmechanismen in Netzwerken98
1.1 Coopetition98
1.2 Selbststeuerung100
1.3 Macht103
1.4 Vertrauen107
2 Normativer und philosophischer Rahmen der Netzwerkstrategie113
2.1 Netzwerk- und Managementphilosophie113
2.2 Netzwerkvision114
2.3 Netzwerkkultur116
2.4 Netzwerkverfassung120
D Entwicklung und Umsetzung einer Netzwerkstrategie129
1 Begründung der Netzwerkstrategie in der Netzwerkpolitik129
2 Strategische Analyse von Netzwerk und Netzwerkumwelt139
3 Strategieoptionen von Netzwerken154
4 Festlegung einer Netzwerkstrategie203
4.1 Identiflkation realisierbarer Netzwerkstrategieoptionen203
4.2 Auswahl einer Netzwerkstrategie206
5 Umsetzung der Netzwerkstrategie213
5.1 Umsetzung in ein Geschaftsmodell213
5.2 Operative Umsetzung in Auftragen, Projekten und Prozessen218
E Struktur-, verhaltens- und entwicklungsorientierte Integration der Netzwerkstrategie222
1 Netzwerkstruktur222
1.1 Organisation des Netzwerks222
1.2 Systeme im Netzwerk231
2 Netzwerkverhalten241
F Ergebnisse und Ausblick267
1 Zusammenfassung der Ergebnisse267
2 Grenzen der Arbeit und Ansatzpunkte fiir die weitere Forschung273
Anhang276

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Finance & Ethics

E-Book Finance & Ethics
Das Potential von Islamic Finance, SRI, Sparkassen Format: PDF

Die globale Finanzkrise 2007 fand ihren Ausdruck zunächst in der Bankenkrise. Dadurch wurde die Ausbreitung dieser auf andere Branchen unumgänglich. Diese Krise machte unmissverständlich klar, dass…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...