Sie sind hier
E-Book

Religiöse Bildung erforschen

Empirische Befunde und Perspektiven

VerlagWaxmann Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl303 Seiten
ISBN9783830981619
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,99 EUR
Die Beiträge des Bandes stellen den Stand der Forschung in verschiedenen Bereichen religiöser Bildung vor. In der Gestalt eines Kompendiums geben sie zum Teil einen Überblick und zum Teil stellen sie einzelne Projekte vor. Aufgabe und Notwendigkeit empirischer Erkenntnisse werden ebenso diskutiert wie methodologische Fragen nach der Möglichkeit und den Grenzen der Erforschung religiöser Bildung. Mit dem Band wird eine Zwischenbilanz empirischer Forschung zu religiöser Bildung vorgelegt. Auf diese Weise kann deutlich werden, dass die religionsbezogene Bildungsforschung für Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften anschlussfähig ist und sich immer wieder - auch im interdisziplinären Diskurs - bewähren kann, aber auch muss. Ebenso wird sichtbar, dass diese Art der Forschung zahlreiche Impulse auch für die Praxis erschließt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Buchtitel
  2. Religiöse Bildung erforschen, wie und warum
  3. Die empirische Erforschung religiöser Bildung – ein Kommentar aus sozialwissenschaftlicher Perspektive
  4. Normative und methodologische Aspekte empirischer Sozialforschung in der Religionspädagogik
  5. Religiöse Bildung in der Familie
  6. Empirische Perspektiven religiöser Familienbildung
  7. Empirische Forschung zur interreligiösen Bildung im Kindergarten
  8. Empirische Zugänge zur evangelischen Jugendarbeit
  9. Untersuchungen zur Konfirmandenarbeit: Stand der Forschung – kirchliche Rezeption – Zukunftsperspektiven
  10. Kinder in der Kirche – empirische Zugänge und Befunde
  11. Kirchlich-gemeindliche Arbeit mit Kindern in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Projekt zur Erhebung von Angeboten und zu den Mitarbeitenden 2012–2014
  12. Gemeindepädagogische Ethnographie. Methodologische Überlegungen in systemischer Perspektive
  13. Religionsunterricht erforschen – Stand und Perspektiven
  14. Empirische Befunde zu Religionslehrkräften
  15. Evangelische Schulen und religiöse Bildung
  16. Inklusion und religiöse Bildung – Deutungsmuster von Lehrkräften. Zwischenergebnisse aus dem Projekt „Religion in inklusiven Schulen“ (RiS)
  17. Empirische Forschung und Kompetenzorientierung im Religionsunterricht
  18. Religiöse Bildung in der Erwachsenenbildung – Einordnungen und Befunde
  19. Der Zusammenhang von Geschlecht und Individualisierung (religiösen) Lebenssinns. Ein Fallbeispiel
  20. Religiöse Bildung im Alter
  21. Evangelische Bildungsberichterstattung im Spannungsverhältnis zwischen Wissenschaft und kirchlichem Auftrag
  22. Zur Bedeutung Evangelischer Bildungsberichterstattung für kirchenleitendes Handeln
  23. Landeskirchliche Perspektiven auf die Evangelische Bildungsberichterstattung
  24. Erträge international-vergleichender Studien zum Religionsunterricht
  25. Interreligiöse Bildung – empirisch betrachtet
  26. Erträge und Desiderate international-vergleichender Studien zur Konfirmandenarbeit
  27. Autorinnen und Autoren
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Buchtitel1
Inhalt7
Zur Einführung10
Religiöse Bildung erforschen, wie und warum14
1. Warum religiöse Bildung erforschen?14
1. Die Praxis wahrnehmen15
2. Transparenz und Sichtbarkeit16
3. Wirksamkeit17
4. Optimierung18
5. Lässt sich empirische Erforschung religiöser Bildung auch theologischbegründen?20
2. Wie soll religiöse Bildung erforscht werden?21
2.1 Der weitere Horizont: Empirie und andere Zugangsweisen21
2.2 Qualitativ und quantitativ, die Frage nach den Methoden23
2.3 Standards der empirischen Sozial- und Bildungsforschung auch im Bereich der religiösen Bildung?25
Die empirische Erforschung religiöser Bildung – ein Kommentar aus sozialwissenschaftlicher Perspektive30
Normative und methodologische Aspekte empirischer Sozialforschung in der Religionspädagogik34
1. Einleitung34
2. Grundlagen und Arten des Austausches zwischen der Religionspädagogik und den empirischen Sozialwissenschaften35
2.1 Veränderungen in der Gesellschaft und im religiösen Feld35
2.2 Der Austausch zwischen Religionspädagogik und empirischer Sozialwissenschaft37
2.3 Grundlegende Untersuchungsdesigns der empirisch arbeitenden Religionspädagogik39
3. Konsequenzen für die normative Dimension der Religionspädagogik42
3.1 Normativität in der empirischen Religionspädagogik42
3.2 Die theologische Dimension der empirischen Religionspädagogik44
4. Der strukturelle Zirkel von Empirie und Norm in der Religionspädagogik45
Religiöse Bildung in der Familie49
1. Familientheoretische Perspektiven49
2. Religionspädagogische Perspektiven51
3. Empirische Perspektiven55
3.1 Mit Blick auf die Familie als Ganzes55
3.2 Mit Blick auf die Religiosität der einzelnen Familienmitglieder57
4. Ausblick58
Empirische Perspektiven religiöser Familienbildung62
1. Zum Stand der Forschung62
2. Kritik an vorliegenden Studien: Religiöse Erziehung im Kontext religiösen Familienlebens63
3. Zur Weiterführung der Diskussion um christliche Erziehungswerte66
Empirische Forschung zur interreligiösen Bildung im Kindergarten74
1. Die Kinderstudie: Empirische Forschungen zur religiösen Differenzwahrnehmung im Kindesalter75
2. Die Erzieherinnenbefragung: Wie steht es in deutschen Kindergärten mit interreligiöser Bildung?81
Empirische Zugänge zur evangelischen Jugendarbeit86
1. Daten zum Umfang evangelischer Jugendarbeit86
1.1 Evangelische Jugendarbeit in der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik86
1.2 Statistik zur JULEICA: Daten zu ehrenamtlichen Mitarbeitenden88
1.3 Die evangelische Jugendarbeit in Erhebungen der EKD88
1.4 Reichweite-Erhebungen der evangelischen Jugendarbeit89
2. Allgemeine Studien zur Jugendarbeit90
2.1 Kirchliche Jugendarbeit als Teilbereich von Überblicksstudien90
2.2 Erkenntnisse zu gesellschaftlichen Rahmenbedingungen91
2.3 Studie „Keine Zeit für Jugendarbeit!?“92
3. Studien zur religiösen Bildung in der Jugendarbeit93
3.1 Die (Nicht-)Thematisierung religiöser Aspekte in allgemeinen Studien93
3.2 Freizeiten94
3.3 Kirchliche Jugendarbeit und Ganztagsschule94
4. Weitere Studien95
5. Ausblick96
Untersuchungen zur Konfirmandenarbeit: Stand der Forschung – kirchliche Rezeption – Zukunftsperspektiven100
1. Wichtige Fragestellungen: Annäherung anhand vorliegender Studien101
2. Zum Stand der Forschung103
3. Zentrale Erkenntnisse aus der ersten bundesweiten Studie105
4. Wissenschaft als Impuls für die Praxis: Implementierung und Rezeption der ersten bundesweiten Studie106
4.1 Publikationen107
4.2 Offizielle kirchliche Verlautbarungen107
4.3 Implementierung in der Praxis108
4.4 Gelingensbedingungen für die Rezeption108
5. Zukunftsperspektiven und Forschungsdesiderate109
Kinder in der Kirche – empirische Zugänge und Befunde112
1. Kinder im Zentrum der Kommunikation des Evangeliums112
2. Personale Aspekte: Ein Blick auf Teilnehmende und Akteure in der kirchlichen Arbeit mit Kindern am Beispiel Kindergottesdienst113
2.1 Die Teilnehmenden113
2.2 Die Akteure116
3. Inhaltliche Aspekte117
3.1 Rostocker „Langzeitstudie zu den Gotteskonzepten von Kindern, die in mehrheitlich konfessionslosem Kontext aufwachsen“117
3.2 „Empirische Erkundung zum Verständnis von Weltentstehung und Schöpfung bei Kindern“118
4. Die Kommunikationssituation119
4.1 Forschungsprojekt „Interkulturelle und interreligiöse Erziehung in Kindertagesstätten“119
4.2 „Ich will kein Engel sein, ich will Rennfahrer werden …“119
5. Fazit120
Kirchlich-gemeindliche Arbeit mit Kindern in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Projekt zur Erhebung von Angeboten und zu den Mitarbeitenden 2012–2014123
Ausgangslage und Zielstellung123
Vorklärungen124
Vorgehen bei der Erhebung125
Praktische Realisierung126
Rücklaufquoten126
Angebote127
Ausblick131
Weiterarbeit132
Gemeindepädagogische Ethnographie. Methodologische Überlegungen in systemischer Perspektive133
1. Aufbau der leitenden Fragestellung133
2. Entwicklung eines Forschungsdesigns an einem Beispiel134
2.1 Bestimmung eines theoretischen und empirischen Forschungsrahmens134
2.2 Gegenstandswahl und Forscher-Bias135
2.3 Datenerhebung: multimodal, multiperspektivisch, iterativ137
2.4 Datenauswertung mit dem Ziel „gegenstandbezogener Theoriebildung“138
2.5 Überprüfbarkeit der Ergebnisse140
3. Gemeinde, Bildung, Veränderung – Ergebnisse141
Religionsunterricht erforschen – Stand und Perspektiven143
1. Einleitung143
2. Drei Schwerpunktsetzungen aktueller empirisch-religionspädagogischer Forschung zum Religionsunterricht145
2.1 Interreligiöser, konfessionell-kooperativer und mit konfessionslosen Schülerinnen und Schülern stattfindender konfessioneller Religionsunterricht146
2.2 Islamischer Religionsunterricht147
2.3 Religionsunterricht an beruflichen Schulen148
3. Schlusswort149
Empirische Befunde zu Religionslehrkräften159
1. Studien zur Berufsausbildung von Religionslehrkräften159
1.1 Religion studieren159
1.2 Innenansichten des Referendariats160
2. Personale und berufsbiografische Aspekte von Religionslehrkräften160
2.1 Berufszufriedenheit161
2.2 Gelebte und gelehrte Religion161
3. Organisationsform und Praxis des Religionsunterrichts162
3.1 „Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden“162
3.2 Im Religionsunterricht zusammenarbeiten (Kuld et al. 2009)163
3.3 „Religion im Klassenverband unterrichten“163
3.4 Religionslehrkräfte an Grundschulen in Nordrhein-Westfalen164
4. Studien zu Kompetenzen von Religionslehrkräften164
4.1 Religionspädagogische Kompetenz164
4.2 Diagnosekompetenz165
5. International ausgerichtete Vergleichsstudien165
5.1 TRES166
5.2 REDCo166
6. Rückblick und Ausblick167
Evangelische Schulen und religiöse Bildung171
1. Formen religiöser Bildung an evangelischen Schulen171
2. Empirisches Wissen zu religiöser Bildung an evangelischen Schulen175
3. Forschungsfragen179
Inklusion und religiöse Bildung – Deutungsmuster von Lehrkräften. Zwischenergebnisse aus dem Projekt „Religion in inklusiven Schulen“ (RiS)183
1. Einleitung183
2. Forschungsansatz184
2.1 Das Konzept des sozialen Deutungsmusters184
2.2 Methodisches Vorgehen185
3. Zwischenergebnisse aus dem Projekt „Religion in inklusiven Schulen“186
3.1 Das Verständnis von Inklusion186
3.2 Kooperation im Kollegium188
3.3 Religionsdidaktische Ansätze in inklusiven Schulen189
4. Konsequenzen für Religionslehrerbildung190
Empirische Forschung und Kompetenzorientierung im Religionsunterricht194
1. Die empirische Forschung zu Kompetenzen und Kompetenzmodellen194
1.1 Empirische Forschung in den Kernfächern195
1.2 Empirische Forschung zum Religionsunterricht196
2. Der didaktische Diskurs um kompetenzorientierten (Religions-)Unterricht198
2.1 Kompetenzorientierter Unterricht: eine neue didaktische Konzeption?198
2.2 Empirische religionsdidaktische Forschung199
Religiöse Bildung in der Erwachsenenbildung – Einordnungen und Befunde204
1. Einordnungen204
2. Untersuchungen und Befunde206
2.1 Programme/Angebote – Institutionalformen – Lernkulturen206
2.2 Pädagogisches Personal210
2.3 Teilnehmende, Bildungsinteressen und Beteiligung210
2.4 Nutzen211
3. Ausblick212
Der Zusammenhang von Geschlecht und Individualisierung (religiösen) Lebenssinns. Ein Fallbeispiel217
Zur Methodik219
Biografische Eckpunkte und Lebensstil220
Das Erlebnis der Mutterschaft221
Die Beziehung von Mutterschaft und (religiösem) Lebenssinn222
Fazit226
Religiöse Bildung im Alter229
1. Problemanzeige: Altenbildung, Religion und Kirche229
2. Religiosität im Alter – Spätmoderne Perspektiven230
2.1 Walter Fürst et al.: Gestaltwandel erwachsener Religiosität230
2.2 Religionsmonitor 2008231
2.3 SI-Studie „Uns geht’s gut“231
2.4 Lars Charbonnier: Religiöse Lebenssinndeutung im Alter (2014)232
2.5 Gebrochene Glaubenserfahrungen und ‚Religionshygiene‘233
3. Soziokultureller Wandel des Alters234
4. Sinnfelder des Alters und differenzielle Bildungsangebote235
5. Bildungsbarrieren und Partizipation235
6. Professionstheoretische Konsequenzen: Altersbilder und Kompetenzen236
7. Ausblick: Forschungsdesiderate237
Evangelische Bildungsberichterstattung im Spannungsverhältnis zwischen Wissenschaft und kirchlichem Auftrag239
Einleitung239
Zur Genese einer Evangelischen Bildungsberichterstattung240
Was kann aus dem Fall Evangelische Bildungsberichterstattung gelernt bzw. was muss immer wieder neu gelernt werden?244
Zur Bedeutung Evangelischer Bildungsberichterstattung für kirchenleitendes Handeln249
1. Steuerungsverantwortung wahrnehmen – kirchliche Bildungsarbeit informiert und konzeptionell gestalten249
2. Steuerungsrelevante Erkenntnisse aus der ersten Pilotstudie der Evangelischen Bildungsberichterstattung – Entwicklungen und Herausforderungen in der Evangelischen Kindertagesstättenarbeit250
3. Das Gesamtkonzept Evangelischer Bildungsberichterstattung – Erarbeitungsschritte und Grundideen252
4. Erkenntnisinteressen der Evangelischen Kirche und die Bedeutung von Evangelischer Bildungsberichterstattung für kirchenleitendes Handeln256
Landeskirchliche Perspektiven auf die Evangelische Bildungsberichterstattung258
1. Der Kontext und der Auftrag evangelischer Bildungsberichterstattung258
2. Die Studie des CI zur Machbarkeit Evangelischer Bildungsberichterstattung (2008)259
3. Die Diskussion in der Bildungs- und Schulreferentenkonferenz der EKD261
4. Bildungsberichterstattung auf der Ebene der Landeskirchen262
5. Schluss264
Erträge international-vergleichender Studien zum Religionsunterricht267
1. Ausgangspunkte267
2. Begründungen, Themen, Methoden268
3. Ausgewählte Studien269
4. Resümee275
Interreligiöse Bildung – empirisch betrachtet280
1. Internationale Befragungen zum Stellenwert interreligiösen Lernens280
2. Eine Studie zum interreligiösen Lernfortschritt282
3. Kompetenzmodelle interreligiöser Bildung284
4. Lehrplan- und Unterrichtsmaterialanalysen286
5. Interreligiöses Lernen in Familie und Kindertagesstätte287
Erträge und Desiderate international-vergleichender Studien zur Konfirmandenarbeit291
1. International-vergleichende Forschung zur Konfirmandenarbeit – eine Problemanzeige291
2. Brüchige Stabilität? Vergleichende Perspektiven zur Entwicklung der Teilnahmezahlen der Konfirmandenarbeit292
3. Worauf gründet sich eigentlich Zufriedenheit mit de rKonfirmandenzeit? Eine komparative Antwortsuche in drei Anläufen295
4. Das dänische Paradoxon – oder: Ist ein gutes Gemeinschaftsgefühl zwingend auf eineerlebnisorientierte Konfirmandenarbeit angewiesen?298
5. Vorausblick auf die zweite Studie für Konfirmandenarbeit in Europa299
Autorinnen und Autoren302

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Milton Friedmans Freiheitsverständnis

E-Book Milton Friedmans Freiheitsverständnis
Systematische Rekonstruktion und wirtschaftsethische Diskussion - Perspektiven der Ethik 6 Format: PDF

Milton Friedman polarisiert: Er bezeichnet die 'Freiheit zu hungern' als das höchste Gut einer Gesellschaft und lehnt eine soziale Verantwortung von Unternehmen ab. Björn Görder analysiert Friedmans…

Ehrbare Kaufleute

E-Book Ehrbare Kaufleute
Eine philosophische Betrachtung Format: PDF

Es gibt ohne Zweifel ehrlose Kaufleute, oder allgemeiner: ehrlose Manager. Also, scheint es, ist Manager-Sein eine Sache, und Ehrbar sein dagegen eine andere. Wenn es gut geht, kommen beide zusammen…

Milton Friedmans Freiheitsverständnis

E-Book Milton Friedmans Freiheitsverständnis
Systematische Rekonstruktion und wirtschaftsethische Diskussion - Perspektiven der Ethik 6 Format: PDF

Milton Friedman polarisiert: Er bezeichnet die 'Freiheit zu hungern' als das höchste Gut einer Gesellschaft und lehnt eine soziale Verantwortung von Unternehmen ab. Björn Görder analysiert Friedmans…

Umweltherrschaft und Freiheit

E-Book Umweltherrschaft und Freiheit
Naturbewertung im Anschluss an Amartya K. Sen - Edition panta rei  Format: PDF

»Umweltherrschaft« bedeutet, dass wir, indem wir Natur nutzen, eigene Präferenzen auch in fremden Kontexten wirksam werden lassen und sie dabei Anderen aufzwingen. Wie können wir nun diesen Anderen…

Recht und Unrecht

E-Book Recht und Unrecht
- Bibliothek dialektischer Grundbegriffe 12 Format: PDF

Das Recht einer Gesellschaft reflektiert und konditioniert ihren dialektischen Selbstwiderspruch in der Gestalt der in ihr vorhandenen Macht/Ohnmacht-Verhältnisse. Da Macht nicht nur Recht, sondern…

Schleiermachers Staatslehre

E-Book Schleiermachers Staatslehre
- Beiträge zur historischen Theologie 164 Format: PDF

Schleiermacher hielt zwischen 1813 und 1833 fünf Vorlesungen zur Staatslehre an der neugegründeten Universität Berlin, in denen er die Preußischen Reformen unterstützte. Im Unterschied zu Hegels…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...