Sie sind hier
E-Book

Die Geschichte des philosophischen Begriffs der Wahrheit

AutorJan Szaif, Markus Enders
VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl412 Seiten
ISBN9783110193787
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,95 EUR

Dieses Referenzwerk vermittelt einen repräsentativen und verlässlichen Überblick über die antike, mittelalterliche und neuzeitliche Geschichte des philosophischen Begriffs der Wahrheit. Ein ähnlich umfassendes und zugleich nicht nur für Fachphilosophen, sondern auch für Interessierte und Studierende anderer Fachbereiche konzipiertes Werk zur Geschichte dieses zentralen philosophischen Begriffs gibt es bislang noch nicht.

Im Einzelnen werden behandelt: die Geschichte des philosophischen Wahrheitsbegriffs in der griechischen Antike, im philosophischen Neuplatonismus, in der Bibel und in der frühen christlichen Kirche, bei Augustinus und im frühen Mittelalter, im Hoch- und Spätmittelalter, in der Philosophie der Renaissance, in der Frühen Neuzeit und im Zeitalter der Aufklärung, im deutschen Idealismus, im Historismus, im Neukantianismus und in der Existenzphilosophie des 19. Jahrhunderts. Darüber hinaus enthält dieser Band zwei ausführliche Überblicke über die bedeutendsten wahrheitstheoretischen Traditionen in der Philosophie des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart. 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhalt7
Die Geschichte des Wahrheitsbegriffs in der klassischen Antike9
1. Einleitung: Sprachliche Ausgangspunkte9
2. Das vorphilosophische Wahrheitsverständnis – welche Rolle kommt der Etymologie des Ausdrucks „aletheia“ zu?12
3. Vorsokratik und Sophistik14
4. Wahrheit im Kontext der Platonischen Ideenlehre17
5. Die Entwicklung eines Begriffs propositionaler Wahrheit und Falschheit im Spätwerk Platons22
6. Aristoteles: Der Begriff propositionaler Wahrheit und seine prä-propositionale Erweiterung26
7. Wahrheit in der Ethik bei Platon und Aristoteles32
8. Hellenistische Schulen, Stoiker35
Der Wahrheitsbegriff im griechischen Neuplatonismus41
Das Wahrheitsverständnis in Bibel und Früher Kirche57
1. Problemstellung57
2. Ansätze biblischer und patristischer Wahrheitskonzeptionen59
3. Schlußfolgerung69
‚Wahrheit‘ von Augustinus bis zum frühen Mittelalter: Stationen einer Begriffsgeschichte73
1. Augustinus73
2. Die Aufnahme des korrespondenztheoretischen Wahrheitsverständnisses aristotelischer Herkunft durch Boethius102
3. Logische und theologische Bedeutung des Wahrheitsbegriffs bei Eriugena102
4. Grundzüge der definitionalen Wahrheitstheorie Anselms von Canterbury104
5. Ein kurzer Ausblick auf die Geschichte des Wahrheitsbegriffs im 12. Jahrhundert106
Wahrheit bei Albertus Magnus und Thomas von Aquin111
1. Albertus Magnus111
2. Thomas von Aquin128
3. Fazit151
Adaequatio rei et intellectus. Die Erläuterung der Korrespondenztheorie der Wahrheit in der Zeit nach Thomas von Aquin157
1. Ursprung und klassische Formulierung der Adäquationstheorie158
2. Heinrich von Gent: Das Wort der Wahrheit160
3. Duns Scotus: Reflexiv erkannte Übereinstimmung164
4. Hervaeus Natalis: Konformität des zweimal Erkannten165
5. Durandus a Sancto Porciano: Wahrheit als zweite Intention168
6. Petrus Aureoli: Abgesang171
Robert Grosseteste zur Wahrheitsfrage175
1. Biographisches175
2. Philosophie175
3. Theologie182
4. Fazit186
Wahrheitsverständnis bei Bonaventura189
1. Die Wahrheit des Seins Gottes – „Wahrheit“ als Eigenschaft Gottes190
2. Wahrheit der geschaffenen Dinge191
3. „Illumination“: Die Berührung der ewigen Wahrheit im Akt der Gewißheitserkenntnis192
4. „Unbezweifelbare Wahrheit Gottes“194
5. Christus-Veritas196
Satz, Seele und Sachverhalt. Der propositionale Wahrheitsbegriff im Spätmittelalter199
1. Wahrheit als Eigenschaft von Sätzen199
2. Warum sind nur Sätze wahr?201
3. Konventionelle und mentale Sätze204
4. Unter welchen Bedingungen ist ein Satz wahr?207
5. Was macht einen Satz wahr?211
Varietas veritatis. Perspektiven des Wahrheitsbegriffs in der Philosophie der Renaissance219
Einleitung219
1. Wahrheit und Moralphilosophie220
2. Rhetorische und grammatische Wahrheit versus logische Wahrheit225
3. Reaktionen auf die Vielfalt der Wahrheit228
4. Verhältnis von philosophischer und theologischer Wahrheit232
5. Neue Wege zur Erforschung der Wahrheit der Natur234
Fazit236
Wahrheitsbegriffe von Descartes bis Kant239
1. Einleitung239
2. Descartes und Herbert von Cherbury in der Diskussion239
3. Hobbes und Spinoza243
4. Locke245
5. Leibniz247
6. Vico248
7. Tschirnhaus und Thomasius249
8. Wolff, Wolffianismus, Kritiker Wolffs251
9. Berkeley und die Folgen254
10. Kant255
Das holistisch-systemische Wahrheitskonzept im deutschen Idealismus (Fichte – Hegel)259
Einleitung259
1. Fichtes transzendentale und subjektivitätstheoretische263
2. Hegels holistisch-systemische Konzeption der Wahrheit272
Das Wahrheitsproblem im Historismus: Droysen und Dilthey283
1. Der Begriff einer „historischen Wahrheit“ bei Droysen und Humboldt283
2. Das Wahrheitsproblem in Diltheys Philosophie der Geisteswissenschaften288
Der Wahrheitsbegriff im Neukantianismus295
1. Einleitendes zum Neukantianismus295
2. Wider die Abbildtheorie297
Das Verständnis von Wahrheit bei Sören Kierkegaard, Ludwig Feuerbach und Friedrich Nietzsche309
1. Kierkegaard: Wahrheit als die Person und der Lebensweg Jesu Christi309
2. Das anthropologische Wahrheitsverständnis Ludwig Feuerbachs322
3. „Niemals noch hängte sich die Wahrheit an den Arm eines Unbedingten“ – Die radikale Relativität der Wahrheit nach Friedrich Nietzsche325
Wahrheit und die Sachen selbst. Der philosophische Wahrheitsbegriff in der phänomenologischen und hermeneutischen Tradition der Philosophie des 20. Jahrhunderts: Edmund Husserl, Martin Heidegger und Hans-Georg Gadamer345
1. Der Wahrheitsbegriff in der phänomenologischen und hermeneutischen Tradition der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Einleitende Vorüberlegungen345
2. Die Ausgangssituation der phänomenologischen und hermeneutischen Tradition der Philosophie des 20. Jahrhunderts: „Zu den Sachen selbst!“346
3. Der Wahrheitsbegriff Edmund Husserls: Übereinstimmung und Evidenz347
4. Der hermeneutisch-phänomenologische Wahrheitsbegriff Martin Heideggers: Wahrheit als Unverborgenheit352
5. Der Wahrheitsbegriff Hans-Georg Gadamers: Die Wahrheit des Verstehens365
6. Das Anliegen der phänomenologischen und hermeneutischen Tradition: Zurück zur Sache der Wahrheit selbst370
Wahrheitstheorien in der analytischen und pragmatistischen Tradition377
1. Der wahrheitstheoretische Deflationismus378
2. Tarskis semantische Definition der Wahrheit387
3. Wahrheit und Bedeutung: Davidsons Projekt390
4. Pragmatistische Theorien395
5. Ausblick401
Personenindex405

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Information und Menschenbild

E-Book Information und Menschenbild
Format: PDF

Begriffe wie 'Information' oder 'Gen' beeinflussen den Wandel von Menschenbildern in Wissenschaft und Gesellschaft. Um zu einem angemessenen Verständnis vom Menschen zu gelangen, müssen die in die…

Information und Menschenbild

E-Book Information und Menschenbild
Format: PDF

Begriffe wie 'Information' oder 'Gen' beeinflussen den Wandel von Menschenbildern in Wissenschaft und Gesellschaft. Um zu einem angemessenen Verständnis vom Menschen zu gelangen, müssen die in die…

Das ethische Gehirn

E-Book Das ethische Gehirn
Der determinierte Wille und die eigene Verantwortung Format: PDF

Die Frage, ob der Mensch nun einen autonomen freien W- len hat oder nicht, ist seit Jahrhunderten ein zentraler D- kussionspunkt zwischen Geistes- und Naturwissenschaft. Allerdings: Wenn ich Bekannte…

Im Zeichen der Religion

E-Book Im Zeichen der Religion
Gewalt und Friedfertigkeit in Christentum und Islam Format: PDF

Dschihad, Kreuzzüge, fundamentalistische Gewalt - die Geschichte des Christentums wie des Islam ist voll von blutigen Ereignissen. Zugleich sind beide Religionen Quelle für Frieden, Nächstenliebe und…

Kritik als soziale Praxis

E-Book Kritik als soziale Praxis
Gesellschaftliche Selbstverständigung und kritische Theorie Format: PDF

Mit dem Spannungsverhältnis zwischen der »naiven« Sicht gewöhnlicher Akteure und der theoretischen Perspektive von Experten behandelt das Buch eine der methodologischen Grundfragen der kritischen…

Im Zeichen der Religion

E-Book Im Zeichen der Religion
Gewalt und Friedfertigkeit in Christentum und Islam Format: PDF

Dschihad, Kreuzzüge, fundamentalistische Gewalt - die Geschichte des Christentums wie des Islam ist voll von blutigen Ereignissen. Zugleich sind beide Religionen Quelle für Frieden, Nächstenliebe und…

Gefühle

E-Book Gefühle
Wie die Wissenschaften sie erklären Format: PDF

Ob von emotionaler Intelligenz oder Emotionen als wissenschaftlichem Untersuchungsobjekt die Rede ist - Gefühle sind in Wissenschaft und Gesellschaft stets ein Thema. Dabei stand für die Philosophie…

Gefühle

E-Book Gefühle
Wie die Wissenschaften sie erklären Format: PDF

Ob von emotionaler Intelligenz oder Emotionen als wissenschaftlichem Untersuchungsobjekt die Rede ist - Gefühle sind in Wissenschaft und Gesellschaft stets ein Thema. Dabei stand für die Philosophie…

Gefühle

E-Book Gefühle
Wie die Wissenschaften sie erklären Format: PDF

Ob von emotionaler Intelligenz oder Emotionen als wissenschaftlichem Untersuchungsobjekt die Rede ist - Gefühle sind in Wissenschaft und Gesellschaft stets ein Thema. Dabei stand für die Philosophie…

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...