Sie sind hier
E-Book

Verkaufs-, akquisitions-, erlebnisoptimale Gestaltung von Eingangsbereichen eines Handelsunternehmens

AutorKarl Hildebrand
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl31 Seiten
ISBN9783640374342
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Projektarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 2,2, Duale Hochschule Gera-Eisenach (ehem. Berufsakademie Thürigen in Gera), Sprache: Deutsch, Abstract: Eingangsbereiche von Filialen eines Handelsunternehmens sind ein wichtiges Instrument zur Weckung des Interesses der Kunden. Wenn der Kunde eine Filiale betritt, hat man ihn möglicherweise bereits durch Werbemaßnahmen auf Angebote aufmerksam gemacht. Durch den ersten Eindruck, den der Kunde vom Geschäft erhält, zieht er Schlüsse für seinen gesamten Einkauf und auch für seine hoffentlich noch folgenden Käufe. Es gibt immer wieder Probleme mit der Sauberkeit von Filialen gerade in den Eingangsbereichen. Meist folgt nach einem kurzen Vorbau die Obst- und Gemüseabteilung, welche bei vielen Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen oberste Priorität besitzt. Der Kunde soll von einer Vielfalt der verschiedenen Obst- und Gemüsesorten begeistert sein und so zum Kauf angeregt werden. Trotzdem ist es unerlässlich, peinlich genau darauf zu achten, im gesamten Markt einen sauberen und ordentlichen Eindruck beim Kunden zu hinterlassen. Weiterhin ist in Betracht zu ziehen, dass sich die Einstellungen, das Wissen und die Werte des Kunden in Zukunft noch mehr ändern werden. Einige werden besonderen Wert darauf legen, möglichst erlebnisorientiert einzukaufen, um vom Alltagsstress abzuschalten. Andere hingegen legen sehr großen Wert darauf, möglichst günstig ihren Einkauf erledigen zu können. Den Belangen der älternden Bevölkerung wird man ebenso einen enormen Stellenwert bei der Gestaltung von Verkaufsräumen einräumen müssen. Um diesen Problemen vorzubeugen und einer eventuellen Abwanderung der Kundschaft entgegenzuwirken, darin soll es in der nun folgenden Projektarbeit gehen. Es sollen Anregungen und Zukunftsausblicke analysiert und versucht werden, die Händler dafür zu sensibilisieren, ihre Eingangsbereiche so zu gestalten, dass eine möglichst breite Masse von Kunden in ihren Filialen einkauft und sie sich durch gezielte Werbemaßnahmen zu einem immer wieder kehrenden Kundenstamm entwickelt, welcher den Umsatz antreibt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Integrativ-Prozessuales Marketing

E-Book Integrativ-Prozessuales Marketing
Eine Einführung Mit durchgehender Schwarzkopf&Henkel-Fallstudie Format: PDF

Der Integrativ-Prozessuale Marketingansatz (IPM) spiegelt den Austauschprozess zwischen Anbieter und Nachfrager und die davon abzuleitenden Integrationserfordernisse wider. Dabei eröffnet sich ein…

Strategie und Technik der Werbung

E-Book Strategie und Technik der Werbung
Verhaltenswissenschaftliche und neurowissenschaftliche Erkenntnisse Format: PDF

Die Werbelandschaft ist voll austauschbarer, langweiliger und blutleerer Werbung, die keinen Beitrag zur Markenaktualisierung und Markenprofilierung leistet. Es klafft eine Professionalitätslücke bei…

Marketing Performance

E-Book Marketing Performance
Messen - Analysieren - Optimieren Format: PDF

Die Autoren entwickeln mit der Marketing Performance Chain (MPC) ein Konzept, das es erlaubt, die ökonomischen Erfolgswirkungen von Marketingmaßnahmen zu analysieren. Die MPC veranschaulicht kausale…

Der Erfolg von Handelsmarken

E-Book Der Erfolg von Handelsmarken
Welche Strategien die Position der Marke stärken. Ergebnisse einer umfangreichen Studie. Format: ePUB/PDF

Inhaltsangabe:Einleitung: Markenartikelhersteller werden aufgrund von gesättigten Märkten, vorhandenen Überkapazitäten, sich ständig wechselnden Kundenbedürfnissen vermehrt vor Herausforderungen…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...