Sie sind hier
E-Book

30 Minuten Verkaufen

AutorPeter Mohr
VerlagGabal Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl96 Seiten
ISBN9783862005635
FormatePUB/PDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Wie verkauft man heute erfolgreich? - Das Managen der Kundenbeziehung - Das Produkt kundenorientiert präsentieren - Einwände im Gespräch routiniert meistern - Wie steht man selbstbewusst zu deinem Preis und kommt zielsicher zum Verkaufsabschluss?

Peter Mohr ist Diplom-Pädagoge und spezialisierter Fachtrainer für die Themenbereiche Präsentation und Verkauf. Er traininiert und coacht Personen, die sich, Ihre Ideen und Produkte in Verkaufsgesprächen überzeugend präsentieren möchten.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

4. Die Einwände des Kunden managen (S. 53-54)

Ihr Kunde wird sicherlich einige Bedenken oder Ein- wände zu dem von Ihnen präsentierten Produkt ha- ben. Je nachdem wie Sie mit diesen Einwänden um- gehen, wird sich Ihr Kunde dann für oder gegen Ihr Produkt entscheiden. Die folgenden Gedanken wer- den Ihnen helfen, die Einwände des Kunden mit Bra- vour in Ihren Erfolg umzuwandeln.

4.1 Über Einwände freuen

Es gehört zum Wesen des Verkaufens, dass der Kunde Bedenken und Fragen hat. Dies ist unabhängig von den individuellen Eigenheiten des Produkts, des Kunden oder des Verkäufers. Der Umgang mit den Einwänden des Kunden ist somit ein zentraler Punkt Einwänden haben, und sollten diese auch nicht als Angriff interpretieren.

Einwände als Chance

Einwände sind stets ein Zeichen für das Interesse des Kunden am Produkt. Ein Kunde ohne Interesse am Produkt hat auch keine Lust auf Einwände – wofür auch? Dieser Kunde sagt meist: „Ich überlege es mir noch einmal“ und kommt dann nie wieder. Somit ist jeder Einwand ein Ansatzpunkt, um die letzten Bedenken Ihres Kunden zu erkennen und diese dann restlos zu zerstreuen.

Kritische Kunden sind Ihr Vorteil

Sie kennen sicherlich Kunden, die aus Prinzip besonders kritisch gegenüber Verkäufern und deren Pro- dukten sind. Sie sollten an diesen Kunden nicht ver- zweifeln, denn solche kritischen Kunden sind nicht nur gegenüber Ihrem Produkt extrem skeptisch, sondern natürlich auch gegenüber den Produkten Ihrer Konkurrenz. Wenn es Ihnen gelingen sollte, die Einwände eines solchen Skeptikers zu entkräften, dann haben Sie eine Hürde überwunden, welche die Konkurrenz noch vor sich hat. Daher sind die Einwände des Kunden auch ein Mittel, den Vorsprung von gu- ten Verkäufern gegenüber schlechten Erschrecken Sie nicht vor Einwänden, denn Einwände gehören zu jedem Verkaufsprozess dazu. Sie sind immer eine Chance, den Kunden restlos zu überzeugen. Außerdem können Sie durch eine gute Einwandbehandlung auch Ihren Vorsprung zur Konkurrenz vergrößern.

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Vorwort7
1. Die Kundenbeziehung managen10
2. Die Kundenbedürfnisse analysieren26
3. Das Produkt präsentieren40
4. Die Einwände des Kunden managen54
5. Zum eigenen Preis stehen64
6. Zum Abschluss kommen76
Weiterführende Literatur95
Register96

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

Digitale Kundenbindung

E-Book Digitale Kundenbindung
Format: PDF

Der aktuelle Profitabilitätsdruck für Business-to-Consumer-Geschäftsmodelle im Internet läßt den bestehenden Kunden, die Kundenbeziehung und damit die Kundenbindung als wesentliche Bestandteile der…

Smart Shopping

E-Book Smart Shopping
Eine theoretische und empirische Analyse des preis-leistungsorientierten Einkaufsverhaltens von Konsumenten Format: PDF

Clever einkaufen In den letzten Jahren gewinnt eine spezifische Form des preis-leistungsorientierten Einkaufsverhaltens von Konsumenten zunehmend an Bedeutung: In Wissenschaft und Praxis wird vom…

Internationaler E-Commerce

E-Book Internationaler E-Commerce
Chancen und Barrieren aus Konsumentensicht Format: PDF

Georg Fassott untersucht das internationale Konsumentenverhalten im Internet. Hierzu nutzt er Erkenntnisse aus dem Technologie-Akzeptanz-Modell und der Flow-Forschung. Anhand einer Internet- und…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...