Sie sind hier
E-Book

Der Einsatz multimedialer Instrumente in der Marktforschung

eBook Der Einsatz multimedialer Instrumente in der Marktforschung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1998
Seitenanzahl
83
Seiten
ISBN
9783832411466
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: In den letzten zehn Jahren haben massive wirtschaftliche und technologische Veränderungen unsere Gesellschaft beeinflußt. Lebensregeln, Ideologien und Wertemuster haben stetig an Relevanz verloren. Einstellungen, Handlungsmuster und letztlich auch Konsumverhalten von Individuen folgen immer seltener Gesetzmäßigkeiten, die sich lange Zeit bewährt haben. Gegenwärtig scheinen diese immer mehr an Vorhersagekraft zu verlieren. Marktforscher sehen in diesem Zusammenhang eine zunehmende Individualisierung der Bevölkerung: Die Konsumenten zeigen sich in ihrer Handlungsvielfalt unentschlossen, agieren je nach Situation unterschiedlich und teilweise auch widersprüchlich. In der neuen reichhaltigen Konsumkultur, die aus vielen Optionen besteht, sucht der Konsument stets nach Möglichkeiten, seine eigenen Lebensziele auf- und auszubauen. Individuen entwickeln ihre persönliche Strategie, sich ihre Wünsche und Vorstellungen mit ihren oft beschränkten Mitteln zu verwirklichen. Mittels Status, Stil, Ästhetik und emotionaler Aufladung können Markenfirmen mit einem durchdachten Produktkonzept und einem ganzheitlichen Kommunikationsauftritt dem Konsumenten dabei helfen, seine persönlichen Ziele zu erreichen. Um dabei am Markt zu bleiben, muß von den Firmen kontinuierliches Markenmanagement, sowie diverses Marken- und Produktinnovationsmanagement betrieben werden. Aufgabe des Marketing ist es, latenten Bedarf zu wecken und auf die Problemlösungen, die ein Produkt dem Kunden bietet, aufmerksam zu machen. Dabei ist der persönliche Lebensstil des Konsumenten genauso zu berücksichtigen wie Alltagstauglichkeit und Praktikabilität des ProduktEs muß also eine Verbindung zwischen rationalem und emotionalem Mehrwert geschaffen werden. Die Kommunikationstechnologie prägt das Sozialleben der Konsumenten immer stärker. Die heutige Marktforschung muß deshalb das Kommunikationsverhalten und den Umgang mit den Kommunikationsmitteln untersuchen. Neben den Kommunikationsmedien nehmen innovative Informations- und Unterhaltungsmedien einen steigenden Stellenwert in unserer Gesellschaft ein. Internet und digitales Fernsehen haben in jüngster Vergangenheit das mediale Angebot erweitert. Die Aufgabe der Marktforschung besteht hier aus der Ergründung und Evaluierung des Umgangs und der Einflechtung der neuen Technologien in die tägliche Lebenswelt der Konsumenten. Marktforschung kann mit den herkömmlichen Mitteln, wie z.B. Interview-Methode 'face-to-face', [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Free - Kostenlos

eBook Free - Kostenlos Cover

Vieles gibt es im Internet völlig kostenlos. Dies verändert grundlegend Kaufverhalten und Mentalität der Konsumenten: Warum zahlen, wenn man Produkte auch umsonst kriegen kann? Unternehmen können ...

Die Zukunft des Kunstmarktes

eBook Die Zukunft des Kunstmarktes Cover

Mit Beiträgen von Jean-Christophe Ammann, Bazon Brock, Peter Conradi, Wilfried Dörstel, Andreas Dornbracht, Walter Grasskamp, Bernd Günter/Andrea Hausmann, Arnold Hermanns, Bernd Kauffmann, Tobias ...

Smart Shopping

eBook Smart Shopping Cover

Clever einkaufen In den letzten Jahren gewinnt eine spezifische Form des preis-leistungsorientierten Einkaufsverhaltens von Konsumenten zunehmend an Bedeutung: In Wissenschaft und Praxis wird vom ...

Neuromarketing

eBook Neuromarketing Cover

Das Neuromarketing ist ein relativ neuer Bereich in der Marktforschung. Es setzt sich aus zwei verschiedenen Komponenten zusammen. Zum einen aus Erkenntnissen aus der psychologischen Marktforschung ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...