Sie sind hier
E-Book

Der katholische Gottesdienst - Liturgie nach dem zweiten Vaticanum

Liturgie nach dem zweiten Vaticanum

eBook Der katholische Gottesdienst - Liturgie nach dem zweiten Vaticanum Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
10
Seiten
ISBN
9783640446551
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
2,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 1,3, Universität des Saarlandes, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Vorbemerkungen ' Kirche - Da läuft seit 2000 Jahren das gleiche Programm', heißt es provokativ in der Bühnenshow 'Wer's glaubt wird selig' des Kabarettisten Dieter Nuhr. Oberflächlich betrachtet hat Dieter Nuhr Recht. Wer Sonntag für Sonntag die heilige Messe besucht, erlebt äußerlich einen immer gleichen Ablauf. Alle drei Jahre hört er die immer gleichen Lesungstexte. Möglicherweise erlebt er auch bei den weniger kreativen Pfarrern und Kirchenmusikern die immer gleichen Predigten, Lieder, Chorbeiträge und Fürbitten. Doch welche Perspektive nimmt Dieter Nuhr hier ein? Die des, am Gottesdienstgeschehen, anteilnehmenden Christen? Oder doch die des uninteressierten und untätigen Zuschauers? Ist Liturgie gewissermaßen Show? Oder, um die Worte von Dieter Nuhr zu gebrauchen, wie ein (Fernseh-)Programm? Im Kern war dies auch die Sorge der Väter der Liturgiereform. Die Aufgaben und Möglichkeiten des Einzelnen in der Feier der heiligen Messe, schienen immer mehr denen eines unbeteiligten Fernsehzuschauers zu ähneln. Wie vollzog sich dieser Perspektivenwechsel in der Liturgiereform? Wie sah die alte, wie sieht die neue Perspektive aus? Wie muss sich der einzelne Christ in dem ganzen Gefüge der Liturgie sehen, sodass Gottesdienst nicht zum 'Programm', nicht zur 'Sonntagspflicht' wird? Zusammenfassend könnte man Fragen: Was ist das Wesen der heutigen Liturgie? Ausgehend von der liturgischen Bewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis hin zur Liturgiereform und deren Umsetzung, soll der neue Blickwinkel auf die Liturgie gezeigt werden, der sich auf Ursprüngliches besinnen will um zum echten Kern dessen vorzudringen, was Liturgie ist. Die Grundstruktur des katholischen Gottesdienstes als Kommunikationsvorgang und letztlich als Dialog zwischen Mensch und Gott soll klargemacht werden. Abschließend soll auf aktuelle Probleme und Entwicklungen in der Liturgie Rücksicht genommen werden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Nachhaltige Gebäudetechnik

eBook Nachhaltige Gebäudetechnik Cover

Energieeffizienze Gebäudetechnik planen und betreiben. Für den nachhaltigen Betrieb von Gebäuden sind energieeffiziente Systeme für Heizung, Kühlung, Lüftung und Stromversorgung unentbehrlich. ...

Weitere Zeitschriften

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...