Sie sind hier
E-Book

Die Selbstbindung des Erblassers im deutschen und französischen Recht

AutorFabian Laurent Schirmer
VerlagMohr Siebeck
Erscheinungsjahr2019
ReiheStudien zum ausländischen und internationalen Privatrecht 415
Seitenanzahl278 Seiten
ISBN9783161566240
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis59,00 EUR
Ein Odium, heißt es, begleitet die erbrechtliche Bindung, wie sie durch Erbvertrag oder Schenkung von Todes wegen durch den Erblasser selbst hervorgebracht werden kann. Sie gilt sowohl im deutschen als auch im französischen Recht als eine Beschränkung der Testierfreiheit, sodass von Freiheit auch dann gesprochen wird, wenn dem Erblasser verboten ist, eine erbrechtliche Bindung einzugehen. Nicht nur das Verbot der Erbverträge im Code civil, die prohibition des pactes sur succession future, sondern auch die Vorgaben des BGB offenbaren hier ein restriktives Verständnis erbrechtlicher Privatautonomie. Vor diesem Hintergrund wird in beiden Rechtsordnungen große Sorgfalt auf die diffizile Unterscheidung zwischen Vertragsfreiheit auf der einen und Ausübung von Testierfreiheit auf der anderen Seite gelegt, d.h. die Abgrenzung von Rechtsgeschäften unter Lebenden und von Todes wegen.
Die vorliegende Arbeit wurde mit dem Fachbereichs-Preis des Fachbereichs Rechtswissenschaften für das akademische Jahr 2017/2018 der Philipps-Universität Marburg ausgezeichnet.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Titel4
Vorwort????????????????????????????6
Inhaltsverzeichnis8
Abkürzungsverzeichnis????????????????????????????????????????????????????????13
Einleitung??????????????????????????????????16
Kapitel 1: Historische Grundlagen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????18
§ 1 Römisches Recht????????????????????????????????????????????????????18
A. Testament und Testierfreiheit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????19
B. Testierfreiheit und Bindung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????19
I. Das votum mortis????????????????????????????????????????????????????21
II. Unveräußerliche Testierfreiheit????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????22
C. Donatio mortis causa????????????????????????????????????????????????????????????23
I. Erscheinungsformen????????????????????????????????????????????????????????24
II. Bindungsoption??????????????????????????????????????????????????25
§ 2 Recht des Mittelalters??????????????????????????????????????????????????????????????????27
A. Germanische Ursprünge??????????????????????????????????????????????????????????????28
I. Vergabungen von Todes wegen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????28
II. Erbrechtliche Verfügungen????????????????????????????????????????????????????????????????????????30
B. Renaissance des römischen Rechts????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????32
I. Widerstand mittelalterlicher Gewohnheiten??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????33
II. Rolle der Eheverträge????????????????????????????????????????????????????????????????35
§ 3 Der Weg zum Code civil??????????????????????????????????????????????????????????????????37
A. Ordonnance von 1731??????????????????????????????????????????????????????????37
I. Donation à cause de mort????????????????????????????????????????????????????????????????????38
II. Schenkung künftigen Vermögens????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????39
B. Französische Revolution??????????????????????????????????????????????????????????????????42
Kapitel 2: Nachlass- und Erbverträge??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????44
§ 1 Pactes sur succession future??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????45
A. Das Verbot von 1804??????????????????????????????????????????????????????????45
I. Eine Quadratur????????????????????????????????????????????????46
II. Definition des Erbvertrages????????????????????????????????????????????????????????????????????????????47
III. Rechtsfolgen????????????????????????????????????????????????49
IV. Motive??????????????????????????????????50
1. Auswirkungen der Revolution??????????????????????????????????????????????????????????????????????????50
2. Les bonnes moeurs??????????????????????????????????????????????????????51
3. Unveräußerliche Testierfreiheit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????53
B. Institution contractuelle??????????????????????????????????????????????????????????????????????54
I. Rechtsnatur??????????????????????????????????????????55
1. Erbrechtliche Grundlagen????????????????????????????????????????????????????????????????????55
a) Die réserve héréditaire??????????????????????????????????????????????????????????????????56
b) Vindikationsvermächtnisse??????????????????????????????????????????????????????????????????????57
2. Hybrides System??????????????????????????????????????????????????58
II. Anwendungsbereich????????????????????????????????????????????????????????60
1. Zuwendungsgegenstand????????????????????????????????????????????????????????????60
a) Biens à venir??????????????????????????????????????????????60
b) Promesse d’égalité????????????????????????????????????????????????????????61
2. Anlassbezogenheit??????????????????????????????????????????????????????62
a) Historischer Hintergrund????????????????????????????????????????????????????????????????????63
b) Exkurs: Ehegattenschenkungen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????64
aa) Donation de biens à venir entre époux????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????65
bb) Reform 2004????????????????????????????????????????????67
3. Persönlicher Anwendungsbereich????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????68
a) Instituant????????????????????????????????????????69
b) Institué????????????????????????????????????69
III. Widerrufs- und Unwirksamkeitsgründe??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????71
1. Ingratitude??????????????????????????????????????????71
2. Survenance d’enfants????????????????????????????????????????????????????????????72
IV. Bindungswirkung????????????????????????????????????????????????????73
1. Stellung des Erblassers??????????????????????????????????????????????????????????????????73
a) Lebzeitige Verfügungsfreiheit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????74
b) Beeinträchtigende Liberalitäten??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????74
2. Stellung des Bedachten????????????????????????????????????????????????????????????????76
a) Droit éventuel????????????????????????????????????????????????76
b) Nach dem Erbfall????????????????????????????????????????????????????77
aa) Droit d’option??????????????????????????????????????????????????78
bb) Herausgabeklage????????????????????????????????????????????????????79
(1) Noterbenschutz??????????????????????????????????????????????????79
(2) Analoge Anwendung????????????????????????????????????????????????????????80
c) Sonderfall der donation cumulative????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????81
V. Rolle der Privatautonomie??????????????????????????????????????????????????????????????????????84
1. Sicherung der Erwerbsaussicht??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????84
a) Clause d’inaliénabilité??????????????????????????????????????????????????????????????????84
b) Mesures conservatoires????????????????????????????????????????????????????????????????86
2. Révocation conventionnelle????????????????????????????????????????????????????????????????????????87
§ 2 (Gegen-)Modell des BGB??????????????????????????????????????????????????????????????????90
A. Das Verbot der „Erbverträge“????????????????????????????????????????????????????????????????????????????91
B. Erb- und Vermächtnisvertrag??????????????????????????????????????????????????????????????????????????93
I. Wandelbare Rechtsnatur????????????????????????????????????????????????????????????????93
1. Erbeinsetzungsvertrag??????????????????????????????????????????????????????????????93
2. Schenkung künftigen Vermögens??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????95
II. Anwendungsbereich????????????????????????????????????????????????????????97
1. Unbeschränkte Zulassung??????????????????????????????????????????????????????????????????97
2. Zuwendungsgegenstand????????????????????????????????????????????????????????????99
3. Unbeschränkbare Testierfreiheit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????101
III. Bindungswirkung??????????????????????????????????????????????????????105
1. Stellung des Erblassers??????????????????????????????????????????????????????????????????105
a) Erbrechtliche Bindung??????????????????????????????????????????????????????????????105
b) Lebzeitige Verfügungsfreiheit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????108
2. Stellung des Bedachten????????????????????????????????????????????????????????????????110
a) Erwerbsaussicht??????????????????????????????????????????????????110
b) Beeinträchtigende Schenkungen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????113
aa) §§ 2287, 2288 BGB????????????????????????????????????????????????????????113
(1) Grundsatzentscheidungen????????????????????????????????????????????????????????????????????113
(2) Sicherung des Anspruchs????????????????????????????????????????????????????????????????????116
bb) Unzureichender Schutz????????????????????????????????????????????????????????????????119
(1) Aushöhlung der Bindung??????????????????????????????????????????????????????????????????120
(2) Allgemeine Vorschriften????????????????????????????????????????????????????????????????????122
(3) Lebzeitiges Eigeninteresse??????????????????????????????????????????????????????????????????????????123
3. Selbstanfechtung????????????????????????????????????????????????????125
IV. Rolle der Privatautonomie????????????????????????????????????????????????????????????????????????130
1. Sicherung der Erwerbsaussicht??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????131
a) Anfechtungsverzicht??????????????????????????????????????????????????????????131
b) Einschränkung lebzeitiger Verfügungsfreiheit????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????134
aa) Fehlende Disposivität????????????????????????????????????????????????????????????????134
bb) Verfügungsunterlassungsverträge????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????135
cc) Sicherungsschenkung????????????????????????????????????????????????????????????137
2. Einschränkung der Bindungswirkung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????142
a) Aufhebungsvertrag und Rücktritt??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????142
b) Änderungs- und Schenkungsvorbehalte??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????142
c) Zustimmung zur Beeinträchtigung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????146
§ 3 Reformbedarf und Neuerungen im Code civil????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????148
A. Von Regel und Ausnahme????????????????????????????????????????????????????????????????149
I. Clause commerciale????????????????????????????????????????????????????????149
1. Entdeckung des droit éventuel??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????150
2. Intervention des Gesetzgebers??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????153
3. Parallelen im deutschen Recht??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????155
II. Erbrechtliche Nachfolgeklauseln????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????158
1. Zulässigkeit in beiden Rechtsordnungen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????158
2. Ausnahme vom Verbot??????????????????????????????????????????????????????????160
B. Prinzip im Wandel??????????????????????????????????????????????????????162
I. Status quo????????????????????????????????????????162
II. Reformen 2001 und 2006??????????????????????????????????????????????????????????????????163
1. Renonciation anticipée????????????????????????????????????????????????????????????????165
2. Bindung über Generationen??????????????????????????????????????????????????????????????????????167
a) Libéralités-partages????????????????????????????????????????????????????????????167
b) Libéralités graduelles bzw. résiduelles??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????168
3. Übergeordnete Bedeutung??????????????????????????????????????????????????????????????????170
Kapitel 3: Rechtsgeschäfte auf den Todesfall??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????174
§ 1 Donation à cause de mort??????????????????????????????????????????????????????????????????????175
A. Irrévocabilité spéciale??????????????????????????????????????????????????????????????????177
I. Donner et retenir ne vaut??????????????????????????????????????????????????????????????????????178
II. Rechtfertigung??????????????????????????????????????????????????180
III. Donation de biens à venir??????????????????????????????????????????????????????????????????????????182
B. Pacte post mortem??????????????????????????????????????????????????????184
I. Donations payables au décès du donateur??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????186
II. Reconnaissance de dette????????????????????????????????????????????????????????????????????187
III. Promesse de vente??????????????????????????????????????????????????????????189
IV. Ehegattenschenkungen post mortem??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????193
1. Clause de réversibilité d’usufruit????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????193
2. Anpassung durch die Reform 2006??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????195
C. Pacte conditionnel????????????????????????????????????????????????????????197
I. Clause de retour conventionnel????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????199
1. Auflösende Überlebensbedingung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????200
2. Wirkungen zu Lebzeiten????????????????????????????????????????????????????????????????201
3. Bedingungseintritt????????????????????????????????????????????????????????202
II. Aufschiebende Überlebensbedingung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????203
1. Clause de tontine??????????????????????????????????????????????????????203
a) Rückwirkung??????????????????????????????????????????206
b) Unveräußerlichkeit????????????????????????????????????????????????????????207
2. Bedingter Erlass????????????????????????????????????????????????????209
§ 2 Schenkung von Todes wegen????????????????????????????????????????????????????????????????????????211
A. Anwendungsbereich??????????????????????????????????????????????????????213
I. Schenkungsversprechen??????????????????????????????????????????????????????????????213
II. Aufschiebende Überlebensbedingung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????215
1. Auflösende Bedingung????????????????????????????????????????????????????????????215
2. Betagt oder befristet??????????????????????????????????????????????????????????????216
a) Ausweitungsversuche??????????????????????????????????????????????????????????217
b) Dogmatische Unterschiede????????????????????????????????????????????????????????????????????218
B. Rechtsfolgen????????????????????????????????????????????221
C. Vollzug der Schenkung??????????????????????????????????????????????????????????????224
I. Lebzeitiges Vermögensopfer????????????????????????????????????????????????????????????????????????225
1. Leistungshandlung??????????????????????????????????????????????????????226
2. Anwartschaftsrecht????????????????????????????????????????????????????????228
II. Donner et retenir ne vaut????????????????????????????????????????????????????????????????????????232
1. Widerrufliche Schenkung??????????????????????????????????????????????????????????????????232
2. Widerruflicher Vollzug????????????????????????????????????????????????????????????????233
Schluss????????????????????????????238
Literaturverzeichnis??????????????????????????????????????????????????????248
Rechtsprechungsverzeichnis??????????????????????????????????????????????????????????????????268
Sachregister??????????????????????????????????????274

Weitere E-Books zum Thema: Ausländerrecht - Asylrecht - Migration

Neue europäische Finanzarchitektur

E-Book Neue europäische Finanzarchitektur
Die Reform der WWU Format: PDF

Im Zuge der Finanzkrise ist die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) tiefgreifend umgestaltet worden. Die WWU war zuvor stark hinkend: Eine vollendete Währungsunion war auf eine nur…

Von der Transformation zur Kooperationsoffenheit?

E-Book Von der Transformation zur Kooperationsoffenheit?
Die Öffnung der Rechtsordnungen ausgewählter Staaten Mittel- und Osteuropas für das Völker- und Europarecht Format: PDF

Im Mittelpunkt des Buches steht die Frage, warum und wie weit die Transformationsstaaten Mittel- und Osteuropas ihre Rechtsordnungen für überstaatliche Rechtssysteme wie das Völkerrecht und das…

Neue europäische Finanzarchitektur

E-Book Neue europäische Finanzarchitektur
Die Reform der WWU Format: PDF

Im Zuge der Finanzkrise ist die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) tiefgreifend umgestaltet worden. Die WWU war zuvor stark hinkend: Eine vollendete Währungsunion war auf eine nur…

Europa der Regionen

E-Book Europa der Regionen
Format: PDF

Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit der Bedeutung der Regionen für die europäische Integration. Ursprünglich wurde die Europäische Gemeinschaft vielfach als Gemeinschaft der Nationalstaaten…

Vergaberecht EU und national

E-Book Vergaberecht EU und national
Format: PDF

Das Buch zeigt die unionsrechtlichen Grundlagen des Vergaberechts auf und behandelt EU- und nationales Recht gemeinsam mit Schwerpunkt auf den vielfältigen Verflechtungen.Das Vergaberecht kommt trotz…

Europäisches Immaterialgüterrecht

E-Book Europäisches Immaterialgüterrecht
Funktionen und Perspektiven Format: PDF

Das Buch folgt der Ausgangsvermutung, dass die EU nach wie vor keine kohärente Immaterialgüterrechtspolitik verfolgt, sondern über punktuelle, meist anlassbezogene Maßnahmen agiert. Die Schutzrechte…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...