Sie sind hier
E-Book

Eventrecht kompakt

Ein Lehr- und Praxisbuch mit Beispielen aus dem Konzert- und Kulturbetrieb

AutorAndreas Kerst, Mandy Risch
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl478 Seiten
ISBN9783540724629
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR

Kulturelle Events sind nur dann erfolgreich, wenn das Wechselspiel zwischen Marketing, Betriebswirtschaft und den häufig unterschätzten Rechtsfragen beherrscht wird. Die Autoren arbeiten die rechtlichen Fragen systematisch und leicht verständlich auf. Dabei legen sie besonderes Augenmerk auf das Vertrags-, Haftungs-, Medien-, Urheber- und Steuerrecht sowie das Öffentliche Recht. Eine Veranstaltung rechtskonform und vertraglich störfallsicher durchzuführen, ist das Anliegen der Autoren. Mit Fallbeispielen, Checklisten und Vertragsbeispielen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsübersicht7
Inhaltsverzeichnis8
Literaturverzeichnis15
Abkürzungsverzeichnis18
Einleitung22
Erstes Kapitel: Vertrags- und Haftungsrecht25
A. Einleitung25
B. Grundlagen des Vertragsrechts29
I. Vertragsschluss29
1. Angebot und Annahme29
2. Vorverhandlung und Vorvertrag31
3. Form von Verträgen32
II. Stellvertretung34
1. Voraussetzungen der Stellvertretung34
2. Folgen bei fehlerhafter Ausübung der Stellvertretung36
3. Auslegung und Anpassung von Verträgen38
III. Beendigung von Verträgen40
1. Anfechtung40
2. Kündigung41
3. Rücktritt42
4. Wirkung der Beendigungsarten43
C. Vertragsbeziehungen44
I. Veranstalter - Künstler48
1. Konzert- oder Aufführungsvertrag48
2. Künstlervertrag54
3. Tourneevertrag54
II. Veranstalter - Hallenbetreiber54
1. Raumüberlassungsvertrag55
2. Öffentlich-rechtlicher Betreiber57
3. Abgrenzung Mietvertrag - Pachtvertrag57
4. Sonderfall: Hallenbetreiber und Künstler als gemeinsamer Veranstalter57
III. Veranstalter - Besucher58
1. Besuchervertrag58
2. Eintrittskarte als Wertpapier60
3. Kartenreservierung60
4. Verhältnis Besucher - Künstler60
IV. Veranstalter - Vorverkaufsstelle61
1. Rechtsnatur61
2. Vorverkaufsgebühren63
3. Rückerstattung von Eintrittspreis und Vorverkaufsgebühr64
V. Veranstalter - Eventagentur66
VI. Veranstalter - Künstleragentur/Manager - Künstler68
1. Künstleragentur69
2. Manager70
VII. Veranstalter - Sponsor72
VIII. Veranstalter - Subunternehmer77
D. Leistungsstörungen77
I. Grundlagen78
1. Arten der Leistungsstörung78
2. Vertragliche, vorvertragliche und deliktische Haftung80
3. Zurechnung von Verschulden Dritter81
II. Veranstalter - Künstler82
1. „No show“82
2. „Late show“84
3. „Bad show“84
III. Veranstalter - Hallenbetreiber85
1. Mietmängel85
2. Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter86
IV. Veranstalter - Besucher87
1. Auf Seiten des Besuchers87
2. Auf Seiten des Veranstalters88
V. Veranstalter - Sponsor91
E. Durchsetzung der Ansprüche91
I. Außergerichtliche Streitbeilegung91
II. Gerichtliche Durchsetzung92
1. Zivilrechtliches Klageverfahren92
2. Einstweiliges Verfügungsverfahren92
3. Mahnverfahren92
F. Allgemeine Geschäftsbedingungen93
I. Vorteile von AGB94
II. Einbeziehung der AGB94
III. Inhaltskontrolle der AGB95
Zweites Kapitel: Arbeitsrecht99
A. Rechtsquellen des Arbeitsrechtes100
I. Arbeitsrechtliche Gesetze100
II. Tarifverträge101
IV. Arbeitsvertrag102
V. Verhältnis der arbeitsrechtlichen Rechtsquellen zueinander103
VI. Checkliste104
B. Anwendungsbereich des Arbeitsrechtes105
I. Arbeitnehmereigenschaft105
II. Arbeitnehmerähnliche Personen107
C. Überblick über das Individualarbeitsrecht108
I. Begründung des Arbeitsverhältnisses108
II. Die Lohnzahlungspflicht115
III. Haftung im Arbeitsrecht122
IV. Beendigung des Arbeitsverhältnisses127
D. Arbeitsschutzrecht132
Drittes Kapitel: Handels- und Gesellschaftsrecht133
A. Einführung133
B. Grundbegriffe135
C. Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften137
D. Personengesellschaften137
I. Gesellschaft bürgerlichen Rechts138
II. Die offene Handelsgesellschaft (OHG)144
III. Kommanditgesellschaft150
E. Kapitalgesellschaften151
I. GmbH - Gesellschaft mit beschränkter Haftung152
III. Limited158
IV. Verein160
Viertes Kapitel: Gewerblicher Rechtsschutz168
§ 1 Urheberrecht168
A. Einleitung168
B. Urheberrecht171
I. Voraussetzungen des Urheberrechts171
II. Inhalt des Urheberrechts176
III. Schranken des Urheberrechts185
C. Verwandte Schutzrechte190
I. Leistungsarten190
II. Rechte des ausübenden Künstlers190
III. Rechte des Veranstalters194
IV. Rechte des Sendeunternehmens195
V. Schranke der verwandten Schutzrechte196
D. Lizenzen: Urheber- und Leistungsschutzrecht im Rechtsverkehr197
I. Urheberrecht197
II. Verwandte Schutzrechte198
E. Rechtsschutz bei Verletzungen des Urheber- und Leistungsschutzrechts201
I. Zivilrechtliche Ansprüche201
II. Strafbarkeit207
F. Recht am eigenen Bild209
I. Bildnis210
II. Erkennbarkeit210
III. Verbreitung und öffentliche Schaustellung210
IV. Einwilligung211
IV. Ausnahmen211
§ 2 Wettbewerbsrecht214
A. Grundlagen des Wettbewerbsrechts214
I. Gegenstand und Bedeutung des Wettbewerbsrechts214
II. Wettbewerbsrechtliche Nebengesetze215
III. Europäische Entwicklung216
B. Generalklausel - Verbot unlauteren Wettbewerbs216
I. Wettbewerbshandlung217
II. Unlauterkeit219
III. Bagatellklausel221
C. Arten von Wettbewerbsverstößen222
I. Irreführende Werbung222
II. Vergleichende Werbung227
III. Unzumutbare Belästigung228
IV. Rufschädigung231
V. Ausbeutung fremder Leistungen232
VI. Behinderungswettbewerb233
D. Sanktionen235
I. Unterlassungs- und Beseitigungsanspruch236
II. Schadensersatz238
III. Strafrechtlich Sanktion239
E. Verfahren zur Durchsetzung wettbewerbsrechtlicher Ansprüche239
I. Abmahnung239
II. Einstweilige Verfügung241
F. Werbeselbstkontrolle242
§ 3 Markenrecht243
A. Einleitung243
B. Markenschutz und andere Schutzrechte244
I. Markenformen244
II. Registermarke / Benutzungsmarke245
III. Andere Schutzrechte247
C. Überblick zur Deutschen Markenanmeldung249
I. Grundzüge zum Eintragungsverfahren249
II. Formelle und materielle Erfordernisse250
III. Widerspruchsverfahren254
D. Folgen einer Markenrechtsverletzung255
E. Einblick in das internationale Markenrecht255
I. Gemeinschafts-/EU-Marke256
II. IR-Marke257
Fünftes Kapitel: Medienrecht259
A. Einleitung259
B. Überblick über die Medienrechtsgebiete259
I. Presserecht260
II. Rundfunkrecht260
III. Filmrecht260
IV. Internetrecht261
C. Rundfunkrechtliche Fragen rund um die Kulturveranstaltung261
I. Werbung im Rundfunk261
II. Kurzberichterstattung durch Fernsehveranstalter262
D. Presserechtliche Fragen rund um die Kulturveranstaltung268
I. Wahrheitsgemäße Berichterstattung268
II. Zutrittsrecht zu öffentlichen Events269
III. Trennung von Werbung und redaktionellem Teil269
E. Medienzivilrechtliche Rechtsschutzmöglichkeiten269
I. Der Anspruch auf Gegendarstellung270
II. Der Anspruch auf Unterlassung271
III. Der Anspruch auf Berichtigung272
IV. Anspruch auf Schadensersatz272
Sechstes Kapitel: Internetrecht273
A. Einleitung273
I. Rechtsgrundlagen273
II. Internetrechtliche Fragen rund um das Event274
B. Grundlagen des Internetrechts274
I. Zielsetzung des TMG274
II. Begriffsbestimmung der Telemedien275
III. Begriffsbestimmung des Dienstanbieters275
IV. Herkunftslandprinzip in Abgrenzung zum Territorialprinzip/ Schutzlandprinzip276
C. Rechtliche Vorgaben bei der Gestaltung der Website277
I. Impressumspflicht277
II. Haftung beim Setzen von Links284
III. Urheberrechtsverletzung wegen fremden Contents289
D. Domainstreitigkeiten291
I. Überblick291
II. Streitigkeit gegen und um die Domain292
III. „Verbotene“ Domainnamen“- Grenzen freier Formulierbarkeit297
Siebtes Kapitel: Recht der GEMA299
A. Einführung299
B. Urheber- und Leistungsschutzrecht300
C. Verwertungsgesellschaften300
I. Die GEMA301
II. Die GVL306
D. Tarife309
II. Tarife für die Wiedergabe von Tonträgern und Bildtonträgern312
III. Schadensersatz312
IV. Lizenzerwerb für Veranstalter313
V. Einsparungsmöglichkeiten für Veranstalter315
Achtes Kapitel: Versicherungsrecht319
§ 1 Gesetzliche Versicherung – Künstlersozialversicherung319
A. Grundlagen der Künstlersozialversicherung319
B. Die Abgabepflicht der Unternehmer321
I. Künstler und Publizist im Sinne des KSVG321
II. Kreis der abgabepflichtigen Unternehmer323
III. Künstlersozialabgabe (KSK-Abgabe)328
IV. Mitwirkungspflichten der Unternehmer334
V. Sanktionen336
VI. Durchführung und Überwachung der Versicherung: 3. KSVG-Novelle336
C. Anmelde- und Auskunftspflichten selbstständiger Künstler und Publizisten338
I. Kreis der Versicherten339
II. Versicherungsfreiheit339
III. Berufsanfänger340
IV. Beginn, Dauer und Ende der Versicherungspflicht340
V. Beiträge341
VI. Auskunfts- und Meldepflichten341
VII. Sanktionen342
§ 2 Versicherungen als Teil des Risikomanagements344
A. Risk Management im Eventbereich344
B. Grundlagen des Versicherungsvertragsrechtes345
I. Vertragstypische Pflichten345
II. Zustandekommen des Versicherungsvertrages346
III. Vorvertragliche Anzeigepflichten358
IV. Prämienzahlung362
V. Verletzung vertraglicher Obliegenheiten365
VI. Herbeiführung des Versicherungsfalles365
C. Versicherungen im Eventbereich366
I. Haftpflichtversicherung367
II. Elektronik-Versicherung373
III. Veranstaltungsausfall-Versicherung375
IV. Shortfall-Guarantee-Versicherung377
V. Versicherungsmarkt für die Veranstaltungsbranche377
Neuntes Kapitel: Öffentliches Recht381
A. Einführung381
I. Regelungsbereiche und öffentliche Sicherheit381
II. Regelungsinstrumentarien382
B. Versammlungsrechtliche Vorgaben383
I. Anmeldungspflicht und Versammlungsfreiheit383
II. Voraussetzungen für die Anmeldungspflicht385
C. Gewerberechtliche Vorgaben388
I. Gewerbe in Abgrenzung zur künstlerischen Tätigkeit388
II. Stehendes Gewerbe390
III. Volksfeste390
IV. Messen, Ausstellungen und Märkte390
V. Reisegewerbe391
VI. Zuverlässigkeit392
D. Schankerlaubnis und Belehrungsbescheinigung gem. § 42 IfSG392
I. Schankerlaubnis392
II. Belehrungsbescheinigung gem. § 42 IfSG395
E. Vorgaben des Jugendschutzgesetzes (JuSchG)396
I. Alters- und Zeitgrenzen nach dem JschG396
II. Jugendgefährdende Veranstaltungen398
III. Alkoholische Getränke, Rauchen, Tabakwaren398
IV. Bekanntmachungspflicht der Veranstalter399
V. Straf- und Bußgeldvorschriften399
F. Umweltrechtliche Vorgaben: Natur- und Drittschutz399
I. Überblick über das Umweltrecht400
II. Naturschutz401
III. Drittschutz406
G. Sondernutzungsgenehmigung und straßenverkehrsrechtliche Erlaubnis415
I. Sondernutzungsgenehmigung415
II. Straßenverkehrsrechtliche Erlaubnis419
H. Vorgaben zur Zusammenarbeit mit Behörden421
I. Zusammenarbeit als Auflage421
II. Polizei423
III. Sanitätsorganisationen424
IV. Verkehrsbetriebe426
J. Baurechtliche Vorgaben427
I. Baugenehmigung427
II. Unterfall: Nutzungsgenehmigung432
III. Vorgaben der Versammlungsstättenverordnung433
IV. Herstellungs- und Ausführungsgenehmigung bei fliegenden Bauten443
Zehntes Kapitel: Steuerrecht445
A. Einleitung445
B. Die Besteuerung des Veranstalters nach Steuerarten445
I. Einkommensteuer446
II. Körperschaftsteuer455
III. Bauabzugsteuer457
IV. Gewerbesteuer458
C. Die steuerliche Behandlung von Künstlern459
I. Der Künstler als Arbeitnehmer459
II. Der Künstler als freiberuflicher Mitarbeiter462
III. Beschränkte Steuerpflicht ausländischer Künstler463
IV. Besondere Steuervergünstigungen für Künstler466
D. Umsatzsteuer467
I. Persönliche Steuerpflicht (Unternehmereigenschaft)467
II. Sachliche Steuerpflicht469
III. Steuerbefreiungen470
IV. Steuersätze471
V. Vorsteuerabzug473
VI. Ausländische Künstler474
E. Vergnügungssteuer475
F. Sponsoring476
Elftes Kapitel: Zoll und Einfuhrumsatzsteuer478
A. Einleitung478
B. Allgemeines zum Zollrecht478
I. Definition des Zollgebietes479
II. Begriff der Ware481
C. Zollamtliche Überwachung481
D. Überblick relevanter Zollverfahren482
E. Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr482
F. Vorübergehende Verwendung483
I. Allgemeine Voraussetzungen484
II. Verfahren484
III. Voraussetzungen der Bewilligungserteilung487
IV. Gegenstände der vollständigen und teilweisen Einfuhrabgabenbefreiung488
G. Ausfuhrverfahren490
H. Einfuhrumsatzsteuer490
Sachverzeichnis492

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Versicherer im Internet

E-Book Versicherer im Internet
Statuts, Trends und Perspektiven Format: PDF

Seit die ersten deutschen Versicherer 1995 online gingen, hat sich viel getan: Bunte Bilderwelten und der E-Commerce-Hype sind inzwischen vergessen. Das Internet ist heute bei allen marktrelevanten…

Versicherungsmarketing

E-Book Versicherungsmarketing
Schritte zur erfolgreichen Marktpositionierung mit der SWOT-Analyse Format: PDF

Die SWOT-Analyse zählt seit Jahren zu den wichtigsten und in der Praxis am häufigsten eingesetzten Management-Methoden in unterschiedlichen Branchen. Auch im Versicherungsmarketing kann sie…

Kunden gewinnen und binden

E-Book Kunden gewinnen und binden
Mehr verkaufen durch innovatives Marketing Format: PDF

"Versicherungen, Finanz- und Vermögensberatung kann man nicht anfassen. Es sind abstrakte Leistungen. Die Kunden erhalten weder eine Garantie, noch ein Umtauschrecht. Deshalb gelten für die…

Maklerveraltungsprogramme der Zukunft

E-Book Maklerveraltungsprogramme der Zukunft
Ein Ausblick auf zukünfige IT-Systeme zur Unterstützung von Versicherungs- und Finanzvertrieben Format: PDF

Maklern gehört die Zukunft, sie werden den größten Zuwachs als Vertriebssegment der Assekuranz haben. Dieser Satz ist aufgrund der Marktprognosen der Beratungshäuser zum allgemeinen Bewusstsein in…

Verkaufschance Web 2.0

E-Book Verkaufschance Web 2.0
Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen Format: PDF

'Verkaufschance Web 2.0' bietet einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Potenziale im Umgang mit den 'neuen Konsumenten'. Martin Knappe und Alexander Kracklauer beschreiben leicht…

Internationaler E-Commerce

E-Book Internationaler E-Commerce
Chancen und Barrieren aus Konsumentensicht Format: PDF

Georg Fassott untersucht das internationale Konsumentenverhalten im Internet. Hierzu nutzt er Erkenntnisse aus dem Technologie-Akzeptanz-Modell und der Flow-Forschung. Anhand einer Internet- und…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...