Sie sind hier
E-Book

Australien

Landeshauptgeschichte

AutorAlois Maier
VerlagAlois Maier
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl31 Seiten
ISBN9783000144219
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis5,50 EUR
Die wichtigsten Zeitphasen, beschrieben und illustriert mit Aufnahmen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhalt
  2. Landesgeschichte
  3. Arltunga Historical Reserve
  4. Jack Pioneer des King Canyon
  5. Flying Doctor
  6. Barrier Riff
  7. Kakadu Nationalpark
Leseprobe
GESCHICHTE (S. 5)

Die Landmassen von Australien gehören zu den ältesten der Welt und waren einst Teil des Urkontinents Gondwana. Nachdem dieser Urkontinent vor ca. 15 Millionen Jahren auseinander brach, entstand das heutige Australien, so wie wir es kennen. Durch die tektonischen Erdbewegungen sind seit ca. 100 Millionen Jahren keine Berge mehr entstanden. Es wird angenommen, dass die ersten Einwanderungen in der Traumzeit, ca. 60.000 Jahre vor Christus, von den Inselketten Indonesiens stattfanden. Denn zu dieser Zeit war der Kontinent Australien nur 90 km von Indonesien entfernt und das Meer war nicht allzu tief. Im Lake Mango in der New-South-Wales-Provinz wurde vermutlich das älteste Menschenskelett entdeckt, das je gefunden worden ist. Durch die DNS-Analyse wird das Alter des Skeletts auf ca. 60.000 Jahre geschätzt und somit ist dies der erste festhafte Beweis, mit dem die Geschichte der Bevölkerung Australiens anfangen könnte.

Es ist bis heute unter den Gelehrten noch nicht geklärt worden, wann die Traumzeit-Epoche anfing. Es gibt Spekulationen auf 120.000 Jahre v. Chr. und 40.000 bis 60.000 Jahre v. Chr.; fest steht, dass der Kontinent 32.000 Jahre v. Chr. vollständig besiedelt war. Im Kakadu-Nationalpark gibt es darüber mehrere Felszeichnungen. Es ist bekannt, dass es ca. 40.000 Jahre zuvor Zivilisationen auf diesem Kontinent gab, welche eine reiche und zur damaligen Zeit hoch entwickelte Kultur hatten. Lange bevor die Europäer nach Australien kamen, waren Flussgebiete, tropische Regenwälder und Wüsten-Randgebiete von den Aborigines besiedelt. Historiker schätzen, dass einst über 500 komplexe Sprachen gesprochen wurden. Die Hauptstämme waren zwischen 500 und 700 Mann stark, wobei diese wiederum in kleinere Gruppen zwischen 10 und 70 Personen unterteilt waren. Einige der Gruppen waren sesshaft, die meisten waren aber Nomadengruppen. Das Land wurde von den Aborigines nicht bewirtschaftet, ein Sinn für Eigentum war kaum vorhanden, dennoch wurden die Hauptstammesgrenzen respektiert. Konflikte gab es nicht, da das Land unendlich groß ist und mehr als genügend Platz für alle da war. Ihre Hauptnahrung wurde durch Jagen und Sammeln verschafft, die Männer waren zuständig für das Jagen und die Frauen für das Sammeln. Häufiger war die Ernährung durch das Sammeln der Frauen gewährleistet. Häufig wurde zum Jagen der Busch niedergebrannt, mit dem bekannten Fire Stick Farming.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt3
GESCHICHTE4
ARLTUNGA HISTORICAL RESERVE13
JACK COTTERILL – PIONIER DES KINGS CANYON17
FLIEGENDER DOKTOR21
GESCHICHTE DES BARRIER-RIFFS25
KAKADU-NATIONALPARK29

Weitere E-Books zum Thema: Fernreisen - Afrika - Australien - Asien

Bliefe von dlüben

E-Book Bliefe von dlüben
Der China-Crashkurs Format: ePUB

Der Journalist und Satiriker Christian Y. Schmidt kennt sich in China bestens aus, ist er doch mit einer Chinesin verheiratet und lebt in Peking. Hier beobachtet, probiert und kostet er, was er an…

Bildung, Politik und Menschenrecht

E-Book Bildung, Politik und Menschenrecht
Ein ethischer Diskurs Format: PDF

Dieses Grundlagenwerk für die bildungsethische Debatte wirft einen Blick auf das Thema Bildungsgerechtigkeit aus christlich-sozialethischer Sicht und geht aktuellen konkreten bildungspolitischen…

Fachdidaktik Latein kompakt

E-Book Fachdidaktik Latein kompakt
Format: PDF

Der Lateinunterricht erfreut sich steigender Beliebtheit bei Schülern und Eltern an Gymnasien und Gesamtschulen: Noch nie haben in Deutschland so viele Schüler Latein gelernt wie heute. Dies bringt…

Bildung, Politik und Menschenrecht

E-Book Bildung, Politik und Menschenrecht
Ein ethischer Diskurs Format: PDF

Dieses Grundlagenwerk für die bildungsethische Debatte wirft einen Blick auf das Thema Bildungsgerechtigkeit aus christlich-sozialethischer Sicht und geht aktuellen konkreten bildungspolitischen…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...